Autor Thema: Begrasungsgerät - War World Scenics Pro Grass Box Applicator  (Gelesen 268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hendrik

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 269
Hallo an alle,

da mir der Bau von Nadelhölzern irgendwie keine Ruhe gelassen hat, hab ich mir dann doch mal ein Begrasungsgerät zugelegt, das ich euch hier dann auch gleich mal vorstellen möchte. Der Hersteller ist War World Scenics aus Wales und das Gerät heißt Pro Grass Box Applicator. Beim Händler kostet es ca. 46€ zzgl. 5€ Versand. Betrieben wird das Teil über eine 9V Batterie. Technisch handelt es sich um ein, sozusagen handelsübliches Begrasungsgerät, das mit elektrostatischer Aufladung dafür sorgt, dass die Grasfasern auf dem mit Kleber bestrichenen Objekt stehen.
Zum Gerät gibt der Hersteller zwei kleine Tütchen Statikgras und ein Döschen Kleber (Ich geh mal davon aus, dass es sich hierbei um eine Art Weißleim handelt). Es funktioniert einwandfrei, sieht man mal davon ab, dass man lieber nicht die Krokodilklemme berühren sollte, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Klingt ja an sich auch durchaus logisch, allerdings hält man halt genau mit dieser Klemme das Objekt über der Metallplatte fest und bewegt es auch genau damit. Entsprechend muss man etwas aufpassen, dass man mit den Fingern am isolierten Kabel bleibt.
Ach ja, zur Größe des ganzen Geräts: Es ist relativ klein mit gerade mal 10x12x4,5cm.
Anbei ein paar Bilder vom Gerät und den ersten Versuchen:   

Offline Obergefreiter

  • Feldwebel
  • *
  • Beiträge: 532
Hallo Hendrik,
danke fürs vorstellen. Kann man an dem Gerät auch noch ein Sieb anschliessen, um Flächen zu begrassen?
Gruss OG
In Bau 1/35:
- Sd.Kfz. 7 Tamiya
- le FH 18 Gespann
- Panzer III Ausf. L Tamiya
Das (K)leben bringt groß Freud...

Offline Nornagest

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2171
    • http://
Hallo Henrik,

also das Ergebnis ist überzeugend. :5:
Ich habe hier bei mir die berühmte elektrische Fliegenklatsche mit Sieb.
Eigentlich müsste es so funktionieren. Das zu beflockende Teil in die Krokodilklemme und das Gras auf eine Metall bzw. Kupferplatte. Das Teil dann über der Metallplatte mit Gras schwenken und den Rest erledigt dann die Physik.  :3:, Oder?

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Hendrik

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 269
Hallo ihr beiden,

@Obergefreiter: Also das Gerät, das ich mir gekauft habe kann leider nicht erweitert werden. Es gibt das Teil aber tatsächlich noch mit einem Sieb. Das sieht aus wie eine kleine Taschenlampe, die mit einem Kabel mit dem Kasten verbunden ist. Die ist allerdings auch ziemlich klein und dient wohl eher der Detailarbeit, als der Flächenbestreuung. Ansonsten gibt es halt den großen Grass Applicator, der allerdings je nach Spannung irgendwie zwischen 70 und 120€ kosten soll. Das war mir zu viel und ich würde, wenn dann eher kleine Grasbüschel bauen. Die kann man mit dem Gerät nämlich auch ganz gut machen, in dem man einfach Backpapier mit einem Tropfen Leim versieht und anschließend über das Gerät hält. Gibt es aber auch bei WWS ein entsprechendes Video zu.

@Nornagest: Naja, eigentlich schon. Soweit ich das mit meinen bescheidenen Kenntnissen überblicke, müsste man eigentlich nur das Objekt (durch die Krokodilklemme) und die Metallplatte (auf die man das Statikgras drauflegt) mit einer 9V-Batterie angeschlossen werden und dann Fliegen die Fasern von der Metallplatte zum Objekt an der Klemme.