Autor Thema: Sprayout-Pot  (Gelesen 78 mal)

Online Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5131
Sprayout-Pot
« am: 22. November 2019, 19:52 »
Hallo zusammen,

mit irgendeinem Thema muss man ja anfangen, und ndann wird halt dies hier der erste Beitrag in der Kategorie Werkzeug.

Ich war bisher zu geizig für den Kauf eines dieser kleinen Sprayout-Pots und habe dafür stattdessen einen klein Plastikeimer mit Katzenstreu verwendet. Jetzt kamen das este Mal die Alclads und andere Farben auf Lösemittelbasis dazu, und das riecht dann doch ein wenig. Also habe ich einige Beiträge im Netz dazu gefunden und folgende Variante gebaut:
Den ultimativen Sprayout-Kanister.

Verwendet wurde ein 5-Liter-Weithalskanister, in den Deckel habe ich ein Loch geschnitten, das mit einem Kohlevlies gefüllt wird, in den Kanister kommt wieder die Katzenstreu und den Ausgießer habe ich aufgeweitet, damit die Pistole ihn abdichtet.
Beim Aussprühen geht somit die Farbe mitsamt Lösemittel in die Katzenstreu, und die Luft kommt durch das Kohlevlies gereinigt wieder heraus. Durch die große Öffnung kann die Katzenstreu bei Bedarf ohne Probleme entsorgt werden. Und das ist er:





Liebe Grüße
Rafael
 
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen.B.

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2520
Re: Sprayout-Pot
« Antwort #1 am: 22. November 2019, 20:09 »
Schaut gewöhnungsbedürftig aus ... aber clevere Idee !  :5:
Wie oft hast du das Ding denn schon im praktischen Einsatz gehabt ?
Alclad müffelt ja doch recht stark und sprühen wurde ich das nur mit Atemschutzmaske in Industrienorm. Katzenklo und Kohleflies halten diesen starken Mief wirklich im Kanister zurück ?

Offline eydumpfbacke

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Beiträge: 431
Re: Sprayout-Pot
« Antwort #2 am: 22. November 2019, 21:40 »
Interessant.
Sieht wirklich ungewöhnlich aus.
Wie oft wechselt man den Kohlefiltereinsatz?
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Online Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5131
Re: Sprayout-Pot
« Antwort #3 am: 22. November 2019, 22:24 »
Keine Ahnung.
Bisher habe ich den noch nicht gewechselt, aber so oft benutze ich die Airbrush auch gar nicht. Und ein Spraypot hat gar keinen Kohlefilter, sondern im Regelfsall nur das normale Flies.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Panzergrenadier222

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2428
  • Gelegenheitsbastler!
Re: Sprayout-Pot
« Antwort #4 am: 23. November 2019, 00:40 »
SEHR interessante Idee! Und das funktioniert sicher auch in kleiner als 5Liter. Nachteil wäre dann, dass das Vlies öfter gewechselt werden muss(Kleinere Filterfläche) und das weniger an Katzenstreu.
There is no past and there is no future   -   Because time is always NOW.