Autor Thema: Pz III Ausf. B - MiniArt  (Gelesen 676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Pz III Ausf. B - MiniArt
« am: 18. Mai 2021, 17:58 »
Hallo zusammen,

als nächstes Projekt habe ich mich entschlossen, in die frühesten Monate des zweiten Weltkriegs zurückzuspringen. Ob das Polen oder Frankreich bedeutet bin ich noch ein wenig unschlüssig, tendiere aber momentan zum Frankreichfeldzug.
Als Panzer verwende ich den MiniArt-Bausatz des Panzer III Ausf. B.

Die Wanne sieht im Vergleich zu den "gewohnten" Formen eines Panzer III deutlich anders aus:




Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass der Bausatz den Transport nicht besonders gut überstanden hat. Einige Kleinteile sind gerissen, einige der kleineren Spritzlinge sind sichtbar verzogen.


Die Lüftergitter benötigen eine Reihe von Ätzteilen:


Und so schnell lässt sich der Hauptteil der Wanne bereits fertigstellen:



Umso aufwändiger ist aber dafür die Montage der Aufhängung - wer ein Schachtellaufwerk als kompliziert ansieht, sollte sich einmal diese Konstruktion ansehen  :36:


Das ist der momentane Stand. Als nächstes wird die Oberwanne und der Turm gebaut werden.
Ich hoffe, es gefällt euch soweit, lasst mich wissen, was ihr davon haltet.

Schönen Abend,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline michel2827

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1212
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #1 am: 18. Mai 2021, 18:07 »
die neuen Miniart Bausätze sind schon sehr detailverliebt, ähnlich wie Bronco mit vielen kleinen Teilen zu kleben Sehe ich gerade an meiner SU122-54 SFL.
Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #2 am: 22. Mai 2021, 09:13 »
Ich freue mich über den Baubericht, denn MiniArt ist ziemlich interessant. Besonders interessiert mich immer das Laufwerk und seine Ketten!

Bitte viele Bilder!  :gut:

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #3 am: 22. Mai 2021, 18:00 »
Dem Wunsch nach vielen Fotos komme ich natürlich gerne nach...

Die Details sind tatsächlich sehr schön, Ätzteile wo nötig, Plastik wo es geht. An manchen Stellen gibt es die Miniart-typischen Gussfehler, aber nur sehr begrenzt. Da kann ich eigentlich nicht meckern.

Hier noch einmal zwei Nahaufnahmen vom Laufwerk:



Der Rest der Oberwanne ist einfach zu bauen:


Der Turm ist recht detailliert, zumindest hier ist ein vollständiges Innenleben enthalten.



Damit ist der Rohbau auch bereits fertig, Kleinteile wie LAufrollen und Luken werden erst zum Schluss angebracht.







Und damit kommen wir auch schon in die Phase der Bemalung. Wie bei meinen deustchen Panzern des 2. Weltkriegs üblich, beginne ich mit Tamiya Red-Oxide Primer, der sich auch für das Chipping wiederverwenden lässt.





Wahrscheinlich (weil ich grade keine Lust habe, die Werkstatt auf "Airbrushmodus" umzubauen), werde ich mir als nächstes eine Dioramabase zurechtbasteln, oder mit den Figuren anfangen. Aktuell ist geplant, die enthaltene Crew mit dem "Ghost Division 1940" Set von Dragon zu kombinieren. Lasst mich wissen, was ihr davon haltet.

Schönes Wochenende noch,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline Nornagest

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2171
    • http://
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #4 am: 23. Mai 2021, 07:45 »
Hallo Matthias,

schöne Arbeit bis jetzt und auch ein schönes Modell. Bei Mini Art habe ich das Gefühl das sie mächtig in die Offensive gehen und mit ihren Modellen den Zeitgeist treffen.
Was mir an den frühen Fahrzeugen der Wehrmacht auffällt, das sie viel zu kompliziert sind. So typisch "deutsch" halt. Das sehe ich auch gerade an meinem Einheitsdiesel. Wehe an dem Fahrzeug geht was kaputt. Genau wie hier an diesem Modell.

Gruß
Achim

Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline OlliHeide

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #5 am: 23. Mai 2021, 21:54 »
Nabend Zusammen,

wie es scheint hast du einen der neueren/ überarbeiteten P III B im Bau.

Ich hatte den vor etlichen Jahren mal angefangen. Da passte aber auch gar nichts, Seitenteile zu kurz oder zu lang. Bei Oberwanne auf Unterwanne fehlte mir mindstens eine Hand....

Das Plastik war so spröde, dass selbst große Teile wie der Wagenheber in drei Teile zerbrach.... Von anderen Teilen ganz zu schweigen.

Das ist das erste Modell das bei mir in die gelbe Tonne gewandert ist.

Aber schön zu sehen, dass sie sich nach ihrem unfreiwilligen Umzug wieder gefangen haben.

Ich werde mir deine Fortschritte angucken und vielleicht besorg ich mir einen der neueren Bausätze für eine zweite Chance.

Bisher sehr gute Arbeit.

Cya, CC
Sic transit Gloria Mundi

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5722
  • General
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #6 am: 24. Mai 2021, 15:35 »
Hallo zusammen,

ist eigentlich dieser Fahrwerksaufbau eine Besonderheit der Ausführung B ?

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #7 am: 24. Mai 2021, 20:42 »
Hallo zusammen,

diese Aufhängungsvariante wurde von der Ausführung B bis einschließlich D verwendet (mit einigen Variationen). Erst die Ausf. E bekam dann die allgemein bekannte Version mit 6 Laufrollen an Drehstabfederung. Wobei ich zugeben muss, ich war selbst überrascht wie lang sich das gehalten hat, mir war zwar klar dass die frühen Panzer III abweichende Fahrwerke hatten, hätte aber ohne Nachlesen erwartet, dass der Wechsel früher vollzogen wurde...

Natürlich ist die Aufhängung reichlich komplex. Aber je länger ich sie mir ansehe, desto mehr denke ich, dass die Funktionsweise beinahe identisch zu den HVSS Aufängungen der Shermans sein müsste. Ein Hebel, der die Bewegung des Laufrads aufnimmt, und gleichzeitig gegen eine Feder und einen Dämpfer drückt. Im amerikanischen Modell ist der am Bogie befestigt, in der deutschen Konstruktion an den Punkten zwischen den Aufhängungen. Anstelle der Evolutfedern im Sherman finden sich hier klassischere Blattfedern. Aber zugegebenermaßen ist die Sache so montiert, dass Reparaturen zu schwierigeren Angelegenheiten werden.

Über die Qualität des Bausatzes kann ich bisher nichts Schlechtes sagen. Von der Passgenauigkeit bis zur Detaillierung habe ich bisher keine Probleme. Einziger Wermutstropfen ist die oben bereits beschriebene Tatsache, dass einige Kleinteile den Aufenthalt in der Schachtel nicht besonders gut überstanden haben - aber beim Bauen selbst ist mir bisher noch nicht wirklich etwas kaputt gegangen. Insbesondere da in meinem Bausatz auch noch Figuren enthalten waren, bin ich bisher durchaus zufrieden mit dem Bausatz.

Ansonsten habe ich mir gedacht, wenn ich ohnehin schon Antworten zusammenschreibe, dann kann ich euch auch gleich noch mit dem Stand am Ende des langen Wochenendes auf dem Laufenden halten...  :auge:
Hier die erste Figur aus dem MiniArt Set:


Und aus dem Dragon Set:


Im Hintergrund wird ein Fachwerkhaus zu sehen sein. Die Technik zur Darstellung habe ich mir von LaserCreationWorld auf Youtube abgeschaut.
Als Basis eine Form aus Foamboard:


Darauf werden Balsastreifen aufgeklebt, um die Balken darzustellen:


Die Balken werden abgeklebt, und die Zwischenräume mit einer dünnen Schicht Gips gefüllt:


Nachdem der Gips trocken ist, wird die Maskierung entfernt. Ein bisschen Schleifen fehlt noch, dann ist die Fassade fertig zum Bemalen:



Ich hoffe, es gefällt euch soweit. Lasst mich wissen, was ihr davon haltet.

Schönen Abend,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline Olly122

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #8 am: 24. Mai 2021, 21:50 »
Die vielen Fotos finde ich toll. Deine Figur hat Niveau und das Gebäude wird bestimmt super!

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5722
  • General
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #9 am: 25. Mai 2021, 10:43 »
Danke für die Erläuterungen zum Fahrwerk, und das Fachwerk schaut gut aus.

Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline OlliHeide

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #10 am: 27. Mai 2021, 02:05 »
Nabend Zusammen,

die Ausführungen des Laufwerkes haben sich 6 Mal geändert.

Ausf. A : 5 große Räder

Ausf. B : 8 kleine Räder an 2 Vollblattfederaufhängungen

Ausf. C : 8 kleine Räder an 3 Blattfederaufhängungen, wobei das erste und letzte Laufrollenpaar einzeln auf gehängt war.

Ausf. D : 8 kleine Räder an 3 Blattfederaufhängungen, wobei das erste und letzte Laufrollenpaar einzeln auf gehängt war die jetzt jedoch schräg gestellt waren.

Ausf. E : Die Ausführungen E,F und G hatten das bekannte Laufwerk mit 6 Laufrollen und der gleichen Ketten wie die vorherigen Ausführungen. ( 36 cm Kettenbreite.)

Ausf. H : Ab der Ausführung H wurde das Laufwerk verstärkt und die Kettenbreite wurde auf  40 cm erhöht um dem Mehrgewicht Rechnung zu tragen. Auch erhielt die Ausführung
             H neue Treib und Leiträder.

Von den Ausführungen A bis D sind insgesamt nur 65 Fahrzeuge gebaut worden. Je 10 A. 10 B, 15 C, 25+5 D.

Cya, CC
Sic transit Gloria Mundi

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5722
  • General
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #11 am: 27. Mai 2021, 08:29 »
Super, Dankeschön  :gut:
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #12 am: 28. Mai 2021, 18:03 »
Hallo zusammen,

pünktlich vor dem Wochenende wollte ich euch hier auf dem Laufenden halten...

Zunächst einmal, zur Verdeutlichung der einzelnen Laufwerksvarianten, ein Scan aus dem Spielberger-Buch (Leider Hardcover, daher etwas schwer gut auf dem Scanner unterzubringen):


Zwei weitere der Dragon Figuren wurden fertig - zunächst einmal ein weiteres Besatzungsmitglied:


Und der Mot-Schütze (das Gewehr hat er mittlerweile noch bekommen):



Kurz darauf wurde auch der Panzer selbst lackiert:



Und schließlich mit Decals, Detailbemalung, Chipping und Klarlack versehen:







Diejenigen, die meine anderen Dioramen kennen, wissen, dass ich normalerweise mit Schlammmix von Mig arbeite. Diese Methode ist aber etwas inkonsistent (bzw. Tagesformabhängig ob es gelingt oder nicht), und damit war ich selten 100% zufrieden. Also habe ich mich an einfachere (und billigere) Methoden zurückerinnert und bereits bei meinem zwischenzeitlichen Projekt (das wegen einem Gießharzunfall nie zur Fertigstellung bzw ins Forum gefunden hat) mit Reparaturspachtel aus dem Baumarkt experimentiert.



Das wäre es erst einmal von meiner Seite aus. Lasst mich wissen was ihr davon haltet!

Schönen Abend und schönes Wochenende,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #13 am: 05. Juni 2021, 09:08 »
Hallo zusammen,

Heute nur ein kurzes Update, weil sich nicht so viel geändert hat...

Der Schlamm wurde mittlerweile auf die Räder ebenfalls aufgebracht und anschließend lackiert:




Außerdem wurde das Gebäude an die Grundplatte angebebracht, und das Gelände geformt.




Als nächstes werde ich die Bemalung des Geländes und Gebäudes angehen.

Schönes Wochenende euch allen,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!

Offline Floriansjünger

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 124
Re: Pz III Ausf. B - MiniArt
« Antwort #14 am: 17. Juni 2021, 07:57 »
Hallo zusammen,

mittlerweile ist das Diorama fertig geworden, daher hier das Update zu den letzten Bauschritten...

Das Gebäude wurde mit einem Dach versehen und bemalt:






Und zum Schluss wurde noch ein kleines Warnschild als Selbstbau aus einem Stück Balsaholz platziert, um die ansonsten etwas leere Ecke etwas auszufüllen:


Den Beitrag mit den Fotos des fertigen Modells findet ihr hier:https://modellbauforen.de/index.php/topic,16165.0.html

Ich hoffe es hat euch gefallen!

Schöne Grüße,
Matthias
Ich bin Modellbauer, kein Fotograf!