Autor Thema: He-111 H3 von ICM  (Gelesen 430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4577
He-111 H3 von ICM
« am: 14. März 2021, 12:37 »
Hallo Fliegerfreunde,
heute zeige ich euch meine He-111 H-3 von ICM.
Dargestellt ist eine wahrscheinlich fiktive Maschine, die es mit dieser Kennung, Markierungen und Farbgebung zwar gab, ABER ob sie auch den schwarzen Tarnanstrich erhielt ist Fiktion. Bevor sie schwarz wurde und nachts Luftangriffe auf englische Städte flog nahm sie am Frankreichfeldzug wie auch an den Tagangriffen auf England teil.

Zum Bausatz: Ich war ja so begeistert von der Qualität der JU-88 A5 von ICM, dass ich mir sogleich diese He-111 auf den Basteltisch packte. Auch hier bis auf wenige Ausnahmen bestechende Passgenauigkeit, recht feine Details, keine Gurte, keine Masken ( aber dafür gibt es ja Eduard ), guter Bauplan.
Anhand von Blaupausen aus dem Netz habe ich wieder das Nietenrad rollen lassen was gerade bei den großen Flächen eine lohnende Arbeit ist.
Besonders hervorheben möchte ich die Passgenauigkeit der Klarsichtteile, vor denen ich ja im Allgemeinen gehörig Respekt habe.
Lackiert mit Gunze, wash etc. mit Ölfarben.

Das Modell hat natürlich auch seine Fehler, so sehe ich jetzt auf den Fotos dass ich das Rumpfoberteil nicht sauber genug verschliffen habe. Zudem hat mich mein Mattlack veräppelt, weil ich ihn wohl nicht 100% aufgerührt hatte.

Die schwarze Farbe wurde auf Chipping-Fluid aufgetragen, wobei letzteres auf der arxxxglatten Oberfläche wohl zu Tropfen zusammenlief.
Beim Bearbeiten dann erschienen recht oft viel zu große runde Ablösungen, die ich aber hinnehmen musste... nochmal alles neu war definitiv nicht drin.
Es hat an einigen Stellen aber auch ganz gut geklappt. :keks:

Der Vogel ist mit 34cm Länge und 46cm Spannweite doch ganz schön wuchtig; seine engültige Aufbewahrung stellt mich derzeit noch vor ein unlösbares Problem. :teufel:

So, jetzt aber ein paar Bildchen!
Bitte entschuldigt, ich bin kein Fotograf und mit so einem großen Objekt doch recht überfordert.
Seht es mir bitte nach....














Die Motorhauben haben echt Nerven gekostet! Sie müssten dünner sein, dann passten sie besser


Auch das Geschwaderwappen wurde etwas geschwärzt


Das Übermalen der Kennung etc. wurde recht lieblos mit einem Quast erledigt


Auch hier ratz-fatz mit dem Quast drüber - Ich bekam ein Foto auf dem diese Arbeit gut zu erkennen ist.
( Danke Steffen! )








Das Altern von Schwarz war für mich ganz neu; Auch Abgasfahnen auf schwarz darzustellen....  :36:


Die Farbgebung der Auspuffrohre gefällt mir wieder recht gut....


So, das war's. Ich hoffe es hatte wenigstens ein bisschen Unterhaltungswert...

Mir hat der Bau viel Spaß gemacht, wenngleich ein Vogel dieser Größe ganz schön unhandlich ist.
Und der Nervenkitzel bis ich mich endlich durchringen konnte die scharze Tarnfarbe aufzutragen war auch fernab von Erholung.

Final noch eines: Ich hatte die Heinkel kurz vor dem Fototermin mit einem Microfasertuch abgerieben; keine gute Idee, wenn ich all die feinen Staubfussel sehe die dank statischer Aufladung jetzt erst recht auf den Bildern zu sehen sind...  :teufel: :aerger: :grrger:

Alles Gute & viel Freud' beim Basteln!

Steffen :1:

 
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5661
  • General
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #1 am: 16. März 2021, 16:20 »
Und der nächste Flieger von Dir: Ich bin begeistert, und was für ein Trümmer. Hattest Du Dich nicht von weiteren Dios verabschiedet, weil Du keinen Platz mehr hattest ...  :pffft:

Insgesamt wieder - soweit ich das als Nicht-Fliegerbauer beurteilen kann ein sehr schön umgesetztes Modell mit interessantem Vorbild, wobei die schwarze Farbe wohl echt ein wenig Mut erfordert. Aber der Flieger gefällt mir gut ...  :gut:

Liebe Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline eydumpfbacke

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 629
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #2 am: 16. März 2021, 18:57 »
Sehr schönes Ergebnis  :ThumbUp: :ThumbUp: :ThumbUp:
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4577
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #3 am: 18. März 2021, 08:55 »
 :5:
Freut mich dass die He gefällt!

Ja, Raphael, das Platzproblem hat sich immer weiter verschärft und wird nun mit der Großen hier  unlösbar.
Und es steht ja noch ne Do-17 -Packung hier rum ....

Grüße
Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5661
  • General
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #4 am: 18. März 2021, 10:48 »
Was für'n Glück, die ist ja viel dünner ...  :keks:
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4577
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #5 am: 18. März 2021, 18:33 »
 :4:
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7807
  • General
Re: He-111 H3 von ICM
« Antwort #6 am: 19. März 2021, 12:43 »
Hallo Steffen,
ich muß sagen, ich bin schwer beeindruckt. Besonders die Nietenreihen werten das Modell schon sehr auf. Die Alterung gefällt mir auch sehr gut.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber