Modellbauforen

Kategorie> Bauberichte => Panzer und Fahrzeuge Neuzeit => Thema gestartet von: opel71 am 21. Juni 2020, 19:15

Titel: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 21. Juni 2020, 19:15
Hiermit möchte ich euch auch an meinem aktuellen Projekt, welches eigentlich erst für später gedacht war teilhaben lassen.

Es handelt sich um den M1070&M1000 von HobbyBoss. Verfeinert wird er mit einigen PE-Teilen und Rädern von E.T.MODEL sowie Motor und Getrieb von Real Model. Kann durchaus noch was dazu kommen, aber das entscheidet sich kurzfristig.

Hier mal Bilder vom aktuellen Stand des Rahmens, bis hier her besteht er bereits aus 50 Teilen, welche HobbyBoss allerdings schön auf 15 Gießäste verteilt hatte.

(https://up.picr.de/38839065bs.jpg)

(https://up.picr.de/38839066nb.jpg)

Der aktuelle Stand des Real Model Motors.

(https://up.picr.de/38839067ux.jpg)

(https://up.picr.de/38839070vi.jpg)

(https://up.picr.de/38839072tn.jpg)

(https://up.picr.de/38839074ky.jpg)

und hier mal den Motor lose in den Rahmen gelegt.

(https://up.picr.de/38839075jo.jpg)

(https://up.picr.de/38839076xg.jpg)

Bis hier her kann ich eigentlich nichts negatives berichten, außer einiger Luftblasen in der Ölwanne des Motors, welche verschlossen wurde.

Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 21. Juni 2020, 20:32
Moin,

dieser Bausatz schreit geradezu nach Details, und mit ein wenig Mehrarbeit kannst Du hier noch einiges herausholen. Ein Beispiel wäre die Verkabelung des Motos, ein anderes die Lenkung. Das habe ich schon hinter mir, und bis zu diesem Schritt hier wurden insgesamt ca. 250 Teile verbaut, wenig gespachtelt, aber immerhin die gesamte vordere und hintere Lenkung beweglich gemacht:

(http://rafaelneumann.de/Bauberichte/Baubericht-M1070/M1070_Vorderachse.gif)

(http://rafaelneumann.de/Bauberichte/Baubericht-M1070/M1070_Hinterachse.gif)

Schöne Grüße
Rafael

Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 22. Juni 2020, 17:22
Irgendwo her kenne ich deine bewegten Bilder....???

Klar, die Lenkung wird beweglich gemacht. Habe ich bei meinem Fuchs und L4500 ja auch gemacht. Da sehe ich jetzt absolut kein Problem darin.

Achja, der Motor bekommt noch Leitungen. Das Gute an diesem Modell, man bekommt noch relativ viele Bilder von allen Details des Originals.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 23. Juni 2020, 11:14
Hallo Frank,

die Bilder habe ich irgendwann schon einmal bei Modellboard gezeigt, aber dort funktionierte der Link dann nicht mehr. Jetzt habe ich die GIF-Dateien neu erstellt (deswegen auch die Werbung) und heruntergeladen und wollte schauen, ob man die ohne Probleme direkt einbinden kann - und man kann.  :gut:

Fotos - gerade auch vom Motor - bekommt man reichlich, und bei Bedarf kann man auch direkt bei Miroslaw von Realmodel nachfragen. Der hatte irgendwann auch einen coolen Baubericht zum M1070 mit sehr vielen Details in einem Blog veröffentlicht.
Zum Motor, dessen Gussqualität ich (wie andere Sachen von Realmodel) nicht immer berauschend finde, weil die Formen wohl mittlerweile ausgelutscht sind:
Ist das auf dem Ersten Foto vom Motor an der rechten Rückseite des Turboladers nur eine dünne Stelle oder ein Loch, das noch zugespachtelt werden könnte ?

Schöne Grüße
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 24. Juni 2020, 16:05
Von dem Baubericht von Miroslaw habe ich schon gehört, leider aber noch nichts dergleichen von Ihm gefunden.

Da ist noch was am Turbo, und auch an anderen Stellen....Allerdings bin ich mir sicher das man es nach dem lackieren und altern nicht mehr sehen wird.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 24. Juni 2020, 17:53
Hmh,

also die Step-by-Step von ihm ist nicht mehr geschaltet. Schade eigentlich, aber ich meine, er hatte den auch hier bei Armorama:
http://www.armorama.com/modules.php?op=modload&name=SquawkBox&file=index&req=viewtopic&topic_id=186535&ord=&page=1

Das hier sind aber auf jeden Fall seine Referenzbilder - wenn Du die nicht bereits hast:
https://www.realmodel.cz/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=65%3Am-1070-het&Itemid=50&limitstart=40

Und das hier ist zwar ein anderer Baubericht, aber auch nicht von schlechten Eltern, was die Details betrifft:
https://militaryscalemodelling.com/forums/topic/m1070-m1000-hets-hobbyboss-85502-build-log/

Schöne Grüße
Rafael



Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 24. Juni 2020, 19:46
Den zweiten und dritten Link kannte ich schon, aber der erste..... den werde ich mir mal genauer anschauen. Danke
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 28. Juni 2020, 15:06
Wochenende und es ging mal wieder etwas weiter.

Dem Motor habe ich ein paar Leitungen verpasst, mehr werden es wahrscheinlich nicht werden, denn er muss ja am Ende nicht anspringen...

(https://up.picr.de/38891206au.jpg)

(https://up.picr.de/38891208tn.jpg)

(https://up.picr.de/38891211cy.jpg)

(https://up.picr.de/38891212xf.jpg)

Dann den Rahmen, streng nach Anleitung weiter gebaut.

(https://up.picr.de/38891214kj.jpg)

(https://up.picr.de/38891215xq.jpg)

(https://up.picr.de/38891218je.jpg)

(https://up.picr.de/38891222gi.jpg)

Die beiden Lenkachsen auch mal zusammen geklebt, hier musste ich dann aber unterbrechen, da mir rundmaterial um die Gelenke funktionsfähig zu machen fehlt.

(https://up.picr.de/38891223ym.jpg)

Also habe ich mal mit dem Auflieger angefangen.

(https://up.picr.de/38891225bu.jpg)

(https://up.picr.de/38891227ux.jpg)

(https://up.picr.de/38891230kv.jpg)

Hier habe ich dann festgestellt, das ein kompletter Lenkungsumbau doch sehr aufwändig wäre, denn, der Lenkungskeil, welcher beim Original den Lenkwinkel an den Auflieger überträgt, ist am Schwanenhals angegossen und lässt sich somit nicht verdrehen, wodurch man ihn dann wenn er fertig ist, sowieso nur im geraden, gestreckten Zustand abstellen kann. Klar könnte man auch das umbauen, aber irgendwo muss man dann doch sagen, jetzt ist genug, denn letztendlich handelt es sich doch nur um ein Standmodell.

(https://up.picr.de/38891232za.jpg)

Dann mache ich mir gerade Gedanken über die ganzen Leitungen und die Luftfederbälge.
Die Leitungen jetzt montieren und nach dem lackieren wieder schwärzen oder erst lackieren und die Leitungen danach montieren???
Die gleiche Frage stellt sich bei den Luftbälgen. Bekäme ich die nach dem lackieren überhaupt noch montiert...???
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 05. Juli 2020, 19:52
Da ich ja letztes Wochenende mit dem Schwanenhals vom Auflieger begonnen hatte, habe ich anfang der Woche noch etwas daran weiter gemacht. Leitungen verlegt und die ersten Bleche und ein PE-Teil verbaut.

Hier sieht man das Teil aus dem Bausatz und das aus PE-Teilen bestehende Ersatzteil. Ich denke mal das es eine Verteilerdose darstellen soll.

(https://up.picr.de/38942469ez.jpg)

(https://up.picr.de/38942470cf.jpg)

An dieses PE-Teil wurde der Kasten dann montiert...

(https://up.picr.de/38942471es.jpg)

Um dann mitsamt dem Blech am Schwanenhals zu verschwinden...

(https://up.picr.de/38942473fl.jpg)

Ich denke mal, mir reicht es zu wissen, das es an der Stelle durch ein schnödes Kunststoffteil ersetzt wurde, denn sehen werde ich es, wenn das Modell fertig ist, nie wieder...

So sieht der Schwanenhals jetzt aus und wird wieder beiseite gelegt, denn es geht am LKW weiter.

(https://up.picr.de/38942463qf.jpg)

(https://up.picr.de/38942465ao.jpg)

(https://up.picr.de/38942466my.jpg)

(https://up.picr.de/38942468fu.jpg)

Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 05. Juli 2020, 20:01
Jetzt geht's mit dem aktuellen Stand der Zugmaschine weiter.

Hier habe ich mich mal wieder an den großen PE-Teilen ausgetobt, welches ich 16x brauche, aber erst 4mal gemacht habe, es dient zur Befestigung der Tritte an den Tankbändern. Süß die kleinen. Links vor dem biegen und rechts der gebogene Würfel.

(https://up.picr.de/38942475tn.jpg)


Da mir keiner einen Tipp bezüglich der Luftbälge geben konnte, habe ich sie montiert und hoffe das ich es mit dem lackieren so hinbekomme.

Die Lenkungen sind nun beweglich. Die angegossenen Tankbänder wurden durch welche aus dem PE-Satz ersetzt und der erste Teil des Einstiegs, bestehend aus 11 Teilen, wurde auch schon montiert.

Ich lasse mal wieder die Bilder sprechen und freue mich auf eure Kommentare.

(https://up.picr.de/38942450fl.jpg)

(https://up.picr.de/38942452pe.jpg)

(https://up.picr.de/38942453rt.jpg)

(https://up.picr.de/38942455df.jpg)

(https://up.picr.de/38942456rh.jpg)

(https://up.picr.de/38942457ml.jpg)

(https://up.picr.de/38942458dx.jpg)

(https://up.picr.de/38942459ox.jpg)

(https://up.picr.de/38942461jc.jpg)

(https://up.picr.de/38942462zl.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 12. Juli 2020, 17:32
Es ist mal wieder Sonntag und ich möchte euch, falls noch Interesse besteht, den aktuellen Stand präsentieren.

Zuerst ein kleiner Vergleich, zwischen den Bausatz PE-Teilen und den Zukauf PE-Teilen, anhand eines Trittes am Rahmen.

Rechts das Bausatzteil und links das Zukauf Teil. Das Original besteht aus einem gebogenen Teil. Das Zukauf-Teil aus 4 Teilen. Vom Material sind die PE-Teile, welche dem Bausatz beiliegen viel steifer und lassen sich zum Teil nur schwer biegen. Bei dem hier gezeigten Teil, ist allerdings die Oberfläche etwas detaillierter als bei den Zukaufteilen.

(https://up.picr.de/38992547or.jpg)

(https://up.picr.de/38992549kw.jpg)

Ich habe aber trotzdem das Zukauf-Teil verwendet.

(https://up.picr.de/38992552ih.jpg)

Hier mal noch ein Vergleich, anhand des Staukastens unter dem Fahrerhaus.

Das Bausatzteil besteht aus 6 Teilen und der Kasten aus den PE-Teilen aus ca. 30 Teilen...

(https://up.picr.de/38992553mg.jpg)

(https://up.picr.de/38992554wr.jpg)

(https://up.picr.de/38992556tf.jpg)

Die Detailierung ist natürlich perfekt, auch wenn dafür fast ein Tag drauf ging.

Hier der Kasten in geschlossenem Zustand.

(https://up.picr.de/38992558jw.jpg)

Jetzt die Verschlussriegel hochgeklappt...

(https://up.picr.de/38992559ab.jpg)

..damit man sie jetzt drehen kann...

(https://up.picr.de/38992561mt.jpg)

um schließlich die Klappe öffnen zu können.

(https://up.picr.de/38992562of.jpg)

Das ganze wieder verschlossen und sicherheitshalber noch ein Vorhängeschloss dran gehängt.

(https://up.picr.de/38992563ge.jpg)

Hier noch der obligatorische Größenvergleich mit einem Cent-Stück

(https://up.picr.de/38992566rz.jpg)

Bei der suche nach geeignetem Material für die Bolzen an den Tankbändern, wurde ich im Elektronik-Regal fündig.

(https://up.picr.de/38992569lk.jpg)

...wurde natürlich noch auf Länge abgeschnitten.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 12. Juli 2020, 17:36
Hier noch Kommentarlos ein paar Bilder vom aktuellen Stand.

(https://up.picr.de/38992572pu.jpg)

(https://up.picr.de/38992574bb.jpg)

(https://up.picr.de/38992578fp.jpg)

(https://up.picr.de/38992581ct.jpg)

(https://up.picr.de/38992583jd.jpg)

(https://up.picr.de/38992585dh.jpg)

(https://up.picr.de/38992588ub.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 12. Juli 2020, 17:59
Hallo Frank,
das sieht SEHR GEIL aus was Du da zauberst!!
 :gut:
Ich bin SEHR beeindruckt

Danke fürs Zeigen
Steffen :1:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 12. Juli 2020, 20:55
Sehr schöne Arbeit, gefällt mir  :gut:

Grüße
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 19. Juli 2020, 15:21
Freut mich das es euch gefällt. :5:

weiter gings, wie üblich.

Die meisten Teile am Fahrgestell sind erledigt. Die vorderen Kotflügel auch an ihrem Platz.

Jetzt gings an den Fahrerhausboden.

Da Hobbyboss ja keinen Motor vorgesehen hat, haben sie sich auch nicht die Mühe gemacht, den Motortunnel groß genug zu gestalten, das ein Motor drunter passt. Beim Motor-Bausatz ist deshalb auch ein angepasster Boden aus Resin samt Stirnwand enthalten, welcher einen breiteren Motortunnel hat. Irgendwie gefällt mir der aber so gar nicht und durch den breiteren Tunnel würden dann auch meine PE-Teile für die Inneneinrichtung nur zum Teil passen..... Was tun.
Mal den Boden aus dem Bausatz zusammengebaut und geschaut wo es denn fehlt, was müsste geändert werden, damit der Motor drunter passt??

