Autor Thema: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943  (Gelesen 7851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #45 am: 25. März 2021, 21:06 »
@lappes
Mit Vernunft darf man hier keinesfalls ran gehen, Zeitaufwand und Gegenwert sind völlig zu ignorieren. Das ist ein Hobby und ich hatte einfach Bock darauf.  :23:

@ all
Es lebt noch. Unter Einbeziehung okkulter Praktiken ist es mir gelungen, die hinteren Kotflügel fertig zu stellen und endlich ans Modell zu bringen. Endlich ! Dass sie dabei die Plastik-Farbe von gelb nach grau gewechselt haben, hat absolut und rein gar nichts damit zu tun, dass ich noch entsprechende DRAGON Bauteile gefunden habe. :36:  Purer Zufall.  :pffft:







Die Scharniere müssen noch ergänzt werden, dafür klebe ich simpel Stücken von 1mm Rundprofil ein. Die Federn an den Seiten der hinteren Kotflügel werden wieder aus Kupferlitze gewickelt.
Mann, was bin ich froh das leidige Thema Kettenbleche endlich gelöst zu haben. Jetzt fehlen wirklich nur noch Bordwerkzeuge und Laufwerk.  :10:

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #46 am: 16. April 2021, 21:05 »
Wenn @Olly122 hier so schnell immer wieder den neuesten Stand an seinem Panzer IV präsentiert, sollte ich vielleicht auch mal wieder ein/zwei Bilder zeigen.
Gut, Hier also frisch von der Werkbank ein paar Schnappschüsse.
Es lohnt noch nicht wirklich, aber ein Baubericht will halt regelmäßig mit Bildern gefüttert werden.  :37:

Ich hatte von DRAGON auch die Federn für die Kotflügel vorn und hinten in der Krambox. Aber da DRAGON es geschafft hat, die Angüsse mitten im sichtbaren Bereich der Federn zu platzieren, sind diese Plastikbauteile praktisch unbrauchbar. Also Stücken von 0,5mm EVERGREEN Rundprofil einkleben, 0,1mm Kupferlitze um 0,2mm Federstahldraht wickeln, ablängen und mit Sekundenkleber anbringen.



Das gleiche Spiel mit den Federn der hinteren Kotflügel. Die Krambox half hier mit der passenden Variante Rohrwischerstangen vom Werk Nibelungen in Form eines DRAGON Bauteiles. Hier nur die Stangen auf der linken Seite mit einem 0,3mm Bohrer aufbohren und Bauteil ankleben.



An der rechten Fahrzeugseite kamen noch die Holzrinne für die abklappbare 2m Antenne und der Spaten an ihren Platz.
Vorn auf dem Wannendach wurden die angegossenen Scharniere vorsichtig abgetrennt und jeweils um einen knappen Millimeter versetzt, um die weitaus besser detaillierten DRAGON Fahrer- & Funker- Luken anbringen zu können.



Das noch fehlende Bordwerkzeug ist zusammen gesucht und sollte noch an diesem Wochenende verbaut werden. Hoffe ich jedenfalls ... falls nicht wieder Irgendetwas dazwischen kommt. Wie auch immer. Sobald der Rohbau fertig ist, gibt es mehr als nur ein paar spontane Schnappschüsse.  :23:



Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 118
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #47 am: 16. April 2021, 22:58 »
Freut mich, dass es weitergeht!  :pop:

Grüße,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #48 am: 17. April 2021, 16:57 »
Definitiv.  :23:

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #49 am: 17. April 2021, 20:56 »
Die Federn für die Kotflügel sind wirklich allerfeinst, die werde ich kopieren! Ich freue mich auf jedes Update von dir!   :7:
Das ist ganz großes Kino! So wie es aussieht, bist du bald auf der Zielgeraden. Die Lackierung wird bestimmt auch super!


Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #50 am: 18. April 2021, 00:11 »
Danke für die Lorbeeren.  :22:
Ich habe heute nicht viel geschafft. Das Wetter war einigermaßen und im Garten muss noch einiges vorbereitet werden.
So wurde heute Abend nur die 20ton Stahlwinde (Wagenheber) von ROYAL Model zusammen gebaut und am Modell kamen nur die Ersatzkettenglieder und die Bosch Scheinwerfer mitsamt Verkabelung dran.
Das Royal Model Zubehör ist aus diversen winzigen Resin- und Ätzteilen zusammen zu bauen. Fummelig und sehr zeitaufwändig, aber hervorragend detailliert.
Es sollte aber klappen, morgen die restliche Bordausrüstung anzubringen. Dann mache ich neue Fotos  :zwinker:

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #51 am: 19. April 2021, 13:17 »
Wo sind denn jetzt die Fotos? Das geht schneller!  :keks:

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #52 am: 19. April 2021, 17:39 »
Habe es gestern nicht mehr geschafft. Aktuell sind beide Kettenbleche mit Bordausrüstung versehen. Aber an Bug & Heck fehlen noch Details.   :down:

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #53 am: 20. April 2021, 06:25 »
Jeden Tag ein Kreuz, äh Werkzeug und dann hast du die Bauphase in nicht einmal einer Woche abgeschlossen!  :gut:

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #54 am: 22. April 2021, 21:40 »
Jawoll ! Soeben die letzte Schraube geklebt. Rohbau ist fertig ! Bis zuletzt hat er gezickt. Half ihm aber alles nix ; jetzt isser lackierfertig.
Gut. Bilder gibt es dann morgen mit Tageslicht.

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #55 am: 22. April 2021, 22:10 »
Super! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt kommt der beste Teil. Ich empfinde es jedenfalls immer so!

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #56 am: 22. April 2021, 22:17 »
Ehrlich gesagt ; lackieren ist bei mir die lästige Pflichtkür. Ich habe es mehr mit dem Bauen selbst.

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #57 am: 23. April 2021, 13:51 »
Na dann! Tu deine verdammte Pflicht und Schuldigkeit!  :23:

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 2952
  • Oberstleutnant
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #58 am: 23. April 2021, 13:51 »
Hier nun die Bilder vom lackierfertigen Rohbau.

So steht er da.



Gehen wir mal auf einen Rundgang und ins Detail. Bugansicht.
Die fotogeätzten Halter der 7 Ersatzkettenglieder auf dem Bug spendierte der DRAGON 6300 "Pz.Kpfw.IV Ausf.H" Bausatz.



Die 10 Ersatzkettenglieder vorn am Bug werden von einer Stange gesichert, ein typisches Nibelungen Charakteristikum dieser Zeit. Krupp und Vomag verwendeten statt dessen zur Sicherung metallene T-Stücken, welche am Träger der Ersatzkettenglieder angebracht waren.



Zwei Bosch Scheinwerfer, passend zum Produktionszeitraum. Die Position der Bosch Scheinwerfer ist jedoch spezifisch für Nibelungen ; ganz vorn in den Ecken der Riffelbleche. Ebenso Nibelungen-typisch ; die sich hierdurch schräg nach hinten ergebende Kabelführung der Scheinwerfer.



Feine Messingkettchen auf 1cm abgelängt und mittels gebogener Ringe aus 0,1mm Kupferlitze befestigt. Die Ringe sind natürlich voll beweglich in die zuvor angebohrten Schleppbolzen eingesetzt. So viel Detail-Fetischismus muss schon sein.



Unten an den Innenseiten der Seitenvorgelege wurden fehlende Schrauben ergänzt : aus dem Set  MENG SPS-007 "Nuts & Bolts Set B small" die 0,8mm Schraubenköpfe.



Linke Seite vorn.
Die Herausforderung war hier die Art und Anordnung der Bordwerkzeuge passend zum Herstellerwerk Nibelungen und zum Produktionszeitraum zu recherchieren. Man finde erst einmal entsprechende Originalfotos in guter Bildqualität, um darauf genug Details zu erkennen.



