Autor Thema: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%  (Gelesen 270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline twinpilot

  • Schütze
  • *
  • Beiträge: 7
Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« am: 06. April 2021, 19:24 »
Hallo Gemeinde,
für WW2 P-40 der RAAF brauche ich für die Unterseite lt. Revell die Mischung je 50% h'grau 75 + h'blau 55.

Weiß jemand, ob es von einem Hersteller die fertige Mischung gibt ?

Es könnte sich um FS 36.493 sky grey oder FS 36.173 neutral grey handeln.
Weiß jemand Genaueres ?
Vielen Dank, Richie

Offline eydumpfbacke

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 629
Re: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« Antwort #1 am: 06. April 2021, 20:35 »
Ich schaue mir im Internet die farben an und nehme dann etwas ähnliches aus meinem Lager.
Auch wenn es dann nicht 100%ig stimmt, sieht man es am Ende dann doch nicht, da die Farben im Maßstab abweichen können.

Es gibt so viele Grautöne, dass da manchmal kaum sichtbare Nuancen zwischen liegen.
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Nornagest

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2116
    • http://
Re: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« Antwort #2 am: 07. April 2021, 08:35 »
Hallo,

ich kann mich meinem Vorredner da nur anschliessen.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 380
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« Antwort #3 am: 07. April 2021, 10:42 »

... da ich davon ausgehe das die Australier die gelieferten P-40 nicht extra umlackiert haben,
kannst du einfach die Standard-Farben der USAAF verwenden.

Hier mal eine schöne Seite zur USA mit den Tarnschemen und den dazugehörigen Modellbaufarben verschiedener Hersteller.

---> Klick mich !


Da ich persönlich die Acryl-Farben von Gunze bevorzuge gibt es für fast alle Tarnfarben fertige Mischungen.

Aber wie die Kollegen vor mir schon richtig sagen, ... mit der "richtigen" Farbe sollte man keine Raketenwissenschaft betreiben.

Farben verändern sich unter den verschiedenen Einflüssen (Wetter, Einsatzdauer, Einsatzort, etc.) extrem, .... willst du ein Fabrikneues Flugzeug darstellen oder einen altgedienten Kämpfer ?

Dann solltest du bedenken das wir hier ja nur eine verkleinerte Ausgabe des Originals darstellen.
Je kleiner das Modell (Maßstab) desto dunkler wirkt die "Originalfarbe".
Modellbauer hellen die Farben dem Maßstab des Modells entsprechen auf.
Soll kräftig gealtert werden, werden die Farben alleine dadurch schon dunkler, ... also ist nochmehr aufhellen angesagt.

Die Diskussion um den "richtigen" Farbton ist so alt wie der Modellbau selbst und in den meisten Fällen vergeudete Lebenszeit.  :1:

Nicht falsch verstehen, ... natürlich versuche ich dem Original soweit wie möglich zu entsprechen, ... aber ich streite mich nicht (mehr) um Nuancen.  :23:


Gruß
Steffen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline twinpilot

  • Schütze
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« Antwort #4 am: 08. April 2021, 14:56 »
@Viper013 stimmt  natürlich mit den Grautönen. Gibt´s wie Sand am Meer.
Die Thematik "je kleiner desto heller" schon geläufig.

Aber mir ist da was anderes aufgefallen - Australien gehörte ja zum Brit. Empire - haben die ihre Maschinen nicht nach britischen Vorgaben lackieren lassen ? Oder anders:

wurden die der RAAF gehörenden und in US produzierten Maschinen in RAF oder USAF - Farben lackiert ? Die wurden doch sicher auch nach Wunsch des Auftraggebers lackiert ?

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 380
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Farbmischung - Revell h'blau + h'grau je 50%
« Antwort #5 am: 08. April 2021, 16:00 »
Soweit ich weiß wurden die australischen P-40 (Kittyhawks) von den Briten an die Commenwealth-Staaten geliefert.
Ob da eine "Wunsch-Lackierung" geordert werden konnte oder ob die Australier dann bei Bedarf anderst lackiert haben weiß  ich nicht.

... google mal nach " p-40 royal australien airforce"  und das I-Net erschlägt dich mit Infos.

Beispiel --> P-40 RAAF
noch ein Bsp. --> P-40 RAAF

Wie immer kommts darauf an was für eine Maschine du bauen willst (Version, Einheit).




"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-