Autor Thema: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag  (Gelesen 1220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« am: 23. März 2021, 23:02 »
Hallo Zusammen, :1:
Rafael wünschte sich ja Bauberichte und aus gegeben Anlass hab ich mal wieder einen Tiger im Gepäck.
Denn genau im März vor zwei Jahren habe ich nach langer Abstinenz wieder zum Modellbau gefunden.
Damals fiel meine Wahl auf den Dragon Tiger 1 Late Kit No. 6406 und diesen Bausatz habe ich mir nun zum kleinem zweitem Jahrestag wieder besorgt.
Das fertige Modell von damals ist hier in der Galerie zu finden.

Also ja, es wird schon wieder ein Tiger 1.  :37: Ich kann mich an diesem schweren Klotz einfach nicht satt sehen, genau wie Daleil und seine Shermans.  :19:

Legen wir also los.



Die erste Änderung im Vergleich zu damals ist das Zubehör.

- Abschleppseile von Eureka XXL
- Zimmerit von ATAK
- Seitenschürzen von Def Models
- Metallketten von Friul
- Ätzteile für diverse Halterungen von Alliance Modelworks und einem Rye Field Bausatz.



An dieser Stelle ein kleiner Exkurs über den Bausatz und ein Vergleich mit dem Platzhirsch Rye Field Tiger 1 - Late - No.5015 .
Wer direkt zum Bau springen will, kann den folgenden Abschnitt also getrost überspringen.

Der Bausatz 6406 ist einer der guten alten Dragon Bausätze von 2007 zwar ohne Zimmerit dafür noch mit  vielen Ätzteilen für die Werkzeughalter und die Schlösser an der Turmstaubox. Ein nettes Detail sind auch die geätzten Halterungen für das Seil an der Wannenseite.
All diese Ätzteile hat Dragon später eingespart und gleichzeitig den Preis von 40€ auf 60€ bei den Reboxings erhöht. Dafür gibts aber Zimmerit, das für Spritzguss wirklich gut gelungen ist.
Die Korrekturliste auf Tiger1.info ist kurz und die kleinen Fehler lassen sich fix beheben.
Aktuell gibt es den Bausatz auf ebay und co für 40-45€.
Ein wirklich gutes Kit zu einem gutem Preis.
Aber die Konkurrenz hat nicht geschlafen und Rye Field hat unter der Kitnummer 5015 ebenfalls einen späten Tiger für 40-45€ im Angebot der dazu problemlos bei jedem Händler verfügbar ist. Und der Bausatz legt die Messlatte nochmal ein gutes Stück höher.
Die Korrekturliste auf Tiger1.info ist ebenfalls kurz und neben geätzen Halterungen für die Werkzeuge finden wir auch geätzte Varianten für die Halterungen der Abschleppseile. Tolle Details, für die man sonst nochmal bei Eduard oder  Aber einkaufen muss. Diese Ätzteile von RFM werden daher auch bei diesem Baubericht Anwendung finden. Zwar kommt auch der RFM Bausatz ohne Zimmerit dafür bekommen wir  on Top noch eine bewegliche Einzelgliederkette aus Plastik mit scharfen Details, die sich dank der Montagehilfe gut bauen lässt

Fazit:
Wer einen Dragon Tiger im Schrank hat, bekommt nach wie vor einen guten Tiger mit jeder Menge Bastelspass.
Wer aktuell einen späten Tiger kaufen will, sollte bei Rye Field zuschlagen. Hier gibt es mehr Details und eine EGK für einen unschlagbaren Preis. Dafür gibt’s eine klare Empfehlung.

Meine Wahl für diesen Baubericht fiel dennoch auf das Dragon Set, Es sollte genau der Bausatz sein mit dem ich vor zwei Jahren wieder ins Hobby eingestiegen bin.



Der Bau beginnt klassisch mit dem Fahrwerk. Das federnde Laufwerk ist fix montiert und weiter geht es mit den Laufrollen. Polycaps sei dank können die Laufrollen entspannt an- und abmontiert werden.
Ein schneller Check mit der Wasserwagen App zeigt, dass auch alles schön gerade ist.








Das Vorderteil der Wanne hat ein wenig Verzug. Dieser wird allerdings behoben sobald man die Frontblende mit der Kugelblende des MGs und dem Sichtblock des Fahrers einbaut. Zur Unterstützung wurde dennoch ein eckiges Evergreen Profil eingesetzt um die Wände etwas nach außen zu drücken.





Das war es fürs erste
Beste Grüße
Stephan

« Letzte Änderung: 24. März 2021, 14:13 von LowBudget »

Offline Obergefreiter

  • Feldwebel
  • *
  • Beiträge: 522
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #1 am: 24. März 2021, 11:54 »
 :ThumbUp:
Bin dabei und folge  :shakehands:
In Bau 1/35:
- Sd.Kfz. 7 Tamiya
- le FH 18 Gespann
- Panzer III Ausf. L Tamiya
Das (K)leben bringt groß Freud...

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 380
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #2 am: 24. März 2021, 12:22 »

... na das fängt doch schonmal gut an.
Ich bin gespannt.  :1:

Gruß
Steffen
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Nornagest

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2116
    • http://
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #3 am: 25. März 2021, 09:51 »
Ja..ich nehm mal auch Platz..
Es gibt ja für alles eine App...Kopfschüttel.
Auch für imaginäres Popcorn?

Grüß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 380
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #4 am: 25. März 2021, 13:15 »

... hat jemand Popcorn gesagt ??  :23:


 :pop:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5661
  • General
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #5 am: 25. März 2021, 15:39 »
 :ThumbUp: :10:
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #6 am: 26. März 2021, 14:20 »
Hallo Zusammen,  :1:
dank Steffen steht das Popcorn jetzt bereit und pünktlich zum Wochenende gibt es auch direkt ein kleines Update.
Zunächst waren die Lüfter an der Reihe. Dem Bausatz liegt das obere Blech als Ätzteil mit dabei, auch wenn man davon nachher nichts mehr sieht, ist es ein schönes Detail und ich konnte mit der Biegehilfe ein wenig warm werden.






Bei der Montage des Blechs an die Lüfter muss man ein wenig aufpassen, denn die Ventilatoren schließen am Model bündig mit der Plastikwand ab. Hier sollte man sich ein wenig Platz schaffen damit das Ätzteil noch dazwischen passt.


Wenn die Abdeckungen und Gitter erstmal drauf sind wird man nur noch wenig davon sehen. Bei AFV-Club zum Beispiel gibt es hier keine Tanks und Lüfter



Ab April 1944 wurden zum Splitterschutz durch den vermehrten Angriff durch Flugzeuge hölzerne Platten über die Tanks montiert. Gerade an der Westfront war die Lufthoheit der Alliierten eine große Gefahr für die deutschen Fahrzeuge.


Passt perfekt und die dünnen Bleche sehen schick aus. Der Grat an der Stange wird noch entfernt.



Weiter geht es mit Ätzteilen und zwar den Verschlüssen der Turmstaubox. Dragon hat diese Teile in den folgenden Reboxings bereits weggespart.



Die Konstruktion besteht aus 7 Ätzteilen die z.T. mikroskopisch winzig sind.
Hier sieht man noch die drei Größten



Die Fummelei ist immens und richtig perfekt habe ich es nicht hinbekommen aber es soll reichen. Ein Fliegertuch soll später die Box eh noch ein wenig Verdecken.






Vielleicht hatte Dragon recht die geätzten Scharniere einzusparen.
Die Teile sind sehr klein und nervig und das Endresultat ist dennoch überdimensioniert.
Dieses Foto von panzer-modell.de zeigt die eher unscheinbaren Scharniere ganz gut.
Dennoch finde ich die geätzten Teile schick und werde sie an der Staukiste lassen.

Am Wochenende geht es dann los mit dem Zimmerit

Beste Grüße
Stephan







« Letzte Änderung: 26. März 2021, 14:23 von LowBudget »

Offline lappes

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 938
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #7 am: 26. März 2021, 18:10 »
Super Arbeit bisher....mach nicht den Fehler mit dem Fliegertuch. Die alliierte Luftüberlegenheit war - wie Du selber schreibst - vorhanden. Du machst den Schutz auf der Motorabdeckung und gleichzeitig alles zunichte mit dem Fliegertuch. Male lieber gleich eine Zielscheibe auf den Panzer. Nein....tolle Arbeit, aber bitte kein Fliegertuch.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
zur Zeit im Bau:

Offline Demolitian Man

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #8 am: 27. März 2021, 19:03 »
Da setze ich mich mit dazu, schicke Fortschritte :7:, bei dem Vorhängeschlössern hätte ich schon längst kapituliert...

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #9 am: 04. April 2021, 18:48 »
Hallo Zusammen,  :1:
weiter geht es mit einem Feiertagsupdate rund um das Zimmerit.

@lappes
Recht hast du natürlich mit dem Fliegertuch. Was ich eigentlich meinte ist ein Tuch, das einfach auf der Box liegen wird, wie bei meinem Normandy Tiger. Es wird Olivgrün sein und keine bunte Signalfarbe bekommen. Dann sollte es passen.

Das Fahrzeug soll später übrigens an die Ostfront und Markierungen der Abt. 505 tragen. Mir gefällt hier die gelbe Markierung an der Kanonenpanzerung und das zweifarbige Tarnschema.


Los geht es nun mit dem Zimmerit vom Atak.
Für den einfachen Zusammenbau bin ich von der Dragon Anleitung abgerückt und habe erstmal alle großen Wannenteile zusammengesetzt, angefangen mit dem Heck.

Was soll man groß sagen, das passt alles schon sehr gut. Manche Aussparungen könnten aber besser sein.




An der Front sieht es ähnlich aus:




Die äußeren Wannenseiten sind separate Bauteile, das macht die Arbeit mit dem Zimmerit sehr einfach.
Zum verkleben der Zimmeritteile nutze ich Revell Contacta aus der Kanüle und Tamiya Extra Thin, beide Kleber werden hierzu mit dem Pinsel auf dem Plastikteil verstrichen. Für die große Flächen in der Mitte kommt der Revell Kleber zum Einsatz und zum Rand hin kommt Tamiya Kleber ins Spiel.








Anschließen werden die Seitenteile an das Fahrzeug montiert.
Für optimalen Halt wurde dabei alles mit Klammern gehalten. Damit das Zimmerit dadurch keine Macken bekommt habe ich vorsichtshalber ein Stück Holzfurnier von einem Dioramaprojekt zwischen Zimmerit und Klammern eingeklemmt.




Noch ein Kurzer Blick auf die Lüfter und Tanks bevor Sie unter den Gittern verschwinden




Damit sind die gröbsten Bauschritte auch schon geschafft und die Wanne steht




Das Zimmerit passt an den Ecken gut zusammen, ich hab die Stelle noch ein wenig zugeschliffen.
Für den perfekten Sitz hätten die Teile noch was länger sein können, um das Wabenmuster hier auf Stoß zu bekommen.




An der Bugplatte gab es kleine Probleme bei der Passgenauigkeit.
Auch hier wurde das ganze daher etwas verschliffen, womit man das Problem gut in den Griff bekommt.




An der Kugelblende erkennt man, dass es sich um ein altes Zimmerit Set von Atak handelt.
Bei den neueren Sets z.B. für Rye Field bildet das Zimmeritmuster einen schönen Kreis um die Blende, das fehlt hier noch.
Zwischen Blende und Zimmerit blieb ein kleiner Spalt, diesen habe ich mit Gußast und Kleber aufgefüllt, dabei habe ich versucht dem weichen Gußast mit dem Skalpell noch etwas Struktur zu geben.
Die Blende an sich wurde mit Tamiya Extra Thin bestrichen und dann wieder abgeschliffen um eine etwas gröbere Struktur zu erzeugen. Ich denke am Ende wird man das aber nicht mehr sehen.





Das war es für heute, im nächsten Update geht es dann an die Seitenschürzen und die Ätzteile für die Befestigungen der Abschleppseile

Beste Grüße
Stephan





Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5661
  • General
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #10 am: 04. April 2021, 20:00 »
Hallo Stephan,

das schaut insgesamt sehr gut aus. Auch das Zimmerit von Atak wird fast nie 100%ig passen, aber wenn es irgendwo etwas an der Länge fehlt, hilft wie normalerweise bei Resin Wärme oder warmes Wasser. Wenn man das - egal womit - erwärmt, kann man auch solche Teile vorsichtig ein wenig auf Länge ziehen.
Aber so schaut das für mich schon sehr stimmig aus ...  :gut:

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #11 am: 07. April 2021, 16:25 »
Hallo Zusammen,  ​:1:
über die Feiertage bekommt man gut was geschafft. Heute geht's daher weiter mit ein paar Ätzteilen.

@Rafael Neumann
Stimmt, hab schon gehört, dass man das Zimmerit mit heißem Wasser aufweichen und langziehen kann. Klingt aber Gefährlich  :suchen:


Zuerst ein kleiner Blick auf die separat verpackten Specials des Bausatzes.
Der vorgebogene Draht für den Frontscheinwerfer und das gebogene Teil für die Schaufel sind ein Schmankerl, sowas würde ich mir öfters in Bausätzen wünschen. Die Gitter sind an den Kanten übrigens auch leicht gebogen, ein weiteres schönes Detail aus der guten Zeit bei Dragon.




Die Montage der Seitenschürzen geht gut von der Hand, Biegehilfe sei dank. Ohne wird es nämlich doch recht nervig die Kanten sauber zu biegen.
Die Metalschürzen eigenen sich perfekt für realistische Beschädigungen, da hab ich mich allerdings nicht ran getraut und erstmal alles fein säuberlich montiert.
Die Montage an die Wanne ist leider recht knifflig durch das Zimmerit. Zwar liegen den Schürzen Ätzteile bei, um die geschweißten Aufnahmepunkte an der Wanne zu verlängern aber es bleibt ein minimaler Spalt und damit kein idealer Klebepunkt.
Daher wurde die Schürzen an den Metalstreben unterhalb der Schürzen mit Sekundenkleber verklebt.
Leider hab ich vergessen während des Baus der Seitenschürzen Bilder zu machen, daher gibt's nur Bilder vom finalen Ergebnis.






