Autor Thema: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck  (Gelesen 474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1152
Hallo Zusammen,  :1:
wie an anderer Stelle schon erwähnt sitze ich gerade am neuem StuG III G. von Ryefield mit dem passenden Satz Fotoätzteile.
Hier liegen auch Teile für einen Transportrahmen am Heck dabei, der als Ätzteil ordentlich was her machen wird im Vergleich zum Plastik.
Nur weiß ich nicht so recht wie man den Zusammen bau des Rahmes am besten angeht.

Anbei die Seite aus der Anleitung:


Die Streben würde ich statt aus Draht wohl aus Evergreen Rundprofilen zuschneiden Die Schnittflächen werden hier ja gerne auch mal schief. Das sollte sich aber mit einer selbstgebastelten Schiene machbar sein. Hier bin ich eher unsicher wie ich die 0,4mm unterschied sauber hinbekomme.

Das Hauptprobleme bei dem ich eure Ideen brauche ist dann der eigentliche Zusammenbau. Wir würdet ihr den Rahmen aufbauen und verhindern das er krumm und schief wird?

Beste Grüße
Stephan




Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6008
  • General
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #1 am: 25. Mai 2022, 13:05 »
Hallo Stephan,

ich würde wahrscheinlich alles Löten, aber mit Kleben wird das auch funktionieren:
1. Alle Löcher auf das Maß des Rundmaterials aufbohren.
2. Die "Oberseite" umdrehen, flach hinlegen und alle Rundstäbe einkleben, ruhig länger lassen.
3. Plastikmaterial als Abstandshalter passend zum richtigen Abstand der beiden U's auflegen.
4. Unterseite über die Rundstäbe schieben und Stäbe verkleben.
5. Rundstäbe auf das richtige Maß kürzen bzw. die Löcher auf dem Motordeck tiefer bohren, dann kann man das schön ausrichten und verkleben.

Schöne Grüße, und viel Erfolg
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen.B.

  • Mod-Team
  • *
  • Beiträge: 3158
  • Oberstleutnant
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #2 am: 26. Mai 2022, 11:10 »
Was mich gerad wundert (ich kenne den Bausatz nicht), ist das ein spätes Stug III G ?
Da war diese Heck-Reling doch ab Werk und aus Flacheisen.
Soll das hier eine Feldimprovisation an einem früheren StuG III G sein oder warum stellt RYE FIELD das hier mit Rundstangen dar ?

Zum Zusammenbau ; ich würde für die senkrechten Stangen 0,5mm EVERGREEN Rundprofil nehmen. Diese sind mittels einer selbst gebastelten Lehre viel leichter auf die angegebenen 10,6mm bzw. 11mm abzulängen als Draht.
Anschließend klebt man diese Stäbe zuerst bündig in das obere Ätzteil ein. Danach kann man das untere Ätzteil einfädeln (macht sich mit den flexiblen Rundprofilen auch besser als mit steifem Draht.
Das Ätzteil YB70 scheint als Abstandshalter zu dienen. Das wäre mir zu fuddelig. Da würde ich mit YB70 als Muster etwas stabileres aus Plastik Karte bauen.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2022, 11:12 von Steffen.B. »

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1152
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #3 am: 26. Mai 2022, 12:53 »
Moin,
danke für die Tipps.
Die Rundstäbe erstmal lang zu lassen und dafür die Löcher an der Wanne aufzubohren ist eine top Idee. Das werd ich so machen.
Ein wenig unsicher bin ich noch wenn es darum geht Rundprofile gerade auf die Reling Yb 15 zu bekommen. Ggf kann ich da aus der Restekiste eine Führung für die Profile basteln.

@Steffen.B.
Der Bausatz soll ein frühes StuG G darstellen. Bei der Anordnung von Werkzeugen und Bauteilen am Heck wird Rye Field aber unübersichtlich.  Es gibt den Bausatz nämlich noch mit Inneneinrichtung und dort ist der Heckaufbau anders als bei dem Bausatz ohne Inneneinrichtung. Beide sollen aber ein frühes StuG G darstellen.

