Autor Thema: Schiefe Wände beim Druck.  (Gelesen 593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Schiefe Wände beim Druck.
« am: 08. August 2022, 17:31 »
Hallo,

ich komm im Moment nicht so recht weiter.
Irgendwas an meinen Drucken wird immer krumm. Ich finde einfach nicht den Fehler, warum.

4k Resin (echt super, aber teuer)
2k Auflösung
3 Sek Licht pro Layer









und dann das.

Alles super und top und dann tanzt ein Bereich aus der Reihe. Nein das Model ist in Ordnung. Das Druckmodel auch.
Warum ist sowas möglich?

 :bonk: :bonk:

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #1 am: 08. August 2022, 20:49 »
Das ist ein großes Problem beim SLA Druck.

Organische Formen gehen super und werden auch super abgebildet.

Aber statische Formen (rechtwinkelige, horizontale und senkrechte Flächen) sind problematisch.
Vor allem wenn die Druckteile, wie auf deinen Fotos zu sehen auch noch schräg angeordnet und eine plane Fläche auf Supports sitzt.

Ich richte solche Teile immer und grundsätzlich mit rechten Winkeln zur Druckplatte aus (weiß auch gar nicht wer auf die Idee gekommen ist sie diagonal anzuordnen).
Und eine plane Seite setze ich mit der Unterseite direkt auf die Druckplatte und zwar ohne darunter liegende Supports.

Wegen der Haftung brauchst du keine Angst zu haben. Der Ausdruck haftet auch ohne Rafts und Supports bombenfest an der Druckplatte (und Material hast Du auch gespart).

Z.B. bei einer Ladepritsche mit der Unterseite direkt auf die Druckplatte (im Übrigen verwende ich so gut wie keine Supports). Das Ergebnis ist um Längen besser, als bei deiner Anordnung.

Ansonsten sind deine Ausdrucke ja super. Überhaupt keine Layer zu sehen!!!
Was für einen Drucker hast Du denn?

« Letzte Änderung: 08. August 2022, 20:51 von Harald D. »
Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #2 am: 09. August 2022, 08:43 »
Hallo Harald,

Es ist der Mars 2 Pro und dieses Ergebnis kommt zustande WEIL ich es so diagonal stelle. "Kleine" Flächen wenig Spannung. Super Ergebnis.




Hier hat der Druck super geklappt.    :3: :3: :3:  Warum?

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #3 am: 09. August 2022, 20:10 »
Wieviel K Auflösung hat der denn?

Die Layer sind eigentlich immer vorhanden, weil ja beim Druckvorgang Schicht für Schicht belichtet wird.

Die Anordnung auf der Druckplatte spielt dabei eigentlich keine Rolle.
Bei schräger Anordnung laufen die Layer diagonal durch den Druck und fallen daher sogar eher noch auf.
Jedenfalls ist das bei meinem Photon Mono mit einer Auflösung 2K (will ihn demnächst gegen ein höherwertigeres Modell austauschen, weiß nur noch nicht was) so und konnte ich auch schon bei anderen Druckern in dieser Preisklasse feststellen.

Übrigens ich slice mit der Pro Version von Lychee!
« Letzte Änderung: 09. August 2022, 20:12 von Harald D. »
Grüße von Harald

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #4 am: 10. August 2022, 15:12 »
Hallo Harald,

wie schon oben im Startpost beschrieben nutze ich eine auflösung von 2k usw.

Ich glaube auch den Fehler gefunden zu haben. Bin mir aber nicht ganz sicher. Nun die Zukunft wirds zeigen.
Ich habe immer eine Magnetplatte drunter gehabt, jetzt habe ich einen Druck ohne gestartet. Und der Knick ist nur noch andeutungsweise zu sehen.
Ich habe mir auch das Ausgabefile für den Druck angesehen. Alles richtig.....
Es kann eigentlich nur am Drucker liegen, irgendein physikalisches Problem strömungstechnischer Natur vermute ich mal.





Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #5 am: 10. August 2022, 18:49 »
Hallo Achim,

der Drucker ist schon Ok. Bei mir war es genau so.

