Autor Thema: KKMoon = Fengda  (Gelesen 2268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LowBudget

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 941
KKMoon = Fengda
« am: 10. Oktober 2019, 11:07 »
Hallo Zusammen,
mein alter Kompressor spuckt mittlerweile mehr Wasser als Farbe und jetzt muss ein neuer her.
Meine Suche im Forum ergab, dass der Fengda AS 186 eine gute Wahl ist. Den Nachfolger AF189 bekommt man mittlerweile auch fast zum gleichen Preis von rund 80€

Bei ebay bin ich dann über einen baugleichen Kompressor von der Firma KKMoon gestoßen der glatt 20€ günstiger ist.

Bitte keine direkten ebay-Verlinkungen !

Ein verführerisches Angebot, fast zu gut um Wahr zu sein.
Den Versand aus dem Ausland jetzt mal bei Seite gelegt.
Frage daher, hat jemand diesen Generator vom gleichem Händler auf Ebay gekauft und kann berichten ob es ein billiger Nachbau oder das original Gerät ohne Markennamen ist?

Beste Grüße
Stephan

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2711
KKMoon = Fengda
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2019, 11:58 »
Hallo Stephan.

Das ist immer der gleiche Kompressor von Fengda. Er wird unter zahlreichen Namen vertrieben, je nachdem welchen Namen der Vertriebspartner darauf haben will. Entscheidend sind nur die Typenbezeichnungen der drei Modelle AS-186, AS-189 oder AS-196.
Der Preis ist natürlich eine Kampfansage und nicht zu toppen. Der Händer hat seinen Firmensitz in Singapur, Artikelstandort ist in Hambug/Deutschland. Das machen viele Fernost-Händler so. Sie unterhalten hierzulande nur ein Lager in welchem die Ware in großen Mengen vorhanden ist. Von diesen Lagern wird auch versendet. So können sie die Preise deutscher Händler unterbieten.

Apropos ... AS-186 und AS-189 sind zwei verschieden Typen. Der eine ist nicht Nachfolger des Anderen.  ';)'
Beide sind fast baugleich. Der Unterschied liegt nur im doppelten Kippschalter beim AS-189. Dort kannst du wahlweise auch 6 Bar Dauerdruck geben, falls man mal einen Autoreifen damit aufpumpen will.  ':31:'
AS-186 und AS-189 haben einen Luftstrom von 20-23 Liter pro Minute. Der stärkere AS-196 schafft 30-35 Liter pro Minute. Der macht Sinn, wenn mehrere Leute mit mehreren Airbrush gleichzeitig damit am Kompressor hängen (Stichwort: gewerbliche Nutzung bspw. im Nagelstudio).

Ich selbst habe den AS-189 und bin damit sehr zufrieden. Habe meinen vor Jahren für knapp 80€ gekauft. Läuft ruhig und zuverlässig.

Offline LowBudget

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 941
KKMoon = Fengda
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2019, 22:33 »
Hey Steffen,
danke für die Antwort. Ich hab mich jetzt für den kleinen AS-186 entschieden und freu mich drauf ihn kommende Woche zu testen.

Beste Grüße
Stephan

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5918
KKMoon = Fengda
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2019, 18:34 »
Ich hatte mich für den AF-189 (nicht AS) entschieden weil der noch zwei Airbrushhalter hat.
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Ava

  • Stabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 874
    • www.easthome-models@gmx.de
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #4 am: 13. Januar 2020, 10:47 »
Servus Zusammen,

mein Faller AirBoss hat nun ein öl Leck und ich muss mir wohl auch nen neuen Kompressor kaufen (Reparatur wird sicher teurer sein als ein neuer wenn ich mir die Preise des 186 und 189 ansehe.

Laut einiger Rezessionen werden diese Kompressoren aber sehr heiß ... wie sind da Eure Erfahrungen?

Und eigentlich reicht ja der 186 für Modellbau locker aus oder? Bis 4bar ...

Und was is der Unterscheid zwischen dem FD-186 und dem AS-186? Ich konnte es nicht rausfinden.

Freue mich auf Eure Erfahrungen.

« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 15:30 von Ava »
Viele Grüße ..."AVA" \';)\'

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2711
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #5 am: 13. Januar 2020, 21:48 »
Also mein AS-189 ist noch nie heiß gelaufen. Wie auch, der schaltet ja automatisch ab, sobald der Lufttank wieder 6 bar Druck hat.
Ich wüsste jetzt auch nicht, dass jemand Anderes von so einer Erfahrungen berichtet hat.  :3:

Es gibt zwischen FD-186 und AS-186 keinen Unterschied. FD-186 ist die Typenbezeichnung bei Fengda direkt. Bei Lizenznamen (Hersteller ist 'eh immer Fengda) wird meißt AS-186 als Typenbezeichnung verwendet. Einen technischen Unterschied gibt es nicht, ist nur halt ein anderer Aufkleber drauf.

Offline eydumpfbacke

  • Feldwebel
  • *
  • Beiträge: 507
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #6 am: 14. Januar 2020, 08:41 »
Ich habe einen AS 196.
Nach etwa 2 Monaten lief der auch heiß, was ich beim Händler beanstandet habe.
Dieser hat das gerät geprüft und nach etwa 2 Wochen bekam ich es wieder.
Seit dem bleibt der Kompressor immer schön kühl  :auge:
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline LowBudget

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 941
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #7 am: 14. Januar 2020, 12:25 »
Hallo,
ich hab den FD-186 bzw. AS 186 im Einsatz. Nach Betrieb über einer Stunde wir das Gerät schon heiß. Probleme hab ich deswegen aber noch nicht gehabt. Oft reichen schon zwei Minuten Pause zum reinigen der Gun und Mischen neuer Farbe um das Gerät runter zu kühlen.
Bin sehr zufrieden mit dem Kompressor.


Offline michel2827

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1056
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #8 am: 14. Januar 2020, 19:52 »
ich habe wie LowBudget auch den AS 186 und kann genau das selbe berichten. Nach ner Stunde Betrieb wird meiner auch heiß und stellt sich dann selber ab. Überhitzungsschutz. Nach ein paar Minuten Abkühlung ist der Komppressor dann auch wieder einsatzfähig. Und ich glaub das der Kompressor wenn er nur Luftgekühlt ist wie der AS 186 und keine Ölkühlung besitzt bleibt das nicht aus das der nach geraumer Zeit warm wird. Wo Reibung ist, ensteht auch Wärme.
Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2711
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #9 am: 15. Januar 2020, 12:30 »
Meiner steht im Keller auf dem Boden, da ist auch im Sommer kühl ... vielleicht daher bessere Wärmeableitung ?  :3:
Hatte jedenfalls wie erwähnt noch keine Hitzeprobleme.

Offline jackrabbit

  • Oberleutnant
  • *
  • Beiträge: 1424
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #10 am: 20. Januar 2020, 11:50 »
Hallo,

es ist wohl eine Sache der Art der Benutzung.
Wenn der Fengda 186/196 eine Stunde Non-Stop läuft ist es logisch, dass er echt heiß wird.
Aber wer brusht denn schon eine Stunde ohne Unterbrechungen, so dass sich der Kompi nie abschalten kann?

Im Verein gab es schon einige Mitglieder, deren Fendga-Kompi mit Defekten ausgefallen sind,
oft Undichtigkeiten (Riss/ Bruch), aber auch mechnische Probleme (z.B. Kolben-/ Pleuel"abriss").

Zum anderen sollte man einen Faller AirBoss (ölgekühlt) auch nicht mit einem low-budget Fengda XXX vergleichen.

Grüsse

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2711
Re: KKMoon = Fengda
« Antwort #11 am: 20. Januar 2020, 20:26 »
Nun, eigentlich läuft der AS-186 / 189 auch nicht ständig. Dafür hat er ja den Drucktank und die Abschaltautomatik.
Er läuft im Normalfall nicht lang genug um heiß zu laufen.