Foto 1 zeigt den Bausatz mit Inneneinrichtung. Die Ersatzlaufrollen werden hier auf den Seitenschürzen ausgelagert anstelle des Feuerlöschers und der Holzkeile. Die Heckreling ist hier Eckig. (Die Bauteile liegen auch meinem Bausatz bei)




Foto 2 ist das besprochene Update Set mit der runden Reling aus Ätzteilen. Auch hier sind die Laufrollen auf den Seitenschürzen ausgelagert.




Foto 3 zeigt den Bausatz ohne Inneneinrichtung, der auf meinem Tisch liegt. Hier ist der Heckaufbau soweit ich das sehe klassisch, ohne Reling und die Halterung der Laufrollen findet sich auf dem Motorraum.



Ich finde die Variante mit der Runden Reling am interessantesten. Wenn die natürlich totaler Schmarn ist, muss ich mir das aber nochmal überlegen.





Offline Steffen.B.

  • Mod-Team
  • *
  • Beiträge: 3158
  • Oberstleutnant
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #4 am: 26. Mai 2022, 23:34 »
Ab Werk war da noch keine Reling dran. Also ist das eine Feldmodifikation von irgendeiner Einheit.
Will man authentisch bauen, heißt es also nach einem Originalbild schauen.
Ansonsten bau einfach was dir gefällt und gut.  :23:

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1152
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #5 am: 05. Juni 2022, 18:49 »
Servus,  :1:
am Wochenende hatte ich endlich Zeit die Reling in Angriff zu nehmen.
Für die Bauberichte auf Instagram hab ich die einzelnen Schritte fotografiert und vielleicht ist das ja auch hier für den Ein oder Anderen mal von nutzen.
Ralfs Tipp, die Aufnahme der Reling am Model aufzubohren war wirklich wichtig. Dadurch kann man die Streben länger lassen und die ganze Reling entspannt am Model sauber ausrichten.


Zuerst aber habe ich mit Resten aus der Ersatzteilkisten eine Schiene gebaut, um die Schnittkanten der Profile möglichst gerade zu bekommen. Das ganze ist super rudimentär, hat aber sehr gut funktioniert.
Im gleichem Schritt habe ich die Streben noch auf eine Länge von 15mm gekürzt.






Meine größte Sorge war die saubere Ausrichtung der Rundprofile. Die Lösung hierzu war dabei wieder überraschend simpel.
Allein eine kleine Klammer aus dem Baumarkt, Geduld und Augenmaß haben hier ausgereicht.




Nachdem alle Profile verklebt waren, ging es an die zweite horizontale Reling.
Für den passenden Abstand sorgten kleine Fließen von Lego, die genau die passende Höhe hatten.
Mit Hilfe von weiteren Steinen wurde sichergestellt, dass die beiden horizontalen Rahmen auch wirklich deckend übereinander liegen.






Hier dann das Ganze am Model:





Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und auch überrascht, wie stressfrei das Ganze dann doch funktioniert hat.
Modellbau darf auch mal einfach sein  :37:


Beste Grüße
Stephan


Offline Steffen.B.

  • Mod-Team
  • *
  • Beiträge: 3158
  • Oberstleutnant
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #6 am: 05. Juni 2022, 20:00 »
Schaut super aus.  :ThumbUp: :ThumbUp: :ThumbUp:

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #7 am: 05. Juni 2022, 20:12 »

... klasse hinbekommen.  :ThumbUp:

Und vielen Dank für die detailierte Beschreibung auf dem Weg dahin.   :5:

"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"
-Steffen-

Offline unilee

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #8 am: 06. Juni 2022, 08:37 »
Sieht doch sehr gut aus!

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6008
  • General
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #9 am: 06. Juni 2022, 15:18 »
Na also, hat doch gut geklappt und schaut sehr sauber aus  :gut:
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline daleil

  • Generalleutnant
  • *
  • Beiträge: 4190
    • http://www.daleil.de
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #10 am: 06. Juni 2022, 17:41 »
Moin Stephan,

ich schließe mich an, das sieht sehr gut aus, super hinbekommen!


Gruß
daleil
www.daleil.de

Lebenslang Grün-Weiß!

Offline Leopard 2 Mann

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 767
Re: Brauche Hilfe bei Ätzteilen - Rahmen für Stug III Heck
« Antwort #11 am: 06. Juni 2022, 20:07 »
Gut gelöst! Das muss ich mir merken.

Gruß Alexander :biggrin: