Autor Thema: Vignette "Luftwaffe im Endkampf 1945" - 1/35  (Gelesen 106 mal)

Offline DKdent

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1145
Vignette "Luftwaffe im Endkampf 1945" - 1/35
« am: 22. September 2019, 21:38 »
Guten Abend zusammen,


lange, sogar sehr lange habe ich hier im Forum nichts von mir hören lassen. Schuld waren die üblichen Verdächtigen: Arbeit etc... Irgendwann stellte ich mir die Frage, ob ich das Hobby überhaupt noch ausüben will. Um mich selbst wieder in die Spur zu bringen, habe ich zwei Sachen gemacht: kräftig Werkzeug gekauft, damit ich aus der Nummer nicht mehr rauskomme und mir ein Projekt gesucht, dass ich recht zügig durchziehen kann, um wieder Motivation zu finden. Das Ergebnis findet ihr hier in Form einer kleinen Vignette "Luftwaffe im Endkampf".


Ich bedanke mich ganz herzlich bei Hendrik, der mir die Figur überlassen hat und den Bau "kritisch" begleitet hat. Der Hersteller der Figur ist unbekannt; die Kippe, die der Kollege zwischen den Fingern halten sollte, ist heute bereits zum dritten mal abgehauen. Stellt sie euch einfach vor; die kommt dann morgen zwischen die Fingerchen.






















Die Figur kam aus Resin daher und wurde mit Vallejos bemalt. Das Gesicht und die Hände zusätzlich mit Ölfarben; die Zeltplane wurde mit Tamiya lackiert und die einzelnen Tarnfelder der Splittertarnung abgeklebt. Die Base kommt aus dem Wargame-Bereich und wurde mit Juweela-Ziegeln und Dachplatten von AddOn Parts gestaltet. Der Rest ist Kleinkram wie Balsa und Teile aus der Restekiste.


Ich bin soweit ganz zufrieden, aber man soll ja immer kritikfähig sein:

mir persönlich ist die Base etwas zu dunkel geraten, da ich den Mattlack deutlich unterschätzt habe. Bei der Figur habe ich jeweils zwei Schatten und Lichter gesetzt und hätte hier wohl etwas mutiger sein sollen. Das nächste Mal werde ich jeweils drei Schatten und Lichter setzen, stärker verblenden, dafür aber die Farben an sich etwas drastischer gestalten.


Ich hoffe, es gefällt. Das Nachfolgeprojekt steht bereits in den Startlöchern. Ich hab ja jetzt neues Werkzeug....


Beste Grüße

Dennis

Offline kettenhund

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1908
    • http://
Vignette "Luftwaffe im Endkampf 1945" - 1/35
« Antwort #1 am: 23. September 2019, 21:10 »
Begeistert guckt der aber nicht gen Himmel...

Die Vignette sieht gut aus. Eventuell hier und da ein paar Akzente mehr, etwas heller Staub und Deine Selbstreflektion ist obsolet.

Die Figur, wirkt etwas unfertig. was aber an den fehlenden Regentropfen der Zeltbahn liegt. Eventuell kannst Du aber drauf verzichten, wenn Du die Zeltbahn noch mit etwas Öl überbendest, so dass die Farben etwas ineinander verschwimmen.

Das Lufwaffenblau finde ich sehr gelungen, Schatten und Lichter sorgen hier schön für Abwechslung.

Was ich aber gänzlich vermisse ist das Schießeisen, mit dem der Landser den Jabo vom Himmel holen will...
SUUM CUIQUE

Feldjäger - Wir machen auch Hausbesuche

Offline DKdent

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1145
Vignette "Luftwaffe im Endkampf 1945" - 1/35
« Antwort #2 am: 27. September 2019, 21:43 »
Hallo kettenhund,

vielen Dank für die Rückmeldung. Was die angesprochenen Punkte angeht:

Der guckt nicht begeistert, aber er guckt...  ':31:' Ich bin recht froh, dass ich die Augen halbwegs anständig hinbekommen habe, wobei die Augen auch sehr schön gegossen waren. Das war mein Glück.

Das Luftwaffenblau ist einfach eine Knallerfarbe. Vallejo hat den Farbton hier - meiner Meinung nach - exzellent hinbekommen. Das war fast ein Selbstläufer.

Eine Waffe ist noch in der Mache. Ich bin mir noch unsicher, wie bzw. wo ich Sie platziere. Ich wollte den Kollegen erst "entmilitarisiert" darstellen, aber mir fehlt im Nachhinein auch etwas.

Was die Streifen auf der Zeltplane angeht: ich habe dieses Tarnmuster zum ersten Mal verwendet und dementsprechend auch zum ersten Mal mit der Airbrush lackiert. Das hier gezeigte ist bereits Versuch Nummer Zwo, also nach Fehlversuch und Dowanol-Bad. Ich habe bisher im Web keine Darstellung in 1/35 gefunden, die mich überzeugt hätte oder die ich hätte nachmachen können. Versuch Nummer Eins hatte Streifen aus Ölfarbe, das war aber nichts Gutes.... Noch weiter verblenden oder mit Öl rumspielen will ich eigentlich nicht, weil mir die Grundlage ganz gut gefällt. Ich werde mich bei der nächsten Figur mit diesem Muster bestimmt erneut daran versuchen oder eine andere Methode ausprobieren, aber die hier gezeigte Figur wollte ich einfach nicht mehr versauen bzw. noch ein drittes Mal lackieren. Fazit: reicht so erstmal; beim nächsten Mal versuche ich mich zu steigern.


Beste Grüße

Dennis

Offline Hendrik

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 234
Re: Vignette "Luftwaffe im Endkampf 1945" - 1/35
« Antwort #3 am: 24. November 2019, 18:48 »
Hey Dennis,

also ich bin echt begeistert von der Vignette! Allein deine Bemalung des Tarnmusters ist schon hervorragend. Insbesondere wenn man sich überlegt, wie viel Aufwand dahinter steckt, das Tarnmuster mit der Airbrush in dutzenden Einzelschritten aufzutragen und jede Farbschicht noch einmal separat zu schattieren und an die anderen Farbschichten anzugleichen. Also meinen Respekt hast jedenfalls! Dass du die Regentropfen nicht gemalt hast finde ich ganz richtig so. Denn auf dem Original-Tarnmuster sind die bereits sehr dünn, so dass man sie vermutlich in 1:35 gar nicht hätte vernünftig darstellen können.

Ich warte gespannt auf dein nächstes Projekt!

Viele Grüße Hendrik