Autor Thema: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"  (Gelesen 4195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #75 am: 06. Dezember 2021, 20:53 »
Die erste Fassade der 2. Häuserzeile hat ein Fachwerk bekommen. Außerdem wurde ein wenig Moos hinzugefügt. Weitere Vegetation kommt auch noch, allerdings nicht sehr viel, da die Enge der Bebauung kaum Licht bietet. Bei der anderen Häuserzeile wurde ein Großteil der Füllung des Fachwerks vorgenommen. Dies muss noch überarbeitet und versäubert werden.





Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #76 am: 08. Dezember 2021, 22:12 »
Jetzt wurde das Haus links des Turmes noch mit Fachwerk versehen. Es fehlen von dem Gebäude noch die Fassade zur Straßenseite und noch die Anschlußseite zu den anderen Gebäuden. Und natürlich die Füllung des Fachwerks. Aber der Blick von außerhalb der Stadtmauer vermittelt schon eine gute Vorstellung davon, wie es fertig aussehen wird. Hier einige Bilder um sich einen Überblick darüber zu verschaffen.




















Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #77 am: 12. Dezember 2021, 13:32 »
Jetzt habe ich die Fachwerkfassade des letzten Hauses erstellt. Dazu noch die Eingangstür und ein verschlossenes Fenster aus 1,5 mm Balsaholz. Bretterfugen eingeritzt, jeweils ein Nagel 0,8 mm als Tür- und Fensterknauf und Scharniere aus Lasercut Papier hinzugefügt. Die Tür und das Fenster, wie auch das Fachwerk, wurden mit Ölfarben umbra gebrannt, siena natur, schwarz und weiß eingefärbt. Das in verschiedenen Methoden - hauptsachlich washing und drybrushing.  Die Seiten des Hauses werden wohl heute mit Fachwerk versehen, dann kommt die Füllung der Fächer der kompletten Häuserzeile.
P.S.: Der mittlere Bau mit der hochgelegten Rampe erhielt einen Kran. Die Umlenkrolle aus einem Rundstab erhielt eine Führungsnut für die Kette und wurde mit der Dekupupiersäge von Stab abgesägt. Dann links und rechts ein schmaler Holzstreifen mit dem Cuttermesser von einem Streichholz abgeschnitten. Einen Mittelbalken in Breite der Führungsrolle und 2 Stützbalken zur Wand hin. Eine Kette wurde fixiert und vier Seile (Takelzubehör), mit Weißleim Wasser Gemisch behandelt, daran befestigt. Diese halten eine Lastenbühne aus 1,5 mm Balsaholz. Behandlung mit Ölfarben und 2 Fässer aus Resin wurden aufgeklebt. Eines auf die Lastenbühne, eines auf der hochgelegten Rampe.
Ich hoffe alles verständlich erklärt zu haben, aber eigentlich sprechen die Bilder für sich.


















Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #78 am: 14. Dezember 2021, 20:57 »
Das Fachwerk wurde fertiggestellt. Dann kommt die Füllung der Fächer. Der Anbau zur hochliegenden Rampe wurde noch verfeinert mit Latten aus Balsaholz. Eine Treppe neben dem Haus wurde aus Vollholz ausgesägt und mit dem Bastelmesser strukturiert (Steine, Fugen und Unebenheiten). Die Geländeoberfläche hinter dem Haus wurde aus selbsthärtender Modelliermasse erstellt und an die Häuserzeile angepasst. Ein ziemlich demoliertes Vordach wurde aus Streichhölzer, Balsaholz (Dachlatten) und Ziegeln aus Papier erstellt. Eine Leiter wurde als Zugang des Anbaus des Hauses eingeklebt. Die Fässer wurden noch nicht fixiert, da zuerst die Geländegestaltung erfolgen wird. Ach ja..das große Haus gegenüber der Häuserzeile erhielt noch 2 halb geöffnete Torflügel mit Scharnieren. Leider ein wenig schwer zu erkennen.









Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #79 am: 15. Dezember 2021, 20:09 »
Die modellierte Fläche hinter der Häuserzeile wurde mit einem Gemisch von Acrylfarben Ocker,Weiß, Braun gefärbt. Danach mit Weißleim eingestrichen und mit Quarzsand (Wege) und Woodland Scenics burnt Grass (Vegetation) bestreut. Danach ein bestreuen der burnt Grass Fläche mit einem Gemisch Rasenfaser und Woodland Scenics burnt Grass. Dann wurden noch feine Schaumflocken hellgrün aufgestreut. Danach wurde ein Hauklotz mit einer Axt bemalt und aufgeklebt. Die Fässer. Wurden ebenfalls aufgeklebt. Unter das marode Vordach kam ein Stapel Holz. Büsche aus Seemoos -mit feinen Schaumflocken als Laub- wurden angeklebt. Noch leichte farbliche Korrekturen und ein wenig Woodland Scenics burnt Grass auf das marode Dach als Moos. Ein paar Holzsplitter um den Hauklotz verteilt und mit verdünntem Weißleim fixiert. Genug geschrieben . Hier ein paar Fotos.













Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #80 am: 18. Dezember 2021, 07:45 »
Vorgestern habe ich mit dem Füllen der Fächer des ersten Hauses begonnen. Hier fehlt noch eine Seite. Die Füllung erfolgt folgendermaßen. Mit einer Pipette wird ein Weißleim/Wasser Gemisch ins Fach geträufelt. Vorsicht, das es nicht auf die Balken des Fachwerks kommt. Ansonsten dort mit dem Finger entfernen. Danach wird Quarzsand eingestreut. Einen Moment warten, bis sich dieser voll saugt. Die Fächer nicht bis zum Rand füllen, sonst ist das entfernen von den Balken zu aufwendig. Nach einiger Trockenzeit den Quarzsand vorsichtig mit dem Finger eindrücken, das alle Ecken gefüllt sind. Dann sollte man das Haus kurz mit der bearbeiteten Seite nach unten drehen, das der lose Sand herunterfällt. Mit einem Zahnstocher und  einem Pinsel den überschüssigen Quarzsand von den Fachwerkbalken entfernen. Trocknen lassen. Dann kann man mit der weiteren Bearbeitung fortfahren. Sprich ausbessern usw.. Dann noch das Weatherung mit stark verdünnten Farben...egal ob Öl oder Acryl. Die letzten Schritte sind bei meinem Projekt noch nicht erfolgt. Ich mache das erst, wenn die Fächer aller Häuser gefüllt sind.








Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline lappes

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1019
Re: Stadttor im 13. Jahrhundert in 1:72 - "Die Fehde"
« Antwort #81 am: 22. Dezember 2021, 19:59 »
Die Fachwerkhäuser haben jetzt eine weitere Färbung bekommen. Dies mit verdünnter Ölfarbe. Die Dächer wurden nochmals behandelt. Leider kommt dies auf den Fotos nicht so gut raus...ist halt Lampenlicht. Ich zeig's trotzdem.
Dies ist vor Weihnachten der letzte Schritt. Ich wünsche allen noch schöne Weihnachten...ich muss klar Schiff in meinem Zimmer machen, sonst krieg ich Ärger ;)
































Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau: