Autor Thema: TOP 10 - Thema: Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom - aktuell ergänzt bis Seite 11  (Gelesen 19869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vabianm123

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1979
  • Stabshauptmann
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #15 am: 04. September 2007, 14:08 »
....mein lieber Scholli.....!!!! ':13:'
Da bin ich mal auf die Bauzeit gespannt!Bei dem zu verarbeitenden Material......
Aber so wie ich Dich kenne,wird das Ergebnis wieder ertklassig sein.
Bis dann.
Frank.
Im Bau:Meine Signatur/1:1

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #16 am: 04. September 2007, 16:32 »
@ Phil: Finde ich auch, da kann man sich richtig farblich austoben. Außerdem habe ich glaube noch viele Bilder solcher Häuser aus einem Italien-Urlaub.

@ Thomas: Hell yeah! ':teufel'

@ Frank: Bin auch sehr gespannt '<img'> Rechne mit mind. 1 1/2 Jahren Oo

Johannes
Make Modellbauforen Great Again.

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #17 am: 08. September 2007, 14:06 »
Hm, ich komme im Moment nicht so richtig in die Puschen, da irgendwie an allen Stellen Unklarheiten bestehen. Deshalb finde ich keinen so rechten Start ins Projekt, aber dennoch möchte ich den wenigen Fortschritt, den ich bereits gemacht habe, zeigen.

Mir sind einige Dinge unklar, was das Innenleben angeht, also bitte ich nochmals um jegliche Innenaufnahmen dieses Fahrzeuges, auch vom Ferdinand. Google spuckt nichts vernünftiges aus, vielleicht hat ja einer von euch was passendes an Referenzmaterial zur Hand?!

Gleich zu Beginn eine Warnung, kauft nicht diese Verlinden Elefant Inneneinrichtung! Denn obwohl sie laut Verpackung für den DML Elefanten gemacht ist, ist es lediglich der alte Bausatz für den Elefanten von Italeri. Sie haben also einfach die Herstellernamen getauscht und voila, ein "neuer" Inneneinrichtungssatz für DML war geboren. So einen riesen Beschiss habe ich noch nicht gesehen. Von daher passen die Teile auch nicht ordentlich, wenn es auch noch deutlich schlimmer sein könnte. Aber dafür > 50€ zu verlangen, ist einfach eine bodenlose Frechheit. Kurzum, ich boykottiere Verlinden ab sofort (außer die ganz alten Figuren, die sind nach wie vor toll).


Vier der sechs Radaufhängungen.


Trocken"angepasste" große Teile des Verlinden Satzes.
1) Der Boden des Kampfraumes. Es ist keinerlei Angabe in der Verlinden Anleitung, mit wie viel cm Abstand zum Fahrerbereich er eingeklebt werden soll und ersichtlich aus dem Packungsbild ist es auch nicht.
Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass der Boden mit Anti-Rutsch-Blechen ausgelegt war. Was denkt ihr? (Bilder wären toll, wie gesagt)
2.) Die "Passgenauigkeit" des Kampfraumbodens ist wirklich nicht besonders prickelnd.
3.) Der Fahrer- / Funkerbereich passt eigentlich ganz gut, wie auch die Trennwand zum Kampfraum. Dennoch scheint mir hier detaillierungstechnisch gesehen einiges im Argen zu liegen.
Spannend wirds mit dem vorderen Antriebsrad, das durch die im Modelkasten Kettensatz beigelegten Teile beweglich gestaltet werden kann, um die Kettenspannung zu justieren, aber durch Inneneinrichtung, und Frontplatte keinen Platz findet. Hm, da muss ich mir was gutes einfallen lassen, mal sehen.


Auf beiden Seiten hat der Boden des Kampfraumes ca. 1,5mm Spiel...


Oben ein Problem des DML Bausatzes. Ich glaube nicht, dass ich da einen Fehler gemacht habe, zumindest habe ich die ANleitung genauestens studiert. Auf jeden Fall reibt der innere Zahnkranz an der Innenseite dieses Ärmchens. Habe Jochen schon eine PN geschickt, ob er weiß, woran das liegt, schließlich hat er den Bausatz schon zwei mal gebaut.
Unten mein erster Lötversuch, hat gut geklappt, auch wenn das Gitter ein bißchen schief drauf ist, was aber nicht stört, da man es später sowieso nicht mehr sehen wird.
Zugegeben, dieses Teil zu löten war keine besonders große Herausforderung und man hätte es genauso gut mit Sekundenkleber zusammenbringen können, aber es war ein ideales Übungsstück.
Wie bin ich vorgegangen?
Zuerst wurden die beiden Ätzteile mit sehr feinem Schleifpapier angeschliffen un versäubert. Dann habe ich Kolophonium als Flußmittel für den Lötzinn auf die Teile gegeben und mit dem Lötkolben erhitzt. Anschließend kam der Lötzinn, wobei man wirklich nur ganz wenig braucht. Damit wurden beide Teile jeweils an den Kontaktstellen verzinnt, danach passend aufeinander gelegt und schließlich durch erneutes Erhitzen mit dem Lötkolben dauerhaft verbunden. Natürlich hat das alles auch länger gedauert, als die normale Herangehensweise mit Sekundenkleber, dafür hält das Teil aber jetzt auch super zusammen und die Zeit ist sicher noch deutlich verkürzbar, die ich brauchte.

Nochmal kurz zum Verlinden Set. Sehr toll ist auch, dass man es geschafft hat, alle Teile auf der Rückseite eines DIN A4 Blattes in jeweils einem Bauabschnitt pro Baugruppe (Kampfraum, Oberteil, Kanone und Fahrer- / Funkerplatz) unterzubringen. Will heißen, dass in einem Bauabschnitt sämtliche Bauteile angebracht werden - Übersicht und verschiedene Ansichten, die unter Umständen zeigen, wie ein Teil wirklich sitzen soll, Fehlanzeige

Bis in bälde,
Joh



« Letzte Änderung: 01. Dezember 2019, 16:02 von Rafael Neumann »
Make Modellbauforen Great Again.

Offline Zaejenbeist

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 218
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #18 am: 08. September 2007, 14:37 »
Hallo joH,

das sieht alles sehr vielversprechen aus  '<img'>. Ich kann des Endergebnis kaum abwarten. Wenn du mir deine E-Mail Adresse gibst, dann kann ich dir ein paar Innenaufnahmen zukommen lassen.

Mfg Oliver
Wenn mich die Arbeitswut packt,setz ich mich in die Ecke und warte bis der Anfall vorbei ist.

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #19 am: 08. September 2007, 14:50 »
Mahlzeit Oliver!

Schön, dass es dir schon mal gefällt. Email-Adresse kommt per PN.

Johannes
Make Modellbauforen Great Again.

Offline Notger

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3846
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #20 am: 09. September 2007, 10:05 »
Hallo Joh,

ich finde Dein Elefant mit Inneneinrichtung sieht schon mal sehr vielversprechend aus!
Ich hoffe, daß man später auf dem Dio auch noch genug davon erkennen kann.

Deine riesige Enttäuschung über Verlinden kann ich mittlerweile und leider bestätigen.
Als Verlinden eine Inneneinrichtung für die Pz IV kurz von Dragon auf den Markt brachte, war ich natürlich erstmal etwas aus dem Häuschen ';)'
Als ich das angeblich "extra für die Dragon Bausätze angepasste" Set gesehen habe, war ich doch sehr enttäuscht, da Verlinden fast alles so belassen hat, wie es bei dem Set für Tamiyas Pz IV lang war. Sogar der Zusatztank, der erst ab der Ausf. J eingebaut wurde, war in dem "neuen" Set dabei.
Seitdem bin ich bei den Verlinden Neuankündigungen vorsichtig geworden.

Ich bin aber sehr zuversichtlich, daß Du die Passungenauigkeiten meistern wirst!