Nach dem ausmessen bin ich darauf gekommen, das der Tunnel innen so breit sein müsste, wie er außen ist. Also stört die komplette Materialstärke des Kunststoff Teils. Jetzt ist im PE-Teile Satz ein kompletter Motortunnel enthalten, welcher eigentlich über den Bausatztunnel drüber kommt...... na dann lassen wir doch einfach den Originalen Tunnel weg und verwenden nur den aus "Blech"...Passt!!

Als nächstes wollte ich dann mit dem Armaturenbrett weiter machen..... da war doch noch was???? Achja, wie in einigen Berichten geschrieben steht, hat das Bausatz-Armaturenbrett eine falsche Schräge, ist also zu flach. Es gibt aber von Real-Model einen Interieur-Satz wo ein richtiges Armaturenbrett enthalten ist, incl. einiger PE-Teile für die Inneneinrichtung, welche ich eigentlich schon habe...... Was solls, ich möchte eh schon nicht mehr wissen was in dem Modell bis jetzt an Euronen drin steckt, da kommt es drauf auch nicht mehr an, also bestellt.

Dann war da noch der Hitzeschutz neben dem Auspufftopf auf der Beifahrerseite. Hobbyboss befestigt das Lochblech laut Bauplan am Fahrerhausboden??? Laut Anleitung der PE-Teile wird er am hinteren Ende des Tanks befestigt, stabil sieht anders aus??? jetzt habe ich mal das Internet befragt wo er wirklich befestigt wird und kam darauf das der PE-Teile Satz zu 50% richtig ist. Ich musste nur noch einen Halter bauen der das Blech auch noch am Kotflügel befestigt, so wie es beim Original auch der Fall ist.

Das dürften meine Erlebnisse mit dem Modell im aktuellen Zustand gewesen sein, hier dann mal wie üblich ein paar aktuelle Bilder.

(https://up.picr.de/39040143xg.jpg)

(https://up.picr.de/39040144xi.jpg)

(https://up.picr.de/39040145bj.jpg)

(https://up.picr.de/39040147bp.jpg)

(https://up.picr.de/39040148ws.jpg)

(https://up.picr.de/39040149by.jpg)

(https://up.picr.de/39040151ck.jpg)

(https://up.picr.de/39040152cv.jpg)

(https://up.picr.de/39040154tw.jpg)

(https://up.picr.de/39040155hu.jpg)


Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 26. Juli 2020, 15:53
Wieder eine Woche rum und ihr bekommt, ob ihr wollt oder nicht, meinen Sonntäglichen Bericht.

Da ich ja letzte Woche auf mein Armaturenbrett warten musst und deshalb nicht besonders an der Inneneinrichtung weiter machen konnte, habe ich einfach mal mit den Winden begonnen.

Sie wurde teilweise gelötet, da es sich um ein stärkeres material und größere Teile handelte. Beide Winden sind identisch, nur eben Spiegelverkehrt. Beim heraustrennen der einzelnen teile aus den PE-Bögen ist mir dann aufgefallen, das was fehlt, und zwar nicht nur bei mir, sondern bei allen, die diesen PE-Satz verbauen möchten. Denn die fehlenden Teile sind einfach nicht in ausreichender Stückzahl auf den Bögen vorgesehen...!!

Wer findet den Fehler??

(https://up.picr.de/39091863jb.jpg)

(https://up.picr.de/39091864oh.jpg)

Es handelt sich um die runden Scheiben, welche für jeden Winde, dreifach übereinander, also pro Winde 6x benötigt werden. Diese sind nur 6x vorhanden. Da werde ich mir noch was eigenes kreieren müssen.

(https://up.picr.de/39091865ad.jpg)

Nachdem das bestellte Armaturenbrett angekommen war (ich glaube nicht, das man in eingebautem Zustand, beim fertigen Modell einen Unterschied zum Bausatzteil erkennen kann!!) , ging es mit der Inneneinrichtung weiter.

Einige PE-Teile wurden verbaut und so langsam muss ich mir auch mal Gedanken über die farblich Gestaltung machen, bevor das Fahrerhaus geschlossen wird.

Hier wie üblich einfach mal ein paar Bilder.

(https://up.picr.de/39091867yr.jpg)

(https://up.picr.de/39091868qv.jpg)

(https://up.picr.de/39091869km.jpg)

(https://up.picr.de/39091870dg.jpg)

(https://up.picr.de/39091871sb.jpg)

Dann konnte ich nicht anders und habe mal die Außenwände des Fahrerhauses lose aufgesteckt um mal zu sehen wo die Reise hingeht.

(https://up.picr.de/39091872bo.jpg)

(https://up.picr.de/39091873sq.jpg)

(https://up.picr.de/39091874kp.jpg)

(https://up.picr.de/39091875ox.jpg)

(https://up.picr.de/39091876av.jpg)

(https://up.picr.de/39091877jb.jpg)

Das wars dann auch schon wieder. Schöne Woche und an die Besucher die sich hier so rumschleichen.....lasst doch einfach mal nen Kommentar hier wenn ihr schon reinschaut....
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 26. Juli 2020, 18:22
Hallo Frank,
Es ist schon absolut faszinierend was Du da zauberst!!
Da Farbe drüber zu sprühen ist schon fast ne Sünde, der Rohbau mit diesen mittlerweile unzähligen Ärzteilen sieht SO saugut aus ..... der Hammer!!!
Mir fällt auf wie sauber Du arbeitest .... Respekt!!!!

Bitte weiter so, es macht mich zwar sehr neidisch ( ich kann diese Fuzzelarbeiten nicht mehr ), aber ich sehe es mit großer Begeisterung!!

Danke für die Bilder!!!

Grüße
Steffen
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 26. Juli 2020, 19:23

.... ( ich kann diese Fuzzelarbeiten nicht mehr )......


Du brauchst nicht neidisch zu sein. Das läuft bei mir schon unter Zwang. Ich hatte früher hauptsächlich Modelle im Maßstab 1:87 gebaut und verfeinert, da habe ich über von Hand angemalte Fenstergummis nur gelächelt. Dann wurden meine Modelle immer Größer, mittlerweile liegt mein Hauptaugenmerk im Maßstab 1:13 bis 1:8, eben weil mir die teile einfach zu klein wurden und ich sie ohne Sehhilfen nicht mehr sehen und ohne Pinzetten nicht mehr halten kann. Jetzt beweise ich mir selber immer wieder, das es irgendwie noch geht....wobei ich aber wahrscheinlich bald mal eine Pause beim M1070 einlegen werde um mich im gewohnten größeren Maßstab etwas erholen zu können.

