Autor Thema: Hasegawa F-16CJ 1:48  (Gelesen 3562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #15 am: 10. März 2022, 16:07 »
Hi Leute heute ging´s wieder weiter,

aber zuerst kam Post von König´s :zwinker:





Ich habe Gurte und Statische Ableiter bestellt.

Zusätzlich wurde der Hauptfahrwerksschacht komplettiert.



Und der Lufteinlauf angebaut.



Während die Teile trocknen habe ich mich um die Düse gekümmert.
Zuerst wurde sie mit Pale Burnt Metall von Valljeo lakiert.



Danach noch Klargelb und Klarblau sowie Jet Exhaust von MIG.



Und zu guter letzt, wurde die Düse mit stark verdünter Schwarzer Ölfarbe von Abteilung 502 eingesaut.
Mir Gefällts.



Danach hab ich mich noch um die Bewaffnung sowie den Sprit gekümmert.
Wobei ich bei den AZT´s noch die erhobenen Blechstöße abschleifen muß und das ganze nachgravieren.
Mal schauen ob ich es hin bekomme.



So habe Fertig für heut.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #16 am: 10. März 2022, 16:53 »

... das wird eine schöne Viper   :10: :10:
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #17 am: 10. März 2022, 18:29 »
Danke für´s Lob.

Ich habe mir schon überlegt mir noch ne weitere zu besorgen, diesmal aber eine Modernere.
Ich schätze Tamiya oder Kinetic mal schauen.

gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #18 am: 11. März 2022, 09:45 »

... dann gönn dir ne Tamiya F-16.

Ein Träumchen  :gut:
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #19 am: 11. März 2022, 15:47 »
Hi Leute,

hier nun ein mini Update.

Die Ätzteilgurte die gestern ankamen wurden heute natürlich direkt verbaut und es hat sich gelohnt.
Sieht auf jeden besser aus wie vorher.



Und wie angesprochen habe ich die Blechstöße an den AZT´s neu graviert und für´s erste mal findeich das ich es ganz  gut hinbekommen hab.



So das war´s auch schon für heut.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Online Steffen.B.

  • Mod-Team
  • *
  • Beiträge: 3206
  • Oberstleutnant
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #20 am: 11. März 2022, 17:04 »
Und einen gefärbten Kleber gibt´s auch schon ewig von Gunze.
Gugst du hier.
Kleber farbig
Na toll. Jetzt bin ich angefixt. Will auch bunten Kleber, den roten, den blauen und den schwarzen. Wenn schon, dann schon richtig. :23:

Von Farbenfreude abgesehen ; macht Spaß deinen Baubericht zu verfolgen. Mit Fliegerei habe ich es nicht so, aber F-16 hat einfach was !  :7:

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #21 am: 11. März 2022, 20:11 »
Sehr schöner Baubericht, Danke für die Mühe!
Die farbliche Bearbeitung der Düse ist echt gelungen, sehr schick.

Weiter so....

 :1: Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #22 am: 13. März 2022, 11:38 »
Moin Leute,

heute gibt´s ein wenig mehr zu berichten.

Zuerst hat mir der Nette Postbote ein Päckchen vom Fux gebracht und so kann ich meine "Pelzer" Falcon bauen :37:



So und nun zum Modell.
Zuerst habe ich die AZT´s mit scharz grundiert.



Während die selbigeb Trocknen habe ich mich um die Naht der Cockpithaube gekümmert.



Sorry für die Qualität ich hoffe ihr könnt die Naht erkennen.

Zuerst habe ich rechts und links der Naht Tape angebracht, um zu verhindern das ich die komplette haube verkratze.



Dann habe ich die Naht abgeschabt und in meheren schritten bis 4000er körnung verschliffen.



Und zum abschluß kam die Haube in Gauzy von AK.





Danach habe ich noch die Fahrwerksschächte mit den Klappen verschlossen die Überzählig sind.
Einfach um mir das leben etwas Leichter zu machen.



Und zu guter letzt habe ich noch ein Teil der Waffen sowie die Düse Maskiert.



Wünsche euch ein schönes WE.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline michel2827

  • Oberleutnant
  • *
  • Beiträge: 1328
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #23 am: 13. März 2022, 14:28 »
sehr schöner Baubericht. Die F-16 ist zwar nicht so ganz mein Fall. Ich bin da ehr so F-4 Phantom und F-14 Tomcat. aber was du hier zeigst ist echt geil
Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #24 am: 13. März 2022, 19:39 »
Hi Leute,

hab heute doch noch etwas weiter gemacht. :37:
Aber zuerst danke für´s Lob.

Hier die Canopy nach dem Bad in Gauzy.



Danach hab ich die AZT´s erst mal mit für die Spätere Lakierung vobereitet damit sie schön verranzt aussehen. :zwinker:



Danach hatte ich mal wieder eine TOAL TOLLE IDEE :suchen:
Und zwar hab ich die Statischen Ableiter an Tragfläche und Seitenleitwerk angebaut.

Zuerst ein Stück Tape als führung.



Dann mit Säge und Scriber eine Nut gemacht.



Und dann nur noch die Ableiter mit CA Kleber ankleben. Total Einfach. :bonk:



Und so schaut´s fertig aus.





Danach hab ich noch die Canopy maskiert und amgeklebt. War total entspannend nach den Ableitern :zwinker:



Und zu guter letzt habe ich noch die AZT´s mit Pylonen in Light Gunship Gray Lakiert.



So das war´s jetzt aber wirklich für heut. :zwinker:

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6100
  • General
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #25 am: 13. März 2022, 19:54 »
Zitat
... Will auch bunten Kleber, den roten, den blauen und den schwarzen ...

Mit Mr. Cement SP gibt es zumindest einen gut funktionierenden Flüssigkleber in Schwarz ...
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #26 am: 14. März 2022, 11:48 »

.... und immer ein Stückchen weiter, ... sehr schön.   :ThumbUp: :ThumbUp:


Mit was hast du die Kanzel festgeklebt ?
Ist doch nur provisorisch, oder ?

"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #27 am: 14. März 2022, 14:34 »
Servus Steffen,

äh die Kanzel hab ich ganz normal mit tamiya kleber angeklebt.
Du fragst bestimmt wegen dem hellen streifen.
Wo der herkommt weiß ich nicht werde ich mir aber gleich nochmal anschauen.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #28 am: 14. März 2022, 15:06 »
... sorry, ....  Missverständnis  :pffft:

Die Kanzel soll also geschlossen dargestellt werden und deswegen ist sie schon festgeklebt.

Ich dachte die wäre nur provisorisch zum Lackieren aufgesetzt um sie dann später offen darzustellen.
Und da wollte ich wissen welchen Kleber du benutzt um sie wieder abzukriegen.  :23:

"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Hasegawa F-16CJ 1:48
« Antwort #29 am: 14. März 2022, 15:35 »
Achso,

für temporäre verklebungen nutze ich gerne weißleim oder den neuen acrylkleber von Ammo glaub ich.
Da beide keine so hohe klebekraft haben und klar auftrocknen.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-