Die Muttern sind mit einem kleinem Steg an den Schürzen befestigt, laut Anleitung klappt man diesen einfach um und gut ist. Das sieht allerdings nicht schön aus. Daher wurde der Steg entfernt und die Muttern einzeln verklebt.




Weiter geht es mit Ätzteilen, von einem Rye Field Tiger. Die geätzen Halterungen für das Abschleppseil. Alleine hierfür lohnt sich schon ein RFM Kit.




An der hinteren Aufnahme der Rohrwischerstangen ist das Oberteil leider abgebrochen, das ist aber nicht allzu dramatisch. Das Teil ist nicht verloren und wird später einfach angeklebt.





Sobald das Abschleppseil dran kommt wird man von dem kleinen Spalt im vorletztem Bild auch nichts mehr sehen.
Das schöne an den Ätzeilen ist übrigens, dass die vorderen Halter beweglich bleiben und geöffnet dargestellt werden können.


Beste Grüße
Stephan


« Letzte Änderung: 07. April 2021, 16:35 von LowBudget »

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #12 am: 09. April 2021, 16:08 »
Hallo Zusammen,  :1:
weiter geht es mir den Schleppseilen und ein bisschen mehr Blech.



Zum Einsatz kamen die Abschleppseile von Eureka XXL mit der Nr. 3502
Je nach Händler gibt es das Set mit 3 Kabeln und Resin Schäkeln zwischen 3 - 5€.

Meine Montage der Seile ist eher unpraktisch, denn ich bin mir mit den Seillängen nie sicher und oftmals erscheinen mir Empfehlungen dann zu lang oder zu kurz.
Für einen schönen Schwung der Seile wird zuerst an einem Ende die Resinschlaufe mit Sekundenkleber verklebt und auf ihre finale position auf der Wanne montiert. Dann lege ich langsam das Seil in seine Form und verklebe es an den passenden Fixpunkten.
Der schwierige Teil folgt nun zum Schluß, wenn das Seil final gekürzt wird.
Die zweite Schlaufe muss nun also ans Seil montiert werden, wobei dieses nicht zu kurz abgeschnitten werden darf, sonst passt die Schlaufe nicht in die Halterung der Wanne. Also dreimal messen, etwas Spiel lassen damit die Schlaufe auf das Seil gesteckt werden kann und dann Luft anhalten und abtrennen.

Es wäre halt wirklich einfacher das Seil sofort in eine passende Länge zu schneiden aber ich mag es, das Seil so zu legen bis der Schwung mir gefällt.










Eine wirklich schöne Beigabe des alten Kits sind die geätzten Halter für das kleine Seil an der Wannenseite.
Bei den meisten Kits gibt es hier nur die Plastikoption. Wäre schön wenn andere Hersteller sich das abgucken würden.







Für die richtigen Positionen der Halter habe ich mich an dem Plastikteil orientiert.
Mit montiertem Seil sieht das ganze dann wie folgt aus







Und damit dann nun ab ins Wochenende

LG
Stephan





Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5661
  • General
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #13 am: 09. April 2021, 21:07 »
Sehr schöne Details, gefällt mir ausgezeichnet ...  :gut:

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1066
Re: Dragon Tiger 1 Late - Zum Hobby Jahrestag
« Antwort #14 am: 14. April 2021, 16:08 »
Hallo Zusammen,  :1:
weiter geht es am Tiger. Mittlerweile sind alle Ätzteile an der Wanne verbaut.
Ich bin ja großer Fan der geätzten Werkzeughalter und habe hier auf die vorgeschnittenen Halter von Alliance Modelworks zurück gegriffen. Kein Ausschneiden vom Rahmen mehr und kein Versäubern, die Teile sind direkt fertig zum biegen.
Mittlerweile gibt es ja auch Werkzeughalter aus dem 3D Drucker. Hat jemand Erfahrungen hiermit? Würde mich sehr interessieren ob die gedruckten Teile im Detail überzeugen.




Die Verkabelung des Scheinwerfers wurde aus 0,5mm Draht gebogen. Dem Bausatz liegt zwar ein schöner vorgebogener Draht dabei, dieser passt aber nicht mehr sobald das Zimmerit drauf ist.






Das Heck bleibt out of the Box ohne Ätzteile





Damit ist die Wanne auch fertig und am Freitag kommt dann auch schon ein Update zum Turm.

Beste Grüße
Stephan