Autor Thema: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?  (Gelesen 555 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Immer wieder das gleiche Problem (hauptsächlich bei schräger Anordnung waagerechter Flächen auf dem Druckbett)!

Die verdammten Layer Linien (siehe Foto)!



Und egal was ich im Slicer einstelle. Ich bekomme sie nicht weg!

Was kann ich da sonst noch tun?
Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?
« Antwort #1 am: 29. August 2022, 08:43 »
Hallo Harald,

Sorry , du sprichst von einem Bettschubser.....oder?
Ich hatte einen SLA Drucker im Kopf.

Gruß
Achim
« Letzte Änderung: 29. August 2022, 08:47 von Nornagest »
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?
« Antwort #2 am: 29. August 2022, 17:48 »
Hallo Achim,

nein schon richtig, ich spreche von einem SLA Harzer.

Ich habe zwei Vermutungen warum ich die Layer nicht weg bekomme.

1) Der Mono hat nur eine Auflösung mit 2K.

2) Falsche Belichtungszeit und Schichtdicke, sowie Druckanordnung (nur welche, ich habe schon alle möglichen Alternativen die mir eingefallen sind ausprobiert).

Eventuell käme auch der Lychee Slicer als Verursacher in Betracht. Ich habe noch die Version 3.7.1 (inzwischen veraltet) drauf und komme mit der Vielzahl der Einstellmöglichkeiten nicht so ganz klar.
 
Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?
« Antwort #3 am: 30. August 2022, 08:24 »
Hallo Harald,

also ich habe diese Probleme nicht. Ich habe eine Schichthöhe von 0,02mm und 2,5sec. Belichtung
Wenn es nicht so drauf ankommt, habe ich auch 0,05mm  und dann sieht das auch so aus wie bei dir.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline citypower

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 249
Re: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?
« Antwort #4 am: 30. August 2022, 20:26 »
Also um das Thema mal richtig anzufangen.

Erst mal Infos sammeln.

Drucker: Photon Mono ?
Resin: Hersteller? Wasserwaschbar oder normales?

Bild vom Bauteil? (Auch im CAD) Unter dem Teil auf dem Bild kann ich mir nichts vorstellen.

Lade dir mal den Chitubox Slicer runter. Der ist nicht so überfrachtet mit Einstellungen.

Und dann machen wir mal lustig weiter.  :biggrin:

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Wie bekomme ich die verdammten Layer Linien beim SLA Druck raus?
« Antwort #5 am: 30. August 2022, 20:30 »
Habe die Schichtstärke jetzt auf 0,015 mm und die Belichtungszeit auf unter 1 Sek gesetzt und das Druckobjekt wieder senkrecht auf die Druckplatte ausgerichtet.

Das Ergebnis ist jetzt schon um Welten besser.

Nachdem der Drucker in rechteckigen Pixel belichtet, leuchtet es natürlich ein, dass, wenn man den Druck ebenfalls rechtwinkelig auf der Druckplatte ausrichtet naturgemäß die einzelnen Lagen nicht so sichtbar sind wie bei diagonaler Anordnung (Treppeneffekt wie wenn man ein digitales Foto extrem vergrößert, dann werden auch die Kanten der einzelnen Pixel sichtbar).

Die obigen Ratschläge bekam ich nach diversen Anfragen in 3D Drucker Foren.

Werde mir vielleicht an Weihnachten einen Drucker mit 4K oder 6K Auflösung zulegen.

Viele Teile der Flower Class Corvette von Revell aus dem Bausatz habe ich bereits durch Selbstgedruckte ersetzt. Ansonsten treiben einen die revelltypischen Sinkstellen bei fast jedem Bauteil in den schieren Wahnsinn!
Grüße von Harald