Viele Grüße

Notger

Offline Schwarzmond

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1272
    • http://www.jochen-lipps.de/hobbies/modellbau.php
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #21 am: 10. September 2007, 09:57 »
Hi,

so, dann mal los.



hier würde ich die motorabdeckung des modells mal trocken anpassen - die inneneinrichtung dürfte auf keinen fall weiter vorne anfangen *g*. aber noch besser wäre es, wenn du erst das heck bauen würdest, mit diesen beiden komischen schrägen bauteilen für die hinteren seiten. die inneneinrichtung dann einfach "nach hinten" ausrichten. ich hoffe du verstehst was ich meine.

also wenn dein modell soweit ist:

dann solltest du die inneneinrichtung des kampfraumes bequem richtig anpassen können.

zu diesem problem:

wie ich dir schon in einer pm geschrieben habe, bei den 3 porsche-tiger-fahrwerken, die ich gebaut habe, hatte ich noch keine probleme deiner art. es ist zwar wirklich sehr eng, aber berührt haben sich die zähne und der schmutzentferner noch nie.

ich schaue heute nochmal meine 3 modelle genauer an, aber wenn die zähne bei dir diesen knick im bauteil b13 berühren, könnte ich spontan nur vermuten, daß du ev. die bauteile "unten" zu sehr gekürzt hast, sodaß sie jetzt zu nah an der wanne sitzen und so die zähne berühren. ich schau mal bei mir nach, vielleicht kann man es am fertigen modell noch erkennen.

zu deiner frage zu literatur zur inneneinrichtung: in den ersten beiden KIT-ausgaben dieses jahres war der baubericht eines ferdinands. der erbauer hat ihn auch mit einer inneneinrichtung gebaut. waren auch viel fotos drin. kann davon kopien machen und dir schicken, wenn du willst.
Auf meinen Heimseiten gibts viele Bilder meiner Modelle.

Login-Name: mbf
Passwort: hanomag

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #22 am: 10. September 2007, 10:20 »
Hi Jochen,

danke für deine Antwort und Tipps. Ja, ich werde wohl zuerst das Heck zusammenbauen müssen. Allerdings hadere ich gerade ein wenig mit dem Zimmerit (und mir selbst), da ich wohl doch 2K-Putty nehmen muss, da die Acrylspachtelmasse einfach zu viel Struktur verliert. Hmpf.
An B13 habe ich eigentlich nichts gekürzt. Ich verstehe es nicht so ganz, warum das alles so dicht aufeinander hängt. Zusammengebaut ists denke ich schon richtig (anders ging es ja auch gar nicht).
Wie ist bei dir das Heck eigentlich zusammengegangen? Mir stehen da recht kräftige Schleifarbeiten an, v.a. an den beiden äußeren Teilen, die die Wanne an den Seiten vervollständigen.
Ja, die Kits mit den Bauberichten von Bernhard Lustig habe ich auch und nehme den ersten Teil auch so gut wie möglich als Referenz.

Joh
Make Modellbauforen Great Again.

Offline Schwarzmond

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1272
    • http://www.jochen-lipps.de/hobbies/modellbau.php
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #23 am: 10. September 2007, 12:27 »
Das Heck war und ist eine Katastrophe, von der Passgenauigkeit:

So sah es bei meinem ersten Elefanten aus...

...beim zweiten war es nicht viel besser.
':31:'
Auf meinen Heimseiten gibts viele Bilder meiner Modelle.

Login-Name: mbf
Passwort: hanomag

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #24 am: 10. September 2007, 12:37 »
Ja, genau so siehts bei mir auch aus. Schade eigentlich.
Wie ich sehe, hast du diese drei angedeuteten Löcher zu echten umgearbeitet. Sieht man davon später noch was? Und für was waren die da?

Joh
Make Modellbauforen Great Again.

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #25 am: 10. September 2007, 17:23 »
Hier ein minimales Update. Ich denke, ich werde doch bei der Acrylspachtelmasse bleiben, das Ergebnis sieht grundiert doch ganz annehmbar aus, auch wenn es in nassem Zustand noch shcöner ist. Zum Vergleich ein Antriebsrad.


Es handelt sich bei diesem Teil um den Deckel der Werkzeugbox, die im Gegensatz zum Ferdinand nicht mehr an der Seite, sondern am Heck unterhalb der großen Wartungsluke angebracht war.
Das Eindrücken des "X" hätte ich vielleicht besser vor dem Zimmeritauftrag machen soll, so sieht man doch eine leichte Wölbung des Gesamtteils, die sich jetzt nur noch schwer ohne Beschädigung des Zimmerits entfernen lässt. Macht aber nichts, da die Box sowieso offen sein wird.

Mfg, Joh




Make Modellbauforen Great Again.

Offline Schwarzmond

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1272
    • http://www.jochen-lipps.de/hobbies/modellbau.php
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #26 am: 11. September 2007, 08:15 »
Zitat (joH @ Mo, der 10. 09. 2007,12:37)
Ja, genau so siehts bei mir auch aus. Schade eigentlich.
Wie ich sehe, hast du diese drei angedeuteten Löcher zu echten umgearbeitet. Sieht man davon später noch was? Und für was waren die da?

Joh

Von diesen 3 Löchern sieht man später eigentlich nix mehr. Wenn man das Modell hält und von unten schaut, kann man die Löcher noch sehen, glaub ich, aber normalerweise nicht.
Auf meinen Heimseiten gibts viele Bilder meiner Modelle.

Login-Name: mbf
Passwort: hanomag

Offline Schwarzmond

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1272
    • http://www.jochen-lipps.de/hobbies/modellbau.php
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #27 am: 13. September 2007, 22:22 »
So, hab mal Bilder von meinem Elefant gemacht, genauer: vom Bauteil B13, von beiden Seiten:





Wie man sehen kann: es ist auch bei mir eine sehr enge Angelegenheit, aber berühren tun sich die Zahnräder und der Schmutzgreifer nicht. Mir scheint, daß bei mir der Schmutzgreifer leicht nach vorne (in Richtung Fahrzeugfront) angeklebt ist, also nicht 90° Senkrecht zur Wanne wie bei dir, sondern etwa 95,3°.

Naja, vielleicht helfen dir die Bilder etwas.
':31:'
Auf meinen Heimseiten gibts viele Bilder meiner Modelle.

Login-Name: mbf
Passwort: hanomag

  • Gast
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #28 am: 14. September 2007, 06:05 »
Der Deckel schaut auf jeden Fall schonmal gut aus.
Wird die Restbeschichtung das gleiche Muster haben?

---

Das mit den Rohren hat sich geklärt. Kein Problem.

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Sd. Kfz. 184 Elefant bei Rom
« Antwort #29 am: 14. September 2007, 22:09 »
<font color='#000000'>@ Jochen: Auf der anderen Seite gibts diese Berührung komischerweise bei meinem Modell nicht  <!--emo&:00--><img src="http://www.modellbauforen.de/iB_html/non-cgi/emoticons/63.gif" border="0" valign="absmiddle" alt=':00'><!--endemo--> Naja, es stört ja glücklicherweise nicht weiter, deshalb belasse ich jetzt einfach alles so.

@ Phillip: Im Grunde ja, aber es wird noch ein paar Variationen geben.

Ein Minimal-Update.
Habe das Innere der Laufrollen mit Dunkelgelb bemalt, danach folgte gleich ein leichter W5-Überzug. Die Laufrollen lassen sich sonst, wenn man sie zuerst zusammenklebt, nicht mehr so leicht bemalen und es sieht nicht schön aus, wenn noch irgendwo das nackte Plastik rausblitzt.




Bis denne,
Johannes</font>



« Letzte Änderung: 01. Dezember 2019, 16:04 von Rafael Neumann »
Make Modellbauforen Great Again.