Autor Thema: Panzertransporter für die IDF  (Gelesen 303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Panzertransporter für die IDF
« am: 20. November 2021, 16:20 »
Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit gelesen, dass die Israelis für den Transport ihrer Panzer sehr oft zivile LKW und Anhänger benutzen. In 1:35 gibt es da wohl nichts auf dem Markt, aber es hat schon einmal jemand so einen Anhänger gescratcht. Gefunden habe ich dazu eine Risszeichnung aus einem Buch von Verlinden Publications, und es scheint dazu einen Baubericht im Buch The Verlinden Way Volume VI zu geben.

Hat zufällig jemand weitere Infos / Pläne zu solchen Anhängern und - vor allem - hat jemand diese Buch, so dass er mir den Artikel scannen und als PDF zusenden könnte ?

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 447
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #1 am: 20. November 2021, 17:10 »
... jo, ... hab ich   :teufel: :teufel:

.

.

.

.

... ich machs die Tage fertig und schicks dir.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #2 am: 20. November 2021, 17:15 »
Mist, das könnte teuer werden ...  :suchen:
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #3 am: 20. November 2021, 20:06 »
Ich habe -neugierig geworden- bei google den Suchbegriff "israeli tank transport" eingegeben.
Da sieht man eigentlich nur diverse verschiedene zivile Sattelzug-Anhänger. Zumeist mit zivilen Zugmaschinen von Volvo oder Mercedes, aber auch allen möglichen militärischen Sattelzugmaschinen.

Mir wäre auch so, als ob es mal eine 1/35 Resin-Bausatz eines solchen zivilen Sattelzuges von irgendeinem Kleinserienhersteller gab.  :3:

Offline Demolitian Man

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #4 am: 21. November 2021, 01:56 »
Hallo Rafael,

du könntest vllt auch von der Firma Heller einen Volvo Truck in 1:32 holen (https://www.scalemates.com/kits/heller-81703-volvo-f12-20-globe-trotter-and-twin-axle-semi-trailer--1165989) und den mit einen Tanktransporter/ Trailer (z.b. Takom Kraz 6446) kombinieren, mit ein wenig Eigenbau...

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 447
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #5 am: 21. November 2021, 11:37 »

... den Monogram Mack aus dem Verlindenheft habe ich auch noch irgendwo in meiner Sammlung.  :23:

Muß ich mal stöbern gehen.  :suchen:


Aber der wird dann teuer  ...  :10: :10: :10:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #6 am: 21. November 2021, 15:12 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ersten Tipps, und Stefan:
Danke für's Stöbern, auch nach dem Heft.

Mittlerweile weiß ich, dass die Zeichnung, die ich habe, auch aus dem Verlinden-Heft ist. Danach könnte jemand arbeiten, aber das wäre dann für mich der letzte noch fehlende Schritt in Sachen Modellbau (ach nein, Fertigstellen gehört auch noch dazu   :teufel:), nämlich aus einer Zeichnung ein Modell zu konstruieren und zu bauen. Einiges ist da machbar, aber irgendwie müsste man ja auch herausfinden, wie - zumindest grob - die Achsaufhängungen konstruiert wurden.
Aber ich bleibe da dran ...

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #7 am: 21. November 2021, 17:17 »
Eigenbau ... die Sattelplatte gibt es schon einmal als 1:35 Zubehör : https://www.shapeways.com/product/DD3QRG36N/fifth-wheel-chevy-tractor-g7113-conversion-1-35

Im Maßstab gibt es doch von Trumpeter einen chinesischen Panzertransporter. Waren die chinesischen Hanyang Special Auto Works HY473 Zugmaschinen nicht "Kopien" vom japanischen Mitsubishi Fuso Lkw bei welchem Mercedes seine Finger drin hat ? Dann bräuchte man nur das Mercedes Führerhaus scratch bauen bzw. in 3D entwerfen & drucken.

Der Trailer des Trumpeter Nr. 00201 Chinese 50t Tank Transporter ähnelt auch stark den Israelischen auf den Fotos.

