Autor Thema: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!  (Gelesen 209 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harald D.

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« am: 22. Mai 2022, 19:56 »
Anlässlich eines aktuellen Projekts, habe ich wieder mal Liquid Masking verwendet.

Und zwar Mr. Masking Sol neo von Mr. Hobby.

Soweit so gut. Das Masking hat genau gemacht was es sollte, nämlich bereits lackierten Bereich abzudecken.

Aber und das ist mir auch mit allen anderen von mir verwendeten flüssigen Gummimaskierungen (z.B. Micro Mask etc.) passiert, geht verdammt schwer wieder ab.

Es klebt regelrecht auf der lackierten Fläche, hat sich in Ritzen reingesetzt und lässt sich partout nicht abziehen (zumindest nicht am Stück). An manchen Stellen musste ich es mit einem Zahnstocher abrubbeln, oder ich habe es gar nicht mehr aus Ritzen herausbekommen. Die eigentlich zu schützenden und abgedeckten lackierten Stellen, sehen jetzt entsprechend verratzt aus.

Gibt es hier einen speziellen Trick?

Irgendwo vermeine ich mal ein Video gesehen zu haben, wo ein Modeller mit einer Lösung das Liquid Mask wieder flüssig gemacht und anschließend abgespült hat.

Wie macht Ihr das bzw. welches Liquid Mask ist überhaupt das Beste?

Grüße Harald
Grüße von Harald

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4741
Re: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« Antwort #1 am: 22. Mai 2022, 20:44 »
Hallo Harald,
Genau so erging es mir auch .... und ich bin auf die Tipps hier gespannt.
Ich verwende jetzt nur noch Tape oder Panzerputty.

So long
Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2307
Re: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« Antwort #2 am: 23. Mai 2022, 08:16 »
Guten Morgen,

Genau Panzerputty. :10:

Ist wiederverwendbar und macht, bei richtiger Dosierung nichts kaputt.
Ich warte dann immer noch eine nachtlang bis es sich richtig "gesetzt" hat. Dann läuft auch nichts drunter.
Meins ist mittlerweile auch schon 5-6 Jahre alt. Verrichtet aber immer noch treu seine Dienste.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Harald D.

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« Antwort #3 am: 23. Mai 2022, 15:33 »
Für größere Stellen verwende ich Patafix von UHU. Das ist sogar noch besser als Panzerputty.

Aber mir geht es um heikle Stellen oder feinere Details (wie z.B. Scheinwerfergläser, Winkelspiegel etc.), da geht mit Knetmasse nämlich nichts.
Grüße von Harald

Offline michel2827

  • Oberleutnant
  • *
  • Beiträge: 1320
Re: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« Antwort #4 am: 23. Mai 2022, 19:05 »
Moinsen Harald

Folgender Maßen, es gibt zwei unterschiedliche Masking Fluids von Mr. Hobby. Da ist zum einen das von dir erwähnte Mr Masking Sol Neo und da gibt es dann zum anderen das Mr. Masking Sol R.

Da hätten wir Mr. Masking Sol Neo, ein Latexmaskiermittel auf Ammoniakbasis. Die Flasche enthält 25ml und kostet ca. 3,99 Euro. Trocknet schnell und man bekommt einen dicken Überzugfilm auf der maskierten Fläche. Niveliert sich nicht selber aus.

Dem gegenübersteht das Mr. Masking Sol R, ein Latexmaskiermittel auf Wasserbasis. Die Flasche enthält 20ml und kostet. 4,99 Euro. Trocknet langsamer und man bekommt einen dünnen Überzugfilm auf der maskierten Fläche. Niveliert sich selber aus.

Ich habe bereits mit diversen Maskiermitteln von Revell, Maskol von Humbrol etc meine Erfahrungen machen müssen, das mir die Flüssigkeit immer verklumpt ist. Dann habe ich mir mal das Mr. Masking Sol R auf Wasserbasis besorgt und ich muss sagen, es bleibt flüssig. Das ist für mich schon mal Vorteil 1. Hinzu kommt dass das Mr. Masking Sol R auf Wasserbasis ist und ich dann leicht den Pinsel wieder reinigen kann und es stinkt nicht. Bei dem Neo Zeug kann ich mir vorstellen es stinkt wie sau nach Ammoniak und die Pinsel lassen sich sicher auch schwerer reinigen. Ach und bei dem wasserbasierendem Sol R kann ich den Film ganz leicht wieder abziehen. Ohne Probleme und es greift auch nicht die Oberfläche bzw. Klarteile an.
Meine Kaufempfehlung geht klar zu dem wasserbasierendem Mr. Masking Sol R. Auch wenn es weniger in der Flasche ist und es teurer ist. Aber dafür kann man es mit Wasser verdünnen.

So genug dazu. Ich hoffe das ich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte was die Mr. Hobby Maskiermittel angeht.  :biggrin:



Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Harald D.

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Wie Liquid Masking entfernen; zum verzweifeln!
« Antwort #5 am: 23. Mai 2022, 19:31 »
@michel2827

Danke für dein erhellendes Posting.

Habe gerade festgestellt, dass ich beide, sowohl Neo als auch Sol R, zuhause habe (warum auch immer).

War mir bisher gar nicht bewusst, dass das Zeugs unterschiedlich ist. Zumal da die Fläschchen auch nur mit "Hieroglyphen" beschriftet sind.

Werde also gleich mal ausprobieren, ob sich das Sol R mit Wasser löslich ist und sauber wieder abgeht.

Übrigens den Ammoniak im Neo kann man nicht riechen (habe gerade dran geschnuppert). Eine Geruchsbelästigung konnte ich bei Beiden nicht feststellen.

Interessant ist auch, dass die Fläschchen der beiden Maskings gleich groß sind. Aber Neo hat laut lesbarem Aufdruck 25 ml Inhalt und Sol R nur 20 ml.

Grüße von Harald