Ganz nach dem Motto: "Wo ein Wille auch ein Weg!"
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: panther45 am 26. Juli 2020, 22:58
Wow, tolle Arbeit. Die Sitzkonsolen sind der Hammer.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 02. August 2020, 18:01
Wow, tolle Arbeit. Die Sitzkonsolen sind der Hammer.

Wenn man bedenkt, das ein Sitz aus über 30 Teilen besteht...... :3:

Eine weitere Woche ist vorbei in der ich euch leider auch keine Neuigkeiten vom Bau des M1070 zeigen kann, da ich irgendwie gerade etwas den Antrieb verloren habe.

Ich werde berichten sobald es Neues gibt.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 16. August 2020, 16:05
Für die, die noch Interesse haben, habe ich wieder ein paar Bilder zu bieten.

Zuerst mal das Dach, oder besser das Blech welches aus meinem PE-Satz stammt. Es ist meiner Meinung nach erst mal zu dünn, wodurch es auch sehr wellig ist. Dann sind die Biegekannten der seitlichen Abschrägung durchgeätzt und die Biegekannte und auch nötiges Material für die seitlichen Regenrinnen nur auf einer Seite vorhanden.

(https://up.picr.de/39235706tp.jpg)

weshalb ich mich bei der Dachhaut für das Blech aus dem Bausatz mit Teilen aus dem PE-Satz entschieden habe.

(https://up.picr.de/39235707bx.jpg)

Die "Sonnenblende" besteht wieder aus dem Blech des PE-Satzes.

(https://up.picr.de/39235708ud.jpg)

Weiter gings dann mit den Innereien des Fahrerhauses, hier hauptsächlich die Sauerstoffanlage...

(https://up.picr.de/39235709ny.jpg)

(https://up.picr.de/39235710et.jpg)

Mal die vorhandenen Teile des Fahrerhauses zusammengestellt ...

(https://up.picr.de/39235711am.jpg)

(https://up.picr.de/39235712oi.jpg)

(https://up.picr.de/39235713xs.jpg)

So langsam wird es wohl Zeit, zumindest der Inneneinrichtung mal etwas Farbe zu gönnen, bevor es komplett verschlossen wird.

Dazu dann wahrscheinlich mehr in der nächsten Woche, falls es noch jemand sehen möchte.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 17. August 2020, 07:26
Hallo Frauk,

die Baufortschritte sehen weiterhin gut aus und ich bleibe da gerne dran.
Das Thema mit der Resonanz hatten wir letztens schon in einem anderen Baubericht - das ist halt immer so 'ne Sache:
Als Ersteller steckt jeder dort viel Arbeit hinein, aber sehr viele Kollegen lesen es halt, finden es auch gut und unterhaltsam, schreiben aber nix dazu. Das kann frustrierend sein, aber letztendlich erstellt man sich selbst auch eine gute Dokumentation zum Bau - solange der Bilderhoster und das Forum überleben  :teufel:
Bei Facebook geht es zwar einfacher, weil tausend Leute schnell einen "Daumen hoch" geben, aber das ist dann nach zwei Tagen wieder vergessen; man findet halt nix wieder. Schönen Dank also auf jeden Fall für die Arbeit, die Du hier hineinsteckst  :gut:

Schöne Grüße
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 23. August 2020, 19:56
Ich werde versuchen euch weiterhin auf dem Laufenden zu halten und hier geht's weiter mit dem aktuellen Stand.

Die Inneneinrichtung ist soweit fertig und auch schon mit Farbe und einer, mich nicht ganz zufriedenstellenden Verschmutzung, versehen.

(https://up.picr.de/39284625ih.jpg)

(https://up.picr.de/39284626cp.jpg)

(https://up.picr.de/39284627ei.jpg)

(https://up.picr.de/39284628rx.jpg)

(https://up.picr.de/39284629uo.jpg)

(https://up.picr.de/39284630hq.jpg)

(https://up.picr.de/39284631il.jpg)

(https://up.picr.de/39284632xe.jpg)

Ändern lässt sich im Inneren jetzt nichts mehr, denn so wartet er jetzt auf seine Lackierung.

(https://up.picr.de/39284634rn.jpg)

(https://up.picr.de/39284635kv.jpg)

(https://up.picr.de/39284636ec.jpg)

Das wars auch schon wieder. Schöne Woche noch.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: LowBudget am 23. August 2020, 20:59
Dem Forum würde eine "Daumen hoch" Funktion echt gut tun, den den dicken Daumen gibt es allemal für den dicken Truck  :gut:
Wirklich klasse Arbeit mit den ganzen Ätzteilen und Details.
Machst du eine Mischung aus 3-Farb und Wüstentarn für die Lackierung oder hast du einen anderen Plan?

Was die Verschmutzung im Innenraum angeht, versteh ich was du meinst. hier wäre vielleicht Wash und dann Pigmente die dann mit Pigmentfixer fixiert werden eine Option gewesen. Wobei, sobald das Fahrerhaus drauf ist sieht man davon ja nicht mehr viel  :auge:

Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Beste Grüße
Stephan
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Viper013 am 24. August 2020, 09:37
.... Dem Forum würde eine "Daumen hoch" Funktion echt gut tun, .......

Euer Wunsch ist mir Befehl, ... ich hab mal einen neuen Smiley hinzugefügt.  :10:

 :ThumbUp:   :ThumbUp:   :ThumbUp:


Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: LowBudget am 24. August 2020, 10:07
Was für ein Service!  :ThumbUp:  :37:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 24. August 2020, 16:18
 :ThumbUp: für diese geniale Ätzteileorgie genau das einzig richtige Symbol!!!!

Ich muss aber zugeben dass es mir beim Blick auf die Fotos vom farbigen Innenraum fast die Sprache verschlug: SO genial mit Ätzies aufgewertet, ein Traum, … und dann diese seltsame Verschmutzung. :down:
Wirklich sehr schade!!
( Trotzdem danke für's Zeigen. )

Ich denke das passiert Dir nicht nochmal ….
Kopf hoch - das wird!!!!

Ich drücke feste die Daumen!

Steffen :1:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: michel2827 am 24. August 2020, 21:39
Gefällt mir richtig gut der Innenausbau. Die Lackierung ist die gelungen.  Mit der Verschmutzung in Innenraum, das würde ich nicht so tragisch  sehen. Ist sicher jedem schon passiert, das er das ein oder andere nicht so wie gewollt hin bekommen hat. Passiert beim nächsten mal nicht mehr. Was mir aufgefallen ist, ein Pin Washing für mehr Tiefenwirkung hätte der Kabine noch gut getan..
Was mir hier besonders gut gefällt ist das MRE Case auf dem Rücksitz. Gibt dem ganzen einen besonderen Touch.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 25. August 2020, 11:06
Danke für die ehrlichen Kommentare.

Ich gelobe Besserung, wobei es für einen wie mich, der eigentlich immer nur ein perfektes, glänzendes Finish bei seinen Modellen angestrebt hatte, doch ziemlich hart ist ein Modell zu verschmutzen und zu altern......

Die Verschmutzung sieht man durch die getönten Fenster nachher eh nicht mehr und ein wash hatte ich eigentlich aufgebracht.... :3:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 26. August 2020, 17:58
So, jetzt gibts aktuelle Bilder, wegen Urlaub schon am Mittwoch....

Er ist, oder zumindest Fahrerhaus und Haube, schon in seiner Grundfarbe lackiert. Detailbemahlung fehlt noch.

Mit dem Windenpodest habe ich auch schon angefangen, wie üblich, sehr viel Metall.... ?(

Jetzt einfach mal Bilder, dann könnt Ihr gerne wieder eure Meinung äußern.

Die nächste Fortsetzung kann etwas dauern, da ich mich jetzt erst mal wieder um ein größeres Projekt kümmern werde.

(https://up.picr.de/39303919ou.jpg)

(https://up.picr.de/39303921fp.jpg)

(https://up.picr.de/39303922jh.jpg)

(https://up.picr.de/39303923if.jpg)

(https://up.picr.de/39303924zc.jpg)

(https://up.picr.de/39303925hq.jpg)

(https://up.picr.de/39303926di.jpg)

(https://up.picr.de/39303927xn.jpg)

(https://up.picr.de/39303928pn.jpg)

(https://up.picr.de/39303929ce.jpg)


Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Günni am 26. August 2020, 19:46
Hi, was für eine Ätzteilorgie, meinen Respekt für dein durchhaltevermögen  :ThumbUp:

Beste Grüße .... :biggrin:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 13. September 2020, 11:08
Hier gings dann auch mal weiter und er ist jetzt soweit, das ich nen Kübel Farbe drüber leeren kann....  :37:

(https://up.picr.de/39425706fr.jpg)

(https://up.picr.de/39425707og.jpg)

(https://up.picr.de/39425708kr.jpg)

(https://up.picr.de/39425709je.jpg)

(https://up.picr.de/39425710es.jpg)

(https://up.picr.de/39425712zg.jpg)

(https://up.picr.de/39425713yy.jpg)

Als nächstes wird grundiert...
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: citypower am 13. September 2020, 14:49
Hammer :ThumbUp: :ThumbUp: :gut: :gut:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 13. September 2020, 17:59
Das Ding sieht SO GEIL aus, da darf eigentlich keine Farbe drauf !!!  :tounge:

Wirklich eine SEHR BEEINDRUCKENDE Arbeit!!!!

 :ThumbUp:

Steffen  :1:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 13. September 2020, 20:15
Wie ich mich kenne, wird er durch die Lackierung sicher nicht besser.... :down: :grrger:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 14. September 2020, 00:32
Sieht klasse aus.
Dann eben als Naked Model lassen, damit man sehen kann, was alles verarbeitet wurde.
Und dann zur nächsten Ausstellung nach Mol, die haben dafür eine eigene Klasse.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Günni am 14. September 2020, 08:54
Einfach schön anzusehen  :22:

Schade das da Farbe drauf kommt.

Beste Grüße.... :biggrin:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 19. September 2020, 20:36
Kurzer Zwischenstand......

(https://up.picr.de/39468682da.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 20. September 2020, 07:43
Das ist ein Orginal - Fahrzeug...... :22: :22:

Wow!!!!

Steffen
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 20. September 2020, 10:28
So, hier jetzt mal ein paar Bilder, wie er jetzt erst mal ins regal kommt, bis sein Auflieger fertig ist.
Dieser wird allerdings etwas dauern, da ich jetzt erst mal eine kleine Pause von PE-teilen brauche....

Was ich am M1070 noch machen werde, sind die Klötzer über den großen Seilwinden, welche ich evtl. aus Holz machen werde. Die Leitungen zum Auflieger kommen dann mit dem Auflieger.

Was mir nicht so gefällt, ich aber nicht mehr ändern werde ist das Seil der kleinen Seilwinde, welches sich so nach und nach doch etwas "fusselig" erwiesen hat, der Aufwand, dies zu ersetzen einfach zu groß ist. Die Motorhaube ist nur aufgelegt und nicht klappbar, da sie durch die ganzen PE-teile und den Farbauftrag zu arg unter Spannung steht, das mit gleich der erste Zapfen die dazugehörigen Bohrungen aufgebrochen hat. Auch der vergessene Grat an der Motorhaubenkannte, wird nicht mehr beseitigt, da er nur mit sehr guten Augen oder auf den Bildern zu sehen ist und ein ausbessern wahrscheinlich das ganze eher verschlimmern würde.

Jetzt die versprochenen Bilder unter der Erwartung, das ihr mich mit euren Kommentaren regelrecht bombardiert.

(https://up.picr.de/39472516hl.jpg)

(https://up.picr.de/39472522qa.jpg)

(https://up.picr.de/39472530hw.jpg)

(https://up.picr.de/39472535vy.jpg)

(https://up.picr.de/39472543as.jpg)

(https://up.picr.de/39472548to.jpg)

(https://up.picr.de/39472554vi.jpg)

(https://up.picr.de/39472562jj.jpg)

(https://up.picr.de/39472571mz.jpg)

(https://up.picr.de/39472578jy.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: der55er am 20. September 2020, 11:35
Gut geworden und klasse lackiert, gefällt mir.
Das Ersatzrad hätte ich vielleicht auch etwas verstaubt, sieht zumindest auf den Fotos noch recht sauber aus.
Insgesamt aber gibt es eigentlich nix zu meckern.

Gruß, Jörg
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: citypower am 20. September 2020, 15:37
Sieht extrem Klasse für mich aus. Wahnsinns Arbeit. Darf ich fragen, welche Farbe/Farbton Du verwendet hast?

Grüße

Thorsten
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 20. September 2020, 17:09
Gut geworden und klasse lackiert, gefällt mir.
Das Ersatzrad hätte ich vielleicht auch etwas verstaubt, sieht zumindest auf den Fotos noch recht sauber aus.
Insgesamt aber gibt es eigentlich nix zu meckern.

Gruß, Jörg

Eigentlich hat das Ersatzrad auch schon Staub und eine dezente Verschmutzung erhalten. Ich dachte mir das ich hier lieber etwas weniger mache.


@Citypower

Tamiya XF-59 Dessert-Yellow heißt die Farbe. Mag nicht 100% dem Original entsprechen, aber mir gefällts.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: citypower am 20. September 2020, 19:17
Nein. Passt top. Ich habe immer das Problem ob ich XF-59 oder 60 nehme. Die sind ziemlich gleich. Aber das nächste mal probiere ich vielleicht mal das Sand von AK Real Colors für irgendeine US Desert Kiste.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: LowBudget am 27. September 2020, 09:35
Moin,
schick ist der Koloss geworden!
Von dem kleine Malheur im Innenraum sieht man ja nichts mehr und das äußere kann sich sehen lassen.
Der Staub und Dreck auf den Windschutzscheiben sieht sehr gut aus  :ThumbUp:

Auf einigen Bildern erkennt man an den Türen und der Kabine ein leichtes Streaking. Das wäre auch für die Motorverkleidung noch cool. Die wirkt noch etwas sauber und könnte ebenfalls ein wenig Staub oder ein paar Schlieren vertragen.

Bei den Reifen und den Schmutzfängern ist der Staub wieder richtig schön und bringt die Oberfläche der Seitenwände an den Reifen richtig zur Geltung.

Der wird sich gut machen in der Vitrine, bin gespannt auf den Hänger und die passende Ladung!

Cheers,
Stephan 

Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Enigma am 27. September 2020, 12:48
Guten Tag Opel 71

Ich sehe heir anscheinend viel zu selten rein! Was ich jetzt she, erstklassige handwerkliche Arbeit, tolles Modell, teilweise vom Original nicht zu unterscheiden! :ThumbUp: :gut: :shakehands: Einfach GENIAL! :5:

Enigma :biggrin: :1:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 05. Oktober 2020, 18:43
Erst mal Dankeschön für die positiven Kommentare.

Am Wochenende hatte ich etwas Zeit und Lust mal mit dem Auflieger weiter zu machen.

Dabei habe ich auch die Resin-Reifen ausgepackt und mal die Ersatzräder montiert. So ganz überzeugt bin ich von denen noch nicht. Erstens sind sie für die Felgen zu schmal und sitzen auch so locker auf der Felge, das man fahren könnte, ohne das sich die Felge dreht. Werde mal schauen wie sich das mit den anderen Reifen verhält.

Hier mal ein Bild vom aktuellen Stand.

(https://up.picr.de/39584778rv.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 11. Oktober 2020, 10:54
Also irgendwie macht mich der Auflieger , besonders die Reifen von E:T:MODEL nicht so richtig glücklich.

Die Ersatzreifen hatte ich ja schon erwähnt. Jetzt habe ich dann mal einen der eigentlichen Reifen probiert und auch eine Felge um ca. 1mm schmäler gemacht, aber am Durchmesser ändert das garnichts.... Auf den Bilder kann man den Spalt zwischen felge und reifen sehen, der darauf deutet das der Durchmesser des Reifens zu groß für die Felge ist.

(https://up.picr.de/39621491sb.jpg)

(https://up.picr.de/39621492tz.jpg)

Wenn es sich jetzt um ein oder zwei Räder handeln würde, könnte man das sicher irgendwie anpassen, aber 42 Räder.....? nee, das tu ich mir nicht an.

Dann werde ich mich mal umschauen ob es noch Alternativen gibt oder ganz einfach die dem Bausatz beigefügten Reifen verbauen.

(https://up.picr.de/39621493ya.jpg)

So sieht er momentan aus (die Ersatzreifen sind schon demontiert), und wird sich nach der jetzigen Lust-Lage auch nicht so schnell weiter entwickeln.... geht erst mal ins Regal bis wieder ausreichend Lust vorhanden ist.

(https://up.picr.de/39621495kd.jpg)

(https://up.picr.de/39621496ou.jpg)

Sollte jemand Interesse an den reifen haben, darf er sich gerne bei mir melden.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 11. Oktober 2020, 13:32
Hallo Frank,

ich habe für meinen die Räder bzw. Reifen von ET-Model auch noch liegen, und die für die Zugmaschine sind okay - haben aber auch eine angegossene Felge.
Hier ist es echt krass, dass die für den Auflieger überhaupt nicht passen wollen.
Ich werde mir das bei meinen Reifen auch noch einmal anschauen, denn die Dinger sind ja teuer genug.

Bis dann
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 11. Oktober 2020, 19:47
Hallo Rafael.

Würde mich tatsächlich auch interessieren ob deine auch so schlecht sind. Hätten ruhig wie bei der Zugmaschine die Felgen mit abgießen können.

Gruß Frank
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 07. November 2020, 11:59
Meine nicht so geliebten Reifen habe ich verkauft und werde die aus dem Bausatz montieren.

Weiter ging es aber trotzdem nur in kleinen Schritten, da ich momentan einfach an Lustlosigkeit leide.

Negativ musste ich aber feststellen das so ziemlich alle Schäkel aus dem Bausatz doch arg Bruchgefährdet sind, und ich sie deshalb alle verkleben musste. Jetzt geht es dann so langsam an die Radaufhängungen mit ihren Leitungen. Hier bin ich am überlegen wie ich das mache. Die Achsaufhängungen zusammenbauen, lackieren und erst dann verkabeln. Das gleiche mit dem Rest des Aufliegers oder doch einfach alles zusammenbauen und verkabeln und erst danach verkabeln...... wobei ich die Leitungen eigentlich nicht lackieren möchte....

So sieht er gerade aus, der Schwanenhals ist nur gesteckt.

(https://up.picr.de/39812111mk.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 13. Januar 2021, 17:44
Hallo zusammen....

Ja, mich gibt's noch und hier geht's gaaaaanz langsam weiter....

Die 10 Radaufhängungen mit ihren 40 Felgen sind jetzt nicht gerade ein abwechslungsreiches Projekt und deshalb auch nicht gerade ein großer Ansporn weiter zu machen. Aber, immer mal wieder werden dann doch ein oder zwei Felgen montiert...... Bilder gibt's, wenn ich ihn das erste mal provisorisch auf seine Räder gestellt habe.

Was mir jetzt aber schon länger durch den Kopf geht..... "bekommt der Ladung oder lasse ich ihn leer...., wenn Ladung dann ein Panzer....wenn Panzer dann ein M1.......!?"

Und jetzt seit Ihr Profis dran.

Was für ein M1-Abrams müsste denn da drauf, damit es vom Alter, Gewicht, usw... passt. ich kenne mich bei den Panzern überhaupt nicht aus. Welchen Bausatz würdet Ihr mir empfehlen???
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 15. Januar 2021, 16:39
Ich schweife mittlerweile vom Abrams ab und tendiere eher zu einem M88A1.... habe da schon ein Video gesehen wie er entladen wird.

Hat hier jemand eine Idee dazu....?

Falls hier einer denkt, "mach doch erst den Auflieger fertig, bevor due die Ladung beginnst...!" Mag er ja eigentlich logisch denken, aber ich möchte die ganzen Ladungssicherungspunkte schon auf die Ladung vorbeireiten, bevor er fertig lackiert und verschmutzt wird, den beweglich Zurrösen habe ich nicht vor zu verbauen...
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 16. Januar 2021, 14:32
So, das langweilige Felgenbauen ist vorbei.

Hier mal schnell ein paar Reifen drauf gesteckt um zu schauen wie groß das ding nachher wirklich wird.... Ich sag mal für 1:35 nicht schlecht.

(https://up.picr.de/40332775rm.jpg)

(https://up.picr.de/40332776po.jpg)

und hier noch ein Bild mit Fuchs, da es ja auch als Ladungsvorschlag kam

(https://up.picr.de/40332777rx.jpg)


Jetzt geht's dann mit dem normalen Modellbau weiter....nicht mehr alles das gleiche...!!

M88 ist bestellt..
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 16. Januar 2021, 15:57
Hallo Frank,
wow was ein Brocken!!!
Dann noch einen M88 drauf, das gibt einen riesigen "Berg" von einem Modell!!
Hast Du Dir denn schon Gedanken gemacht wo / wie Du dieses Mega-Projekt aufbewahren b zw. präsentieren möchtest? Es könnte ja sein dass Du hier bald noch einen "Vitrinen-Baubericht" beginnen musst weil das Teil nirgends richtig reinpasst.... :36:

Bin gespannt wie es weiter geht!

 :1: Steffen   
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: michel2827 am 16. Januar 2021, 16:39
na das ist mal ein langes Gefährt. Sieht schon richtig geil aus. Bin gespannt wie der mit nem Ami Panzer hinten drauf wirkt. Ich persönlich fände es ja geil wenn ein Bradley drauf steht.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 18. Januar 2021, 10:40
Hmh, oder auch ein schöner großer D9R ...  :pffft:
Oder auch noch ein M1070 drauf - das macht es aber wohl zu teuer.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 20. Januar 2021, 14:32
@Rafael Neumann
Einen M1070 tu ich mir so schnell nicht mehr an und eine D9R gibt es schon zu viele.


Nachdem der M1000 HET jetzt soweit fertig ist, das er grundiert werden kann, wäre mir noch eine andere Ladung eingefallen, da er auch dafür vorbereitet ist.

Einen 20" Container ...... aber jetzt bleibts beim geplanten M88, wenn er den mal ankommt...

Was ich mir jetzt noch überlegen muss, ist, in welcher Fahrhöhe ich ihn festsetze. Denn mit der Ladung, würde er sich ganz schnell von alleine tiefer legen??

Hier also dann noch ein paar Bilder wie er aussieht, bevor alles unter Farbe versteckt wird.


(https://up.picr.de/40363335pa.jpg)

(https://up.picr.de/40363336hg.jpg)

(https://up.picr.de/40363337av.jpg)

(https://up.picr.de/40363338zv.jpg)

(https://up.picr.de/40363339as.jpg)

(https://up.picr.de/40363340bl.jpg)

(https://up.picr.de/40363341hu.jpg)

(https://up.picr.de/40363343xk.jpg)

(https://up.picr.de/40363344xr.jpg)

(https://up.picr.de/40363345eu.jpg)

(https://up.picr.de/40363346cj.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 20. Januar 2021, 23:09
Hej,
der Auflieger sieht SO KLASSE aus, …. soll da echt Farbe drauf??? :auge:

Echt saustarke und vor allem so saubere Arbeit, ein Hingucker ohne Ende!!!

 :gut: Steffen
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 23. Januar 2021, 17:27
Ja , da soll Farbe drauf....vor was es mich aber eher graut, ist das er nachher passen zur Zugmaschine verschmutzt werden muss...... Da kamen schon so Gedanken wie "Auflieger und Zugmaschine getrennt voneinader in die Vitrine stellen, weiß ja niemand das sie zusammen gehören...." :pffft:

Heute kam die Geplante Ladung an und ich konnte es mir nicht verkneifen sie mal grob zusammen zu stückeln um ein Gesamtbild zu haben.

Ich denke das wird passen.

(https://up.picr.de/40393498ek.jpg)

(https://up.picr.de/40393500fn.jpg)

Obs vom M88 einen Baubericht geben wird, weiß ich noch nicht, aber was ich weiß ist, das er andere Ketten braucht..... vielleicht habt ihr mir hier einen Vorschlag.

Auch zum Thema Zurrketten bin ich noch nicht fündig geworden....?
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Demolitian Man am 23. Januar 2021, 20:17
Echt stark der gesamte Bau :22:

Auf dem Trailer macht sich bestimmt auch sehr gut nen abgeschossener Black Hawk, oder Apache :pffft:

Weiterhin werde ich gespannt deine nächsten Fortschritte verfolgen!

Gruß Andi
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 24. Januar 2021, 14:10
Zurrketten.
Zu den Ketten haben einige Modellbauer diese hier genommen:
Einzelgliederkette für M48, M60 und M88, AFV-Club AF35005

Und hier aus meiner Sicht mit das Beste, was an Zurrketten auf dem Markt zu bekommen ist:
https://www.scalemates.com/kits/accurate-armour-a155-tank-transporter-tie-set-3-modern-era--311065

Grüße
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 24. Januar 2021, 16:52
Zurrketten.
Zu den Ketten haben einige Modellbauer diese hier genommen:
Einzelgliederkette für M48, M60 und M88, AFV-Club AF35005

Und hier aus meiner Sicht mit das Beste, was an Zurrketten auf dem Markt zu bekommen ist:
https://www.scalemates.com/kits/accurate-armour-a155-tank-transporter-tie-set-3-modern-era--311065

Grüße
Rafael

Danke für den Tipp....

Die Spannketten habe ich schon auf meiner Bestellliste, sind nur direkt bei Accurate Armour erhältlich. MBK muss sie auch erst bestellen und sonst habe ich keine Adresse gefunden.

Was die Einzellgliederketten von AFV angeht, habe ich schon negatives bezüglich der Verträglichkeit des materials mit Farben gelesen und tendiere deshalb momentan zu den Ketten von Bronco. Hat aber noch zeit bis der Auflieger fertig ist.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: lappes am 31. Januar 2021, 10:45
Respekt. Erstklassige Arbeit. Ich bin schon auf die Bemalung gespannt.
Grüßle
Frank
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 16. Februar 2021, 16:47
Mittlerweile habe ich es geschafft mal etwas Grundfarbe auf den Auflieger zu sprühen....


(https://up.picr.de/40549452vk.jpg)

(https://up.picr.de/40549453gu.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 16. Februar 2021, 17:21
Oh nein, das schöne pling-pling - glitzer - Messing ist weg.....

Schaaaaaaaade.

 :1: steffen
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: michel2827 am 16. Februar 2021, 18:04
Schön, es kommt endlich Farbe ins Spiel.  :ThumbUp:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 16. Februar 2021, 20:31
Der eine so, der andere so ... :lol:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 23. März 2021, 16:43
Ich habe es in den letzten Wochen doch, nebenher, immer mal wieder geschafft, den Auflieger in Fabrikneuen Zustand zu versetzen.

Soll heißen, er würde jetzt im Werk zur Abholung bereit stehen...... :pffft:

Mal eben mit dem Handy ein paar Bilder gemacht, damit ihr seht, das er noch nicht ganz verschwunden ist.

(https://up.picr.de/40815926ba.jpg)

(https://up.picr.de/40815927cs.jpg)

(https://up.picr.de/40815928tm.jpg)

(https://up.picr.de/40815929as.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 06. April 2021, 13:14
Ich hab den Auflieger mal grob durch den Dreck gezogen und ein paar Bilder gemacht. Gar nicht so einfach so ein langes Teil vernünftig aufs Bild zu bekommen.....

(https://up.picr.de/40916709cz.jpg)

(https://up.picr.de/40916710xm.jpg)

(https://up.picr.de/40916711nn.jpg)

(https://up.picr.de/40916713dg.jpg)

(https://up.picr.de/40916714qs.jpg)

(https://up.picr.de/40916715yq.jpg)

(https://up.picr.de/40916716ey.jpg)

(https://up.picr.de/40916717uo.jpg)

(https://up.picr.de/40916718kk.jpg)

(https://up.picr.de/40916719bj.jpg)

Als nächstes brauche ich erst mal eine Grundplatte für das komplette Modell, sonst lässt er sich mit den Leitungen zwischen dem LKW und dem Auflieger nicht mehr so einfach Händeln
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Olly122 am 08. April 2021, 16:34
Um dieses Gespann beneide ich dich ganz arg! Wirklich eine begeisternde Leistung deiner Modellbaukunst. Deine Arbeit ist phantastisch und es ist ein Genuß, deine Baufortschritte zu verfolgen! Danke dafür!
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Steffen23 am 13. April 2021, 23:13
Schöner als Olly hätte ich es nicht schrieben können!

 :ThumbUp:

 :7: vom Steffen
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 17. April 2021, 10:10
Danke für die lobenden Kommentare
 :5:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 18. April 2021, 09:41
Freut mich das er euch gefällt.

Diese Woche kam dann auch mein Podest für das Gespann. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie gestalte ich mit einfachen Mitteln die Standfläche, das es zum Modell passt und nach was aussieht???

(https://up.picr.de/41001311qw.jpg)

Das ganze sollte mit einfachen Mitteln gelingen für jemanden der noch nie sowas in der Art gemacht hat und demzufolge die benötigten Materialien nicht vorrätig hat... :3:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 18. April 2021, 16:03
Hallo Frank,

die Fläche ist ja nicht viel größer als das Fahrzeug selbst, also sehe ich da eigentlich nur eine asphaltierte Straße oder eine Wüstenpiste. Einfaches Mittel für eine Asphaltstrecke wäre feines Schleifpapier, das auf die Base geklebt und farblich behandelt wird oder Du nimmst als Bais Kork, wie Christian dies hier vorgestellt hat:
https://modellbauforen.de/index.php?topic=16065.0

Genauso die Wüstenpiste, die sich mit einem Leim-Wassergemisch und feinem Chinchilla-Sand herstellen lässt; danach auch wieder farbliche Anpassungen mit der Airbrush.

Schöne Grüße
Rafael
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 16. Mai 2021, 13:44
Danke für den Tipp mit dem Schmirgelpapier, doch leider reichte mein Vorrat nicht für die ganze Fläche.

Ich habe mich doch kurzfristig dazu entschieden etwas Material für den Fahrbahnbelag zu kaufen.

Asphalt AK8013 von AK.

Für meinen Geschmack, sein Geld absolut Wert. Das ganze wurde mit einem Spachtel relativ glattflächig aufgetragen, nachdem ich den schwarzen Rand des Sockels mit Klebeband abgedeckt hatte.

Hier mal die Bilder wie es Aufgetragen aussieht.

(https://up.picr.de/41206060cd.jpg)

(https://up.picr.de/41206061yz.jpg)

(https://up.picr.de/41206062ey.jpg)

Zum trocknen wurde das Klebeband wieder entfernt.

(https://up.picr.de/41206063yi.jpg)

(https://up.picr.de/41206064sq.jpg)

Die glänzenden Flächen sind noch von der Feuchtigkeit und hoffentlich nach dem trocknen verschwunden.

Bis jetzt bin ich eigentlich ganz zufrieden.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 17. Mai 2021, 11:12
Sieht doch klasse aus ...  :gut:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: michel2827 am 17. Mai 2021, 18:34
eine laaaaaannnnnge Base. Bin auf das Ergebnis gespannt
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Olly122 am 19. Mai 2021, 06:50
Das gesamte Zugmaschinenensemble (long word) wird bestimmt convoi exzeptionell aussehen!  :22:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 22. Mai 2021, 16:36
Freut mich das es gefällt. :5:

Hab den Sockel nochmal abgeklebt und bin mit nem Schleiffließ leicht drüber gegangen, so siehts schon nicht mehr ganz so frisch aus.

(https://up.picr.de/41251503mi.jpg)

(https://up.picr.de/41251505do.jpg)

Dann habe ich noch für ein paar Straßenmarkierungen abgeklebt und mit gelber Farbe drüber gepustet.

So sieht das Ergebnis bis jetzt aus

(https://up.picr.de/41251506ea.jpg)

(https://up.picr.de/41251507th.jpg)

Als nächstes noch etwas Staub drauf und es dürfte passen.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 22. Mai 2021, 18:41
Fertsch....

(https://up.picr.de/41252665vs.jpg)

(https://up.picr.de/41252666yn.jpg)

(https://up.picr.de/41252667ql.jpg)

(https://up.picr.de/41252669gm.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Demolitian Man am 22. Mai 2021, 20:58
Die Base kommt super, sowie das ganze Gespann! :22:
Kurze Frage, wo hast du den schönen Sockel her, habe auch noch einen Zil 131mit Anhänger, sowie einen
Kraz 6446 Tanktransporter, da wird so etwas auch fällig.

Gruß Andi
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 23. Mai 2021, 10:00
Die Base kommt super, sowie das ganze Gespann! :22:
Kurze Frage, wo hast du den schönen Sockel her, habe auch noch einen Zil 131mit Anhänger, sowie einen
Kraz 6446 Tanktransporter, da wird so etwas auch fällig.

Gruß Andi

Freut mich das es gefällt.

Der Sockel ist von https://www.dio-platten-modell-figurensockel-roland-doerrich.de/ (https://www.dio-platten-modell-figurensockel-roland-doerrich.de/), kann ich nur empfehlen.
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 23. Mai 2021, 15:02
Danke für den Tipp.
Die Sockel sehen klasse aus ...  :gut:
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: opel71 am 23. Mai 2021, 17:05
Gern geschehen.

M1070 steht mit Auflieger fest verankert auf seinem endgültigen Platz.

Jetzt fehlt nur noch die Ladung und vielleicht noch ein oder zwei Figuren, was aber absolutes Neuland für mich bedeuten würde...


(https://up.picr.de/41259079kt.jpg)

(https://up.picr.de/41259077qo.jpg)

(https://up.picr.de/41259076bu.jpg)

(https://up.picr.de/41259075qa.jpg)

(https://up.picr.de/41259074zn.jpg)

(https://up.picr.de/41259072yv.jpg)

(https://up.picr.de/41259071vm.jpg)

(https://up.picr.de/41259070me.jpg)

(https://up.picr.de/41259069pb.jpg)

(https://up.picr.de/41259067iy.jpg)
Titel: Re: M1070 & M1000 von HobbyBoss
Beitrag von: Rafael Neumann am 24. Mai 2021, 15:36
Sehr schön geworden, gefällt mir ausgezeichnet ...  :gut:
Und der Sockel ist ebenfalls top - die Adresse ist notiert.

Schöne Grüße
Rafael