Alles Runde, Geschwungene und Ovale wurde bei schräger Druckanordnung perfekt wieder gegeben.
Nur rechte Ecken und gerade Flächen, schwierig.
Ich wollte ein Granatenregal drucken. Egal wie ich es angeordnet habe, immer war eine Seite krumm, oder Ecken nicht scharfkantig (da halfen auch keine Supports).

Bis ich eben das Regal direkt auf die Druckplatte (ohne Rafts und Supports) ausgerichtet hatte.
Gleich der erste Ausdruck nahezu perfekt. Seither mache ich es immer so.

Wenn es gar nicht klappen will, zerlege ich z.B. einen Kastenaufbau in seine einzelnen Teile und drucke sie direkt auf der Platte (anschließend muss man halt zusammenkleben).

Der weiß nicht wie vielte Versuch. Immer war eine Seite krumm, oder Ecken rund (schließlich gelungen als ich wie oben beschrieben vorgegangen bin).



Da halfen auch keine tausend Supporte!

« Letzte Änderung: 10. August 2022, 19:00 von Harald D. »
Grüße von Harald

Offline citypower

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 249
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #6 am: 11. August 2022, 21:41 »
Also ich würde dir auch raten, solche Sachen ohne Supports zu drucken. Direkt auf die Platte und gut ist. Ich versuche immer ohne Supports aus zu kommen. Und entsorg deine Magnetplatte die haben nämlich eine schlechtere Haftung. Hab ich schon genug Versuche mit gemacht.

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #7 am: 12. August 2022, 09:16 »
Hmmm....

Danke erstmal für eure Tips

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #8 am: 13. August 2022, 15:56 »
Hallo,

Ich habe jetzt mal das Schwarmwissen in einem großen 3D-Forum gefragt. Und jetzt wo ich die Antwort kenne, ist es auch sonnenklar.
Vakuum  ich erzeuge ein Vaukuum beim Druck. Kein Wunder, oder? Die Geschichte ist sofort vorbei wenn es kein Vakuum mehr aufbauen kann. Physik... :bonk: halt.

Gruß
Achim

Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2369
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #9 am: 14. August 2022, 19:20 »
Hallo,

wie schon vermutet ... Physik.  Das Vakuum.





Jetzt läufts.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Der Flo

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 658
Re: Schiefe Wände beim Druck.
« Antwort #10 am: 14. August 2022, 22:59 »

Ich richte solche Teile immer und grundsätzlich mit rechten Winkeln zur Druckplatte aus (weiß auch gar nicht wer auf die Idee gekommen ist sie diagonal anzuordnen).


Je nach dem was du druckst macht es sehr wohl Sinn Teile Diagonal anzuordnen. Eben um zB. die Belastung durch zu große Druckflächen zu vermeiden/reduzieren. Ich habe anfangs auch ein paar Sachen (Bases für Figuren usw.) ohne Supports direkt auf die Platte gedruckt. Das Ergebnis, beim versuch sie mit der Spachtel von der Platte zu lösen sind sie zerbrochen weil sie so bobenfest saßen. Daher lieber schräg ausrichten und mit Supports versehen.  :zwinker:

Hallo,
Und jetzt wo ich die Antwort kenne, ist es auch sonnenklar.
Vakuum  ich erzeuge ein Vaukuum beim Druck. Kein Wunder, oder? Die Geschichte ist sofort vorbei wenn es kein Vakuum mehr aufbauen kann. Physik... :bonk: halt.

Gruß
Achim

Jup so ist es, du musst immer schauen das du zum Druck entweder den Gegenstand entsprechend anders orientierst oder Öffnungen/Luftlöcher lässt um den "Saugglockeneffekt" zu verhindern. Gleichzeitig ist das auch hilfreich damit Resin abfließen kann und nicht in irgendwelchen Hohlräumen eingeschlossen wird.
« Letzte Änderung: 14. August 2022, 23:10 von Der Flo »
Gruß
Der Flo  (formerly known as Kampfsau)