Autor Thema: Workshop auf Youtube, Konstruktion einer Stahltrosse mit Fusion 360  (Gelesen 607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harald D.

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 335
Hallo Modellbaufreunde,

in der Vergangenheit bin ich wiederholt auf das Konstruieren von Druckteilen für unser Hobby angesprochen worden.

Um aufzuzeigen, wie einfach dieses Konstruieren letztlich doch ist, ist in mir die Idee gereift, auf Youtube dazu kurze Video-Anleitungen für Fusion 360 zu erstellen.

Hier  ist nun also mein Erstlingswerk.

Ich hoffe es gefällt euch und ihr urteilt nicht zu streng über mich. Immerhin ist das mein Erstlingswerk und daher noch etwas holperig  :43:

Ich habe keinerlei finaznielle Interessen an den Videos und mache es nur aus Spaß an der Freude. Gleichzeitig möchte ich einfach dazu beitragen, dass unnötige Ängste im Umgang mit der Konstruktion und dem 3D Druck der Vergangenheit angehören werden.

Ich hatte ja schon mal geschrieben Jeder kann 3D Druck und konstruieren, man muss es nur mal versuchen!!!

Als 2. Video folgt dann als Abschluss von Video 1., die Konstruktion der Kauschen, das Skalieren und das Vorbereiten (Exportieren der Dateien) zum Ausdruck.

Video 3. beschäftigt sich dann mit der Konstruktion eines Laufrollenpaars eines beliebigen Panzerkampfwagens. Ihr werdet erstaunt sein, wie einfach das geht und ich meine wirklich einfach.

Lasst mich einfach wissen, ob euch das Video gefällt und was ich verbessern kann.

Grüße von Harald

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1035
Hallo Harald,

sehr schön das du dir die Arbeit mit dem Video gemacht hast.   :ThumbUp: :ThumbUp:

Habs natürlich gleich mal nachgemacht  :23:

----------------------

----------------------






Als Anmerkung zu deinem Video hätte ich folgendes:

- der Ton ist arg leise, man muss die Lautstärke schon ziemlich hochdrehen um dich zu verstehen

- beim Aufklappen von Menüs (z.B. beim ERSTELLEN -Sweeping, oder KONSTRUIEREN-neue Ebene) wird der Inhalt nicht angezeigt.
  Besonders beim "Sweeping" sieht man den Dialog nicht, also auch nicht was du dort einträgst.
  Das macht das "Nachmachen" natürlich etwas schwierig. (Bis ich mal raushatte das man die Anzahl der Windung einfach hinter den Drehwinkel schreiben kann, 360 deg * 10  :bonk:)

  Ich weis jetzt nicht an was das liegen könnte.



Auf jedenfall hast du mich jetzt mal angefixt mich mit dem Fusion360 weiter zu beschäftigen.

Danke für deine Mühe.   :5:


Gruß
Steffen




"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline JerschderBersch

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 20
@Harald D.
Vielen Dank für dein Video. Alles leicht und verständlich erklärt.
Habe dich gleich mal abonniert  :pop:
Was es zu verbessern gilt, hat Steffen ja schon aufgeführt.
Ich selbst arbeite auch mit Fusion aber erst seit knapp 3 Jahren mit gesundheitlichen Unterbrechungen :22:
Bin auf deine weiteren Videos gespannt.
gruss
Jörg

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6641
  • General
Hallo Harald,

sehr cool, dass Du Dir die Arbeit machst, hier mal einige Basics an Konstruktionsschritten zu zeigen.
Veilen Dank, der "Kanal" ist abonniert.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Harald D.

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 335
Zunächst mal Danke euch allen für das Lob.

Ich werde das Video nochmals überarbeiten und dann bei YouTube einstellen und das Alte löschen.

Wie Windows üblich hat das eigene Bildschirmaufzeichnungsprogramm kläglich versagt und nicht alles aufgezeichnet.
Es ist auch ansonsten nur rudimentär zu gebrauchen (wen´s interessiert unter der Tastenkombi Win+G kann man es aufrufen und Bildschirmaufzeichnungen damit machen).

Ich habe aber jetzt ein ebenfalls kostenfreies Alternativ Programm gefunden, das fehlerfrei funktioniert.


Hallo Harald,

..................

Als Anmerkung zu deinem Video hätte ich folgendes:

- der Ton ist arg leise, man muss die Lautstärke schon ziemlich hochdrehen um dich zu verstehen

- beim Aufklappen von Menüs (z.B. beim ERSTELLEN -Sweeping, oder KONSTRUIEREN-neue Ebene) wird der Inhalt nicht angezeigt.
  Besonders beim "Sweeping" sieht man den Dialog nicht, also auch nicht was du dort einträgst.
  Das macht das "Nachmachen" natürlich etwas schwierig. (Bis ich mal raushatte das man die Anzahl der Windung einfach hinter den Drehwinkel schreiben kann, 360 deg * 10  :bonk:)

  .............................

Gruß
Steffen

Hallo Steffen,

leider habe ich das mit den Klappmenüs auch erst nach dem Veröffentlichen gesehen.

Die Ursache dafür habe ich oben schon beschrieben.

Also jetzt sollte es klappen. Zudem hatte ich im Nachhinein noch ein paar Ideen, wie der Konstruktionsprozess noch etwas zu vereinfachen ist.

Es ist gar nicht so einfach, so ein Video aufzuzeichnen und ganz schön anstrengend die Gedanke simultan zur Aufzeichnung ins Micro zu sprechen und das auch noch fehlerfrei und den Dialekt dabei zu unterdrücken.

Aber wie in allen Dingen, es braucht halt Übung, Übung und nochmals Übung.
Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2520
Hallo

Guter Gedanke, leider bin ich in V5 unterwegs. Das wird hier wohl niemand benutzen.

Grüße Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 335
So, jetzt habe ich das alte Video gelöscht und das Überarbeitete dafür eingestellt.

Der Link dazu lautet:

Gleichzeitig habe ich auch den 2. Teil und Abschluss des Videotutorials der Konstruktion einer Stahltrosse eingestellt.

Der Link dazu lautet:

Im nächsten Video ist dann die einfache und schnelle Konstruktion einer Laufwerksrolle das Thema.

Leider konnte ich den Ton der Videos nicht wesentlich verbessern. Das ist leider meinem alten Microfon geschuldet, das einfach nicht mehr hergibt.
Wenn wieder ein Budget vorhanden ist, werde ich es gegen ein Neues tauschen. Solange.... :denk:
Grüße von Harald

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1035
.... die Überarbeitung hat sich defintiv gelohnt.  :ThumbUp:


Danke für deine Mühe  :5:
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"