Der Halter für die Ersatzlaufrollen entstand komplett im Eigenbau aus 0,2mm Plastik Karte nach Vorbild des Bauteiles im DRAGON 6594 "Pz.Kpfw.IV Ausf.G" Bausatz. Das ITALERI Bauteil war in allen Dimensionen viel zu groß und bis auf 6 Nieten auch undetailliert. Die lackierten DRAGON Laufrollen fanden sich schon so in der Krambox, sie fanden irgendwann den Weg zu mir.



Besonderheit bei Nibelungen gegegenüber Krupp & Vomag ; der Kettenspannschlüssel ist bei Nibelungen seitenvertauscht links und die Brechstange rechts. Damit es für Nibelungen passt, musste am DRAGON Bauteil oben die Verschlüsse der beiden Werkzeughalter abgetrennt und um 180° gedreht wieder angeklebt werden.
Zweite Besonderheit links hinten ist das zylindrische Kolonnenfahrgerät (Rücklicht), welches bei Nibelungen vorübergehend nur für kurze Zeit schon so früh verbaut wurde. Standard wurde es erst viel später.
Auf dem Kotflügel unten rechts im Bild erkennt man das Katzenauge (Rückstrahler), ein Ätzteil aus dem DRAGON 6300 "Pz.Kpfw.IV Ausf.H" Bausatz.




Andere Seite.
Hier ist nun seitenvertauscht und Nibelungen-typisch die Brechstange.
Die drei Ersatzkettenglieder kommen aus dem RYE FIELD 5046 "Panzer IV Ausf.H" Bausatz. Dort liegen sie doppelt bei, somit konnte ein Satz geplündert werden. Auch wenn man es auf dem Foto kaum erkennt, aber ich habe Bohrungen für die Kettenbolzen allesamt mit einem 0,45mm Bohrer aufgebohrt.



Oben im nachfolgenden Bild ist an der Walzenblende jetzt der Antennenabweiser um das koaxiale Turm-MG zu sehen. Der liegt im DRAGON 6594 "Pz.Kpfw.IV Ausf.G" Bausatz doppelt bei. Für Nibelungen muss er modifiziert werden ; die Versteifung vorn im Bogen musste weg und ebenso die Nieten obenauf (Nieten sind auf dem Foto noch dran, habe ich vergessen zu entfernen).
Weitere Nibelungen Besonderheit am Antennenabweiser ; er ist horizontal angebracht. Bei Krupp & Vomag fällt er schräg nach hinten ab um an der unteren Ecke der Walzenblende angeschweißt zu sein.



Die 20ton Stahlwinde (Wagenheber) ist ein Zubehör von ROYAL MODEL. Ein Bausatz für sich, aber Klasse. Mir ist beim Versäubern der Resinteile natürlich prompt der Kurbelgriff ins Nirvana entflogen. Daher entstand dieser aus EVERGREEN 1mm Rundprofil neu. Dem Set liegen zwei verschiedene Wagenheber-Füsse bei, ich wählte den zu jener Zeit für Nibelungen typischen.
Die Halter der 20ton Stahlwinde kommen aus dem TAMIYA 35185 "Panzerkampfwagen IV On-Vehicle Equipment Set", lediglich die daran fehlenden Unterteile wurden mittels Plastik Karte ergänzt..



Und zum Abschluss noch ein paar Totalaufnahmen :









Eigene Vorgabe erfüllt. Nur Zeug verwendet, was schon da war. Nix extra dazu gekauft.

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 393
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Pz.Kpfw.IV Ausf.G - Sizilien 1943
« Antwort #59 am: 23. April 2021, 14:54 »

... ich bin hiermit ausdrücklich und nachhaltig beeindruckt.  :22:    :ThumbUp:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-