Autor Thema: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten  (Gelesen 989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1100
Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« am: 28. Dezember 2020, 17:13 »
Hallo Zusammen,
an Weihnachten hat mir meine Freundin einen Ultraschallreiniger geschenkt. Der Stand schon länger auf meiner Wunschliste und nebenher kann sie ja auch mal ihren Schmuck sauber machen  :37:
Der letzte Thread hierzu ist von 2017 und deshalb greife ich das Thema nochmal auf.

Die zwei größten Fragen sind wohl:

1. Welche Flüssigkeit empfiehlt sich für eine gründliche Reinigung der Pistole von Tamiyas XF Farben?
Reicht hier Wasser mit Spülmittel, Airbrush Reiniger oder das harte Zeug wie Mr. Tool Cleaner?

2. Sollte man die Pistole in ihre Einzelteile zerlegen und ggf Gummidichtungen per Hand reinigen oder gibt man die gesamte Pistole (In diesem Fall HS Infinty) einfach vollständig ins Bad?




Beste Grüße
Stephan


Offline eydumpfbacke

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 673
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2020, 18:04 »
Ich habe einen Ultraschallreiniger von Tchibo.
Ich habe meine H&S seinerzeit auseinander genommen und dann in Dowanol "gebadet"
Das liegt aber daran, dass ich Enamel und Aquas benutze und daher von beiden Rückstände
in der Gun sein können. Dowanol ist bei beiden Farbtypen lösend
Wasser reicht bei Enamel nicht, bei Aquas würde ich es an deiner Stelle testen, ob die Gun auch gereinigt wird.
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2020, 21:20 »
1.
Es empfiehlt sich immer eine vorherige Reinigung per Hand bevor es ins Ultraschall-Bad geht. Hier sollte es immer die passende Trägerflüssigkeit bzw. Reinigungsflüssigkeit zur Farbe sein. Ich selbst verwende nur noch wasserbasierende Farben. Da habe ich auch keine Probleme mit dem Nachschub an passender Flüssigkeit ; destilliertes Wasser mit einem guten Schuss Sidolin.
TAMIYA Farben sollen zwar wasserlöslich sein und ich habe sie auch schon mit Wasser/Sidolin gereinigt bekommen. Besser ist aber Originalreiniger oder eben Dowanol.

2.
Für eine optimale Reinigung sollte die Airbrush so weit wie möglich zerlegt werden.

Welche Leistung hat das Gerät denn ?


Offline Enigma

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2056
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2020, 07:07 »
Guten Morgen LowBudget

Du solltest beachten ob dein Gerät die Wanne aufheizt! Sollte dies der Fall sein, auf alle Fälle keine leicht entzüd :biggrin: :gut:lichen Reinigungsmittel verwenden (Flammpunkt beachten)!!!!!

Enigma :biggrin:
-

Offline Panzergrenadier222

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2429
  • Gelegenheitsbastler!
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2020, 17:34 »
1. Zerlegen
2. ALLE Dichtungen demontieren
3. Den ganzen Rest eine Nacht in Nitro-Verdünnung baden lassen und danach gut abtrocknen.
4. Alle Teile einzeln oder in kleinen Gruppen da rein schmeissen(Wasser reicht)
5. Einschalten und laufen lassen. Ruhig 30-45 Minuten.
6. Dichtungen montieren
7. Gun montieren.

Das ist lange kein "Reinwerfen und laufenlassen" und diese "günstigen" Geräte vollbringen auch lange noch keine Wunder.
Alle paar Monate oder halbe Jahre kann man so eine Grundreinigung machen. Ansonsten tut es auch die klassische von Hand.

Verdünner würde ich in das Ding auch nicht schütten, wenn es die Wanne nicht aufheizt. Keine Ahnung in wie weit Ultraschall schon varporisiert,
aber das Wasser wird auch durch die Schwingungen der Teile warm.

Kind regards, Phil
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2020, 17:37 von Panzergrenadier222 »
There is no past and there is no future   -   Because time is always NOW.

Offline Rambazanella

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2020, 17:48 »
Ich nutze ebenfalls eine Harder & Steenbeck, verwende fast ausschliesslich Tamiya Farben und macht turnusmässig meine Pistole in einem Ultraschallbad sauber und das seit Jahren.
Dazu zerlege ich die Pistole und mache insgsamt 2 Durchläufe mit der längsten Laufzeit in Atzeton freiem Nagellack Entferner.
Ja das Medium erhitzt sich dabei, nein ich konnte keine gesundheitlichen Probleme bisher feststellen aber man sollte das auch in einem gut belüfteten Raum durchführen!
Danach die Teile einfach aus dem Bad holen,  abtropfen lassen und ggf. mit  diesen Zahnzwischenraum Bürsten nachreinigen.
Das wars eigendlich.

Horrido!

Offline LowBudget

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1100
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2020, 17:22 »
Hallo Zusammen,  :1:
danke für den ganzen Input.
Ich habe eben einen Test gemacht und das Gerät 4mal jeweils 7:30 Minuten hintereinander laufen lassen (länger als 7:30 lässt sich nicht mit einem mal einstellen). Ds Gerät wurde dabei lediglich leicht warm, was noch vertretbar ist.

Reines Dowanol konnte ich nicht finden daher habe ich nun Methoxypropanol PMbei Kremer Pigmente onlinee bestellt.
So wie ich es verstanden hab ist es ein vergleichbares Produkt zu Dowanol

Besten Dank und guten Rutsch
Stephan

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2020, 18:26 »
Laut Erfahrungsberichten in einem anderen Forum soll es bei verchromten Airbrush-Körpern keine Problem geben. Jedoch löst sich bei farblich beschichteten Airbrush-Körpern im Ultraschall-Bad wohl die Farbe ab. Hier also Vorsicht.

Offline Leseratte

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1196
    • http://
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #8 am: 06. Januar 2021, 19:36 »
Ich mache das wild. Ich fülle für Tamiya &Co iso in ein Marmeladenglas..., stecke die gun halbzerlegt ODER die Düsen rein und stelle das Glas in den Wasser gefüllten Behälter direkt auf Edelstahlboden. Funktioniert gut und erspart Putzen vom Reiniger

Offline Steffen.B.

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3016
  • Oberstleutnant
Re: Airbrush Ultraschallreinigung - Was gibt's zu beachten
« Antwort #9 am: 06. Januar 2021, 20:12 »
Danke für den Tipp. Den werde ich bei nächster Gelegenheit gern testen.  :23: