Autor Thema: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48  (Gelesen 3210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7886
  • General
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #15 am: 11. Juli 2022, 08:17 »
Hallo Frank,

wirklich gute Arbeit bisher, wenn ich auch bei der Farbgebung der Tragflächen so meine Zweifel habe, ob es diese Metallfarben zu der Zeit überhaupt schon gab. Oder hast Du da Quellen zu?
Ich bleibe auf jeden Fall dran.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #16 am: 30. Juli 2022, 13:11 »
Hallo Klaus,

bei der Farbgebung hab ich mich auf die Angaben von Eduard verlassen.
Und ich denke das die keine komplette fiktive Farbgebung angeben :36:

Desweiteren geht es mir bei diesem Bau hauptsächlich um das Verspannen am Ende.

 
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #17 am: 30. Juli 2022, 16:25 »
Hallo Leute,


endlich konnte ich etwas weiter machen.

Es ging weiter mit der Lakierung des Rumpes.



Danach habe ichden bereich des Leitwerks das einen roten streifen bekommt lakiert und danach diesen mit Tape abgeklebt.



Dann wurde das ganze in Dark Green von Tamiya lakiert.





Nach dem abziehen des Tapes war das ergebniss nicht ganz so wie gewünscht.



Aber OK, wird dann halt von Hand nachgemalt.

Während der Rumpf trocknet habe ich mich um die Räder gekümmert.
Die Felge auch in Dark Green und der Reifen in RAF Dark Sea Grey.



soweit zu meiner Pfalz.
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #18 am: 30. Juli 2022, 18:48 »
Hallo Frank,
Wieso hast Du Dich für eine andere Farbvarisnte als die von Deiner Frau gewünscht entschieden???
Sowas kann böse Ärger geben ...

Diese rote Paspelluerung hast Du astrein gepinselt!  :gut:

Horrido

Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #19 am: 31. Juli 2022, 11:00 »
Hi Steffen,

hatte meine Frau noch mal gefragt und da kam die Rote Lakierung raus :teufel:

Aber ich muß dir recht geben das kann echt Ärger geben. 
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #20 am: 12. August 2022, 12:48 »
Guude,

hier mal wieder ein kleines Update.

Nachdem der Klarlack ausreichen getrocknet ist kamen die Decals drauf und ich glaube es sind gesamt 22 stk.
Kein vergleich zu ner F-4 auf der gefühlt alle sind  :teufel:

Hier nun die Bilder.

Zuerst die ober Tragfläche von oben.



Dann die untere.



Und zu guter letzt der Rumpf.


Nach den Decals habe ich mich am Propeller versucht.
Erst in Buff lakiert und dann versucht mit einem Aquarellstift in Burnt Siena die zweite Holzlage zu malen.



Danach den Propeller mit Crystal Orange überlakiert um die Farben etwas anzugleichen.



So das war´s
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #21 am: 12. August 2022, 13:39 »
Hi Frank,
das sieht alles sehr gut aus was Du da machst!!!

Bald kommt ja das Wichtigste!

Bin gespannt ( was ein Wortspiel ) :4:

Steffen  :1:
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #22 am: 12. August 2022, 16:46 »
Hallo Steffen,

danke für´s Lob.
Und auch ich bin gespannt wie spannend die sache wird. :zwinker:

Gruß
 Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7886
  • General
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #23 am: 15. August 2022, 06:12 »
Hallo Frank,

bis hierher wirklich gut gemacht und auf die Verspannung bin ich auch neugierig.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #24 am: 21. August 2022, 15:18 »
Hi Leute,

heute ging´s weiter.

zuerst wurde ein Kabel Chinch auf irgendwas geopfert.



Danach habe ich einige Kupferstücke soweit ich es hinbekommen hab gerade gezogen.



Und dann wurd´s Spannend, ich hab der Schwiegermutter eine Nadel gemopst und daraus einen haken gemacht.



Mit dessen hilfe wurde dann ein Kupferkabel verdrillt, damit eine Öse entsteht.



Ich weiß eigentlich müßten es Spannschlösser sein, aber soweit sind meine fähigkeiten noch nicht.

Dann hab ich noch einige Ösen produziert und warte jetzt noch das die Fläschenstreben trocknen damit die Trockenanpassung starten kann.



So bis nächste Woche.
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2392
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #25 am: 22. August 2022, 12:32 »
Hallo Frank,
Du bekommst einen Draht gerade,wenn du ihn in an einem Ende befestigt und am anderen Ende in die Bohrmaschine spannst. Durch den Drill wird er dann gerade, aber eben auch ein wenig dicker.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #26 am: 28. August 2022, 11:55 »
Hallo Leute,

ein kleines Update.

Heute wurden die Ösen an der Fläche angebracht.



Und danach Silber gemalt.



Danach habe ich schon mal das Fahrwerk vorbereitet.



Ja und dann kamen meine ersten Drähte dran.



Und hier nun die fertige betätigung der ruder.





Achso und der Schleifsporn kam auch noch dran.
So das war´s.

Nochmal´s Danke Achim für die Bilder. :biggrin:
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #27 am: 29. August 2022, 07:33 »
Hi Frank,
Zwei Fragen hätt' ich:
Wie befestigt Du Deine Ösen? Loch gebohrt - reinstecken - Sekundenkleber?
Welchen Draht nimmst Du zum Spannen?

Cheerio
Steffen  :1:
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2392
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #28 am: 30. August 2022, 08:42 »
Hallo Frank,

ah...das sieht gut aus. Und das mit den Bildern gern geschehen.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Raus aus der komfortzone Pfalz D.III in 1/48
« Antwort #29 am: 01. September 2022, 13:24 »
Hallo Steffen,

zu deiner Frage.
Ja ich Bohre ein 0,3mm loch etwa 2mm tief.
Dann den Draht leicht in Sekundenkleber getaucht und fertig.
Für die Verspannung nutze ich Rigging Fine von Ammo of Mig in 0,03mm und das wird dann mit Silber angemalt.
So Einfach :23:

Ich hoffe ich konnte deine Frage zur zufriedenheit beantworten.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-