Autor Thema: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco  (Gelesen 661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eydumpfbacke

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 784
U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« am: 15. Juli 2022, 18:25 »
Deutschland hat, insbesondere zum Ende des Krieges, auch sogenannte Kleinst-U-Boote eingesetzt.
Eines dieser "Schiffe" ist das U-Boot XXVIIB Seehund, welches 2 Mann Besatzung hatte und
2 Torpedos (je einen pro Seite) um den feindlichen Schiffen zu schaden.

Eines dieser Boote, welchen Januar bis Mai 1945 eingesetzt wurde, soll hier dargestellt sein.
Ohne Anspruch auf Realitätstreue.























Sofern Kritik und/oder Lob: alles gerne Willkommen.

Was ich nicht mehr ändern kann, werde ich versuchen, beim nächsten Modell umzusetzen.
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Floriansjünger

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 196
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #1 am: 18. Juli 2022, 18:08 »
Also ich finde, dir ist das toll gelungen. Gerade der Unterschied zwischen dem Torpedo, der frisch aus dem Lagerhaus kommt, und dem Boot, das ständig im Wasser schwimmt, kommt durch die unterschiedle Verteilung des Rosts schön rüber.

Schöne Grüße,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline eydumpfbacke

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 784
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #2 am: 18. Juli 2022, 21:04 »
 :5:
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #3 am: 19. Juli 2022, 07:31 »
Hallo,

gelungenes Modell. Ich bin mir nur nicht sicher wegen der Torpdos. Wir haben hier ein Original. Dort sind sie die Torpedos eher Alufarben, was den Rumpf angeht.




Aber letztendlich ist es auch egal.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline eydumpfbacke

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 784
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #4 am: 19. Juli 2022, 17:26 »
Die Torpedos in "Stahlfarbe" war eine Option nach Anleitung.
Sprach mit aber nicht so an. So ein blauer Streifen ist mal ein Kontrast zu dem Rot und Grau.
Bei deinem Original sind die Torpedos wesentlich weiter vorne angebracht
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #5 am: 19. Juli 2022, 19:38 »
Ich baue gerade auch das selbe Modell.

Bin nur noch nicht ganz fertig geworden. Momentan ist der Aufsteller dran. Der beigefügte Sockel und die geätzte Beschriftung sehen einfach zu billig für das ansonsten hübsche Modell aus.

Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #6 am: 20. Juli 2022, 07:28 »
Hallo,

ich habe so meine Zweifel, dass das Exponat bei uns die korrekte Position der Aale wiedergibt. Schaut in Richtung technisches Personal des Museums.
Ich bin jetzt mal böse....man muss schon froh sein, das sie richtig herum  :37: dran sind...... :teufel:

Gruß
Achim
« Letzte Änderung: 22. Juli 2022, 09:59 von Nornagest »
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #7 am: 20. Juli 2022, 19:54 »
Hallo Reinhart,

was mir noch an deinem Modell aufgefallen ist, Du hast den Turm um 180° verdreht herum eingebaut.

Das Scharnier war am Original nämlich vorne und die Klappe mit der Glaskuppel war von hinten zu öffnen. Das macht auch Sinn wegen dem Wellengang, wenn bei Überwasserfahrt mit offenem Luk gefahren wurde.
« Letzte Änderung: 20. Juli 2022, 19:57 von Harald D. »
Grüße von Harald

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: U-Boot XXVIIB Seehund in 1:35 von Bronco
« Antwort #8 am: 20. Juli 2022, 20:01 »
Hallo,

ich habe so meine Zweifel, dass das Exponat bei uns die korrekte Position der Aale wiedergibt.
..............

Gruß
Achim

Das ist auch so. Deutlich zu sehen an der Auslöseeinrichtung die genau auf der Oberen Heckflosse sitzt. An den Modellen ist die Anbringung der Torpedos genau richtig dargestellt.

Beim Anstrich des Exponats hat der "Museumskünstler" auch leicht den Überblick verloren. Der schwarze Glanzanstrich ist ja grässlich!
Grüße von Harald