Autor Thema: Sturmtruppe 1918  (Gelesen 1406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« am: 14. Februar 2016, 19:32 »
Ich habe mich zum Geburtstag selber beschenkt:

Die neue Young Miniatures Büste eines Sturmsoldaten von 1918. Eine tolle Büste, seit den ersten Fotos auf Facebook wollte ich die bemalen. Klar, dass es nicht so wird wie auf der Packung, aber dennoch musste die Büste her.
3 Kleinigkeiten gab es an der Büste: Das erste ist der Geruch bei Young Büsten (Büste wurde erst einmal nach draußen verbannt), dann der ungünstige Anguss am Helm und zuletzt ist der Helmgurt viel zu kurz. Für den Anguss hilft das Werkzeug von Trumpeter sehr gut.

Daher konnte es auch schnell mit der Bemalung losgehen:














Offline Der Luchs

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 624
Sturmtruppe 1918
« Antwort #1 am: 14. Februar 2016, 19:50 »
Interessante Büste.
Der Anguss ist schon heftig... Danke dir für das kurze Review.


'<img'> an dem Gesicht passiert aber noch was, oder?
Gruß, René

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #2 am: 14. Februar 2016, 20:13 »
Was fehlt den noch am Gesicht?

Offline Der Luchs

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 624
Sturmtruppe 1918
« Antwort #3 am: 14. Februar 2016, 23:34 »
Das ist fertig? Ok, nicht falsch verstehen, bitte.

Das hier steht im krassen Gegensatz zu deinen Warhammer und 1:35 Figuren. Auch deine Miltärfahrzeuge zeigen eine ganz andere Qualität.
Machst du hier irgendetwas anders als bei den kleinen Figuren?


Um genauer zu werden:

-die Augen
Die Schatten sind viel zu dunkel und gar nicht verblendet.
Die Iris ist jeweils nicht wirklich rund, die Pupillen auch nicht. (Wenn die auf Anhieb nicht ganz rund sind kann man die Rundung mit der Irisfarbe von außen recht einfach zurück malen.)
Die Augenbrauen sind sehr unregelmäßig aufgemalt. Beide sind komplett unterschiedlich.
Die Stirnfalten sind, wie die Schatten um die Augen, viel zu dunkel und auch nicht verblendet.

-der Bart
Stell dir die Stoppeln mal in 1:1 vor. Die sind ja zentimerterdick.
Schicker wäre ein Grauschleier in Form einer Lasur über die Wangen und um den Mund.

Was mir aber relativ gut gefällt ist die Mundpartie. Die Schattierung ist nicht zu dunkel und auch der Übergang zur Grundfarbe ist nicht zu hart.

Ich behaupte jetzt einfach, wenn du die Büste in der gleichen Weise bemalst wie deine Fahrzeuge, wird das ein Knaller.

Nochmal die Frage: Machst du hier irgendetwas anders als bei deinen anderen Sachen?
Gruß, René

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #4 am: 15. Februar 2016, 16:49 »
Ich verstehe die Punkte, aber ändern werde ich nichts mehr. Auf normale Entfernung sieht der Kopf so aus, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Offline Der Luchs

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 624
Sturmtruppe 1918
« Antwort #5 am: 15. Februar 2016, 19:40 »
Zitat
Auf normale Entfernung sieht der Kopf so aus, wie ich ihn mir vorgestellt habe.



Dann hast du alles richtig gemacht. '<img'>
Gruß, René

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #6 am: 16. Februar 2016, 16:32 »
Das dumme ist immer, dass Makro-Aufnahmen immer alles viel zu deutlich zeigen.
Ich mache nachher mal neue Fotos, auch von den weiteren Fortschritten.
Dennoch ist es leider so, dass ich leider nie so Malen werde, wie die Künstler auf der Packung. Dennoch gönne ich mir ab und zu eine Büste, aus reinem Spaß am Malen.

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #7 am: 16. Februar 2016, 19:09 »
Ein paar neue Bilder:











Offline Der Luchs

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 624
Sturmtruppe 1918
« Antwort #8 am: 16. Februar 2016, 22:14 »
Auf den letzten Bildern sieht der Bart schon gar nicht mehr so wild aus. So ist das mit der Makro...

Freu  mich jedenfalls schon auf die Uniformbemalung.
Gruß, René

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #9 am: 26. Februar 2016, 20:57 »
Weiter geht es:








Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #10 am: 11. März 2016, 18:18 »
Kleines Update. Die Figur wird mit etwas Erde auf der Base befestigt, damit es nach Schützengraben und Schlamm aussieht:






Offline mayo_neese

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 253
Sturmtruppe 1918
« Antwort #11 am: 12. März 2016, 16:23 »
Sehr schick. Ich würde auch das EK bearbeiten. Das sieht viel zu neu aus

Offline Tobias Bayer

  • General
  • *
  • Beiträge: 4721
Sturmtruppe 1918
« Antwort #12 am: 12. März 2016, 16:58 »
Stimmt, dass EK I ist total neu. Schön wäre ja ein echtes, altes Stück gewesen, dass im Krieg getragen worden ist,  aber für einen Sockel dann doch zu teuer und zu schade.
Mal sehen, ob es im Zuge der Sockelgestaltung auch noch etwas "gealtert" wird.

Offline screensize

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1030
    • http://panzergrau.blogspot.com/
Sturmtruppe 1918
« Antwort #13 am: 12. März 2016, 22:07 »
nimm ein EK2 wo der Bandring abgebrochen ist. Sollte günstig für unter 30 Euro zu haben sein...
Modellbau ruht derzeit, anderes Hobby ist im Fokus:
http://www.brotbeutel.info
Früher:
http://panzergrau.blogspot.com

Offline screensize

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1030
    • http://panzergrau.blogspot.com/
Sturmtruppe 1918
« Antwort #14 am: 12. März 2016, 22:12 »
das Kochgeschirr hat übrigens einen kleinen "Fehler": auf dem Haltbügel sollte eine "Öse" sein wo der Riemen durchgeführt wird.
Hier zu sehen:
www.ebay.de/itm/331457402753
Modellbau ruht derzeit, anderes Hobby ist im Fokus:
http://www.brotbeutel.info
Früher:
http://panzergrau.blogspot.com