Hier und da ein wenig anpassen ... sollte leichter als ein kompletter Eigenbau sein.  :3:
« Letzte Änderung: 21. November 2021, 17:19 von Steffen.B. »

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #8 am: 21. November 2021, 20:06 »
Grundsätzlich nicht verkehrt, aber die ganzen neueren Modell haben anscheinend meistens 3 Achsen und nicht die zwei wie das ältere Modell. Und als Grundgerüst für den Rahmen könnte man vielleicht sogar den M-25 von den Amis nehmen - der schlummert noch in seinem Karton.
Ich bleibe da mal dran ...
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #9 am: 21. November 2021, 22:43 »
Du redest vom Trailer, oder ? Und da willst du die älteren mit nur 2 Achsen ?
Die Zugmaschinen haben auf den Fotos immer 3 Achsen, egal ob militärisch oder zivil, alt oder neu.

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #10 am: 22. November 2021, 17:30 »
Interessieren tut mich der alte Trailer mit den 2 Achsen. Aber wenn das zu aufwändig wird, stellt sich sogar die Frage, ob man nicht für ein modernes Szenario einen handesüblichen Trailer nehmen kann - den man nur in 1:35 finden muss.
 
Auf Bildern sieht man sehr häufig einen solchen Anhängertyp:http://gaia-auto.com/en/hdtt/
Leider ist auf der Seite keine Hersteller/Typenbezeichung genannt.
Aber vielleicht ginge auch ein moderner Bausatzanhänger wieder dieser hier:
https://www.scalemates.com/kits/trumpeter-01055-m983a2-hemtt-tractor-with-m870a1-semi-trailer--1112498
 
Oder eine russische Variante:
https://www.scalemates.com/de/kits/hobbyboss-85523-kraz-260b-and-chmzap-5247g--1235079

Ich hatte ja Markus Glatzel angefunkt, der den Bericht in der Galerie bei Panzer-Modell hatte, und er hat mir nicht nur weitere Fotos von den Achsaufnahmen geschickt, sondern auch folgendes geantwortet:
http://gaia-auto.com/en/hdtt/
das ist der Hersteller des Aufliegers
Die IDF nutzt meist zivile Tsp-Unternehmen, deshalb auch die weisse Mercedes Zugmaschine.

Also mal schauen, was ich da so finde.

Schöne Grüße
Rafael
« Letzte Änderung: 23. November 2021, 00:26 von Rafael Neumann »
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5805
  • General
Re: Panzertransporter für die IDF
« Antwort #11 am: 03. Dezember 2021, 16:39 »
Hallo zusammen,

ich habe inzwischen alles gesichtet, was ich so zu dem alten Baubericht bekommen konnte. Es bleibt die Überlegung, ob ich mir das antue und nach dem Verlinden-Buch selbst baue oder einen modernren Trailer nehme. Dann ginge wahrscheinlich kein M1000, denn ich meine nicht, dass die Israelis die Kombi M1070 mit Trailer M1000 im Einsatz haben / hatten. Es bliebe dann noch ein Umbau, und dann wäre ich wieder bei einem Vorschlag von Dirk vom Modellboard mit dem Rogers-Trailer und somit bei Merit 63502, US M19 Tank Transporter with Soft Top.

Den habe ich dann mal bestellt und ich denke, das ist eine gute Basis für einen schönen Trailer - allerdings muss er zum Sattelauflieger mit Goose-Neck umgebaut werden; das sollte aber machbar sein. Und für die Zugmaschine findet sich bestimmt auch noch irgendwo anders eine Verwendung. Ich habe mir dann mal beide Trailervarianten angeschaut (also den Rogers und den zivilen), wobei das größte Manko vom Rogers eigentlich ist, dass er nur 2 Achsen hat. Wenn ich mal den zivilen 3-Achs-Trailer und die 16mm Radabdeckung vom Rogers als Referenz ausdrucke, ergibt sich dieses Bild hier:



Ich denke, ich würde dann den Anhänger auf 3 Achsen umbauen, allerdings den Achsenabstand des zivilen Trailers zugrundelegen, weil dieser beim Rogers deutlich größer ist und der Trailer dann zu lang wird; die "Verlängerung" käme dann zwischen die beiden Achsen, beginnend nach der hinteren Radabdeckung.
Was sagt Ihr ?

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...