Autor Thema: Eduard P-51D Chuck Yeager  (Gelesen 6839 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #30 am: 04. Januar 2021, 09:54 »
Nochmal Hi,

ich habe mal fix noch zwei Bilder des Ergebnisses meines Marbeling Effekts gemacht so sieht die Maschine jetzt aus.





Ich hoffe man kann die variationen in der Lakierung sehen.
Damit versuche ich etwas älteren lack darzustellen.

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #31 am: 04. Januar 2021, 13:59 »
Hallo,

da mir Corona zeit verschaft, hab ich natürlich weitergemacht. :zwinker:

Zuerst kam es zu einer Maskier Orgie :37:





Danach wurde die erste Lage Weiß Lakiert.
Und so sieht sie im moment aus.





So das ist jetzt erstmal der der Aktuelle stand meiner Mustang.
Ich hoffe das ich spätestens Morgen die Schwarzen streifen auflakieren kann.

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Online Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #32 am: 04. Januar 2021, 16:08 »
... sehr schön.

Das wird was richtig tolles, ... dankeschön für die vielen Bilder.  :5:

Gruß
Steffen
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #33 am: 04. Januar 2021, 17:34 »
Super Sache!!!
Danke für den tollen Bericht und für die Erklärungen!

Weiter so  :ThumbUp:
Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #34 am: 04. Januar 2021, 22:57 »
Hallo,

danke erstmal für´s Lob. :biggrin:
Und da ich heute einen Lauf zu haben scheine, hier noch ein paar Bilder.

Ich habe jetzt erst mal die Invasions Streifen von Montex angebracht.





Wobei das abkleben im bereich kühlerauslass ein wenig Nervend war  :37:

Dann kam schon das Schwarz der Streifen.





Und nachdem die farbe soweit Trocken war wurde die Maschine entblättert.





Danach hab ich das Masking Tape noch Komp. entfernt.





Und für´s erste mal Invasions Streifen Lakieren, bin ich bis jetzt ganz zufreiden.

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #35 am: 05. Januar 2021, 17:01 »
Servus,

es ging wieder weiter.

Zuerst kam die Äußere Maske aufs Modell.



Dann hab ich erstmal das Blau lakiert. Wobei ich nicht weiß ob das so Schlau war.



Darauf kam dann nach dem Trocknen die Umrandung . Wobei ich die Kanten noch mit abdecklack versiegelt hab.



Wobei ich sagen muss, das ist ein richtiges gefrickel bis das passt.

Dann kam natürlich das Weiß.





Und zu guter letzt kamen die Masken runter und für´s erste mal bin ich ganz zufrieden.
Muss natürlich noch ein paar kleinigkeiten ausbessern.
Aber die kann ich evtl. auch beim Weathering etwas kaschieren. :23:




Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #36 am: 05. Januar 2021, 17:37 »
Stark dass das Weiß das Blau so gut abgedeckt hat.... hätte ich jetzt nicht erwartet.
Welches Weiß ( Hersteller ) hast Du verwendet?

Dat Ding wird wat….

Hau rein!

Steffen :1:
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #37 am: 06. Januar 2021, 07:34 »
Moin Steffen,

danke für´s Lob.
Ich nutze das ganz normale XF-2 Matt Weiß von Tamiya verