Autor Thema: Fw 190A-2 1:48 Eduard, CM+CK Wnr.: 312, OFw. Hans Müller (JG300/ JG302/ JG301)  (Gelesen 475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline roter Hahn

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 742
    • http://www.jg300.de
Hallo an alle hier noch vebliebenen Modellbauer, :biggrin:

Als Rentner oder besser Pensionär  :22:  fühle ich mich gut. Es bleibt doch einiges an Zeit für mein Hobby, meine bessere Hälfte hat mich immer wieder dazu animiert, ergo mache ich es auch.

Meine Website JG300 hat einiges an "Neuheiten" erhalten, beim Aufräumen und Sortieren meiner Unterlagen bin ich auf angefangene Dinge gestoßen und nebenher über Facebook auf ein paar auch für mich sensationelle Fotos, die ich Euch in diesem Zusammenhang und für eines meiner neusten Projekte vorstellen will.

Aus der Anfangszeit des JG300/ NJVK "Herrmann" gibt es leider nur sehr wenige Fotodokumente. Diese Fw 190 A-2  "CM+CK" mit der WNr. 312 wurde dem Nachtjagdversuchskommando Herrmann zugeteilt, um das nächtliche Abfangen von RAF-Bombern und Moskitos durch einmotorige Jäger zu erproben, die von Brandenburg-Briest aus über Berlin operierten - auf Basis der sogenannter " Wilde Sau'-Taktik. Eine früheres Fotodukument von Ofw. Hans Müller (NJVK/ JG300/ JG302/ JG301) gab es vom hinteren Teil dieser Maschine mit den  „Wilde Sau“-Piloten, Ofw. Hans Müller, Unbekannt, Ofw. Josef Wirth.


Bitte keine Bilder einstellen, bei denen sich wie hier das Hakenkreuz noch sauber erkennen lässt.


 
Hier das schon lange bei mir auf JG300.de liegende Bild, daneben Hans Müller in Gatow 2003.
Dann tauchten vier Bilder dieser Maschine in Facebook auf, die mit Sicherheit Ofw. Müller flog und dabei von der Flak beschossen wurde. Er konnte die Maschine nur mit großer Mühe notlanden.

Alle Bilder von der Seite JG300.de



Laut Flugbucheintragungen von Fw. Hans Müller, der im April 1943 zum Nachtjagdversuchskommando „Herrmann“ kam, wurden u.a. Flugzeuge Fw 190A-2 mit dem Stammkennzeichen CM+CK beim  NJVK/ JG 300 benutzt!

Auf meiner Website findet man dazu noch mehr, mit einiger Überrasching - nach über 75 Jahren!!

Das Interessante an dem Modell wird sein, die Buchstaben sind nicht die Deutsche Luftwaffennorm, da hat der Staffelmaler zugeschlagen und seine eigene Kreation gemacht! :bonk:

Ergo, keine Abziehbilder, alles selber machen mittels Plottfolien oder/ und eigenen Abziehbildern.
Ich habe mich für die Plottfloien entscheiden, die sehen einfach besser aus  :23:

« Letzte Änderung: 29. März 2022, 19:05 von Rafael Neumann »
Hals und Beinbruch! Roter Hahn

Offline roter Hahn

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 742
    • http://www.jg300.de


Dieser Bausatz fand meine Zustimmung und muss nicht all zu viel geändert werden.





So sieht die Norm aus:


Meine Neubearbeitung mit CorelDraw:


Probeanpassung auf Papier:










Hals und Beinbruch! Roter Hahn

Offline roter Hahn

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 742
    • http://www.jg300.de
Nebenher gehen auch noch andere Projekte weiter, da diese Art der Kennzeichnung gut geklappt hat:

Spitfire Mk.Vb mit DB605 (dito neuer eigener Kennungen)
Bf 108B (Deutschlandrundflug 1938 in ziviler Kennung)  :7:
« Letzte Änderung: 28. März 2022, 20:52 von roter Hahn »
Hals und Beinbruch! Roter Hahn

Offline eydumpfbacke

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 790
Sehr interessant  :ThumbUp:
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Hallo pensionierter Hahn,
Schön von dir zu lesen!!!
Sehr interessantes Projekt,
Die Schrift der kennung ist echt gelungen!

 :7: vom Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520