Autor Thema: Matilda II  (Gelesen 2066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sergas

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 131
Matilda II
« am: 09. April 2017, 01:24 »
Hallo

nach langen hin und her, hab ich nun mein drittes Fahrzeug fertig bekommen!
Ich habe nicht nur an diesem Panzer gebastelt, sondern auch an einem Tiger 1 und einem ISU-152. Bei dem Tiger hab ich zum ersten mal versucht ein "Tarnmuster" hinzubekommen, was mir leider noch nicht wirklich gelungen ist. Ich bekomme es noch nicht wirklich hin "gleichmaessige" Linien zu erstellen, entweder ich hab eine gute Linie oder es kommt zuviel aus der Pistole und es sieht nicht gut aus! Bin also fuer jede Hilfe offen ':blush'   Wieviel PSI z.B (ich z.B nehme 18 fuer alles!! Vielleicht muss ich viel viel weniger PSI nehmen fuer ein Tarnmuster '<img'> )
Denn ISU-152 muss ich nurnoch Altern, habe aber z.Z keine lust dazu.

Nun zu diesem Projekt:
Mein Ziel war es, ein Panzer waehrend dem Afrikafeldzug zu bauen. Da diese Fahrzeuge ziemlich viel einstecken mussten: Sandstuerme und die Hitze usw. sieht dieser Panzer ziemlich mitgenommen aus !

Gebaut wurde der Matilda II von Tamiya. Das Shipping hab ich mit einem stueck Watte aufgetragen (was mir denk ich schon recht gut gelungen ist, ausser einer stelle an der linken schuerze!. Dort hab ich zuviel aufgetragen und hab versucht es mit Tamiya Thinner wieder runterzubekommen. Als ich angefangen habe zu rubbeln, ist aufeinmal die grundfarbe zum vorschein gekommen. Hatte keine lust fuer diesen kleinen Punkt meine Airbrush rauszuholen, hab also diesen fleck mit einem Pinsel "repariert"!! ) Die restliche alterung wurde mit Tamiya Panel Line Accent Color "Brown" und Valleyo Washes/Pigments aufgetragen.
Die Figuren sind jetzt nicht so der renner!!! Aber Figuren bemalen ist ja mit das schwerste.


Long story short.... hier nun die Bilder:















































ich hoffe die Bilder gefallen euch

gruss
David  '<img'>





Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2534
Matilda II
« Antwort #1 am: 09. April 2017, 08:46 »
Hallo David,

ist doch schon mal ganz ordentlich für deinen Dritten. Mein sahen am Anfang auch so aus und ich baue jetzt seit 17 Jahren. Du siehst es kann ein langer Weg sein. Ein Tipp von mir, verzettel dich nicht. Bau ein Modell und dann das nächste.

Der Bau scheint aus der Schachtel erfolgt zu sein. Das ist ja auch in Ordnung. Das mit den feineren Details kommt im Laufe der Zeit. Unschön sind Spalten und Grate, wie hinten an der Tonne. Da solltest du in Zukunft drauf achten.

Bei der Lackierung kann man erkennen das du mit vorschattieren gearbeitet hast. Damit bist du schon auf dem richtigen Weg. Ich vermute das es Tamiya Farben sind mit denen du lackiert hast. Die Farben sind gut zu handhaben. Haben aber ihre Tücken. Das Spritzbild sieht recht rau aus. Tamiya Farben trocknen sehr schnell und wenn kein Retarder, also Trocknungverzögerer, untergemischt ist, trocknet die Farbe in der Luft und gibt dann ein raues Sprühbild. Mein Mittel dagegen 50Teile Farbe /50 Teile Verdünnung dann  10Teile Mr.Retarder mild (Mr.Hobby) zugeben und 20Teile Klarlack Tamiya X-22. Das müsste dann eine glatte Oberfläche ergeben. das ganze versiegeln und jetzt kannst du gut mit gezieltem Pin-washing Vertiefungen herausarbeiten. Das gibt dann Tiefe. Mattlack zum Schluss. Und dann Trockenmalen.
Einstauben. Das Einstauben hast du ja schon ganz gut hinbekommen.

Die Figuren .... auf dieser Seite gibt es unten im Bunker einen Figurenmalkurs von Markus. Dann wird das in Zukunft auch mit den Augen klappen.

Gruß
Achim

P.S. die Modelle gut fotografieren, da benötigst du keine Hilfe. Das hast du gut gemacht.
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Sergas

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 131
Matilda II
« Antwort #2 am: 09. April 2017, 18:08 »
Danke fuer das kompliment.

Ja ich hab Tamiya Farben benutzt. Ich lebe in Canada und Tamiya ist "die" Firma, also jeder Modellbauladen hat Tamiya Farben und wenn man glueck hat vielleicht noch ein anderen anbieter!

Vielleicht versuch ich beim naechsten Modell andere Farben, zumindest fuer die Airbrush, das feinbemalen klappt schon ganz gut mit Tamiya.
Humbrol, Testors, Modell Master und Valleyo sind Farben die ich kaufen koennte. Sind aber entsprechen teuer.

gruss
David  '<img'>

Offline Wimpl

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3796
Matilda II
« Antwort #3 am: 09. April 2017, 18:24 »
Bleibe bitte bei Tamiya-Farben für´s lackieren...das sind die idealsten Farben für die Airbrush!!
Experimentiere ein wenig mit Mischverhältnissen (Farbe/Verdünner) und du wirst glücklich mit denen...

Vallejo-Farben sind wieder ideal zum Figurenmalen...suche mal im Netz nach ein paar Anleitungen...

Zu den Augen ein Tipp: Mit einem feinen Pinsel (00 oder noch feiner) erst das ganze Auge schwarz ausmalen, dann nach dem trocknen das Weiße auftragen (feinen schwarzen Rand lassen) und dann in die Mitte die Pupille setzen...je besser detailliert die Figuren sind desto besser geht das.

Vielleicht mit einer großen (1/9 oder 1/16) Figur anfangen und dann an kleine Figuren rantasten...

Spritzguss-Figuren haben aber meist sehr verwaschene Details, die sind schwer zu bemalen...aber man kann zumindest die Köpfe ersetzen.
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!

Offline Sergas

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 131
Matilda II
« Antwort #4 am: 10. April 2017, 16:18 »
Danke fuer den tipp mit den Augen. Werde es aufjedenfall bei meiner naechsten Figur ausprobieren! Zur zeit mal ich noch "Katzenaugen". Bemale die Augen erst Weiss, dann kommt eine Schwarzer strich mittig und danach verkleinere ich denn strich mit Weisser farber wieder. Muss aber dazu sagen, die Fotos lassen die Augen oder pupillen schon ziemlich extrem erscheinen! Denke mal ich mach sie beim naechsten mal noch kleiner.
Tamiya Farben sind da wirklich schrecklich, trocknen leider sehr schnell. Vielleicht versuche ich beim naechsten mal wirklich andere Farben.

Und die Figuren die ich hier bekomme sind in 90% der faelle von Tamiya, die sind leider nicht so detailliert wie Figuren von anderen Herstellern (zumindest was ich im Internet gesehen habe).

gruss
David  '<img'>





Offline Wimpl

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3796
Matilda II
« Antwort #5 am: 10. April 2017, 16:34 »
Schau mal ob du Köpfe von Hornet oder anderen Herstellern bekommst (im Netz mal schauen), die sind super, kosten wenig, werten aber die Spritzgußfiguren schon sehr auf...

wenn du Dir da verschiedene zulegst (Amis, Deutsche, Briten, Russen, mit und ohne Helm, mit Kappe, barhäuptig, es gibt sogar welche mit Glatze) kannst du schon so einiges rausholen.
Schau mal => H I E R <= rein!!!

Zur zeit sind die Augen halt so wie wir alle angefangen haben...

Hinweis: Die Augen wären in diesem Masstab zwischen 0,5 und 0,75 Millimetern groß, je nachdem ob zugeniffen oder weit offen...=> H I E R <=
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!

Offline Sergas

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 131
Matilda II
« Antwort #6 am: 10. April 2017, 19:51 »
Danke fuer die Seite.
Also man sieht da schon ein sehr grossen unterschied in der detalierung. Zur zeit bin ich noch am lernen, also jetzt extra Geld ausgeben fuer Koepfe, ich warte erst mal noch. Werde aber mal bei Amazon oder ebay gucken (man muss bei Sockelshop schon alleine 60$ nur fuer den versand bezahlen) fuer Shops in Canada.


gruss
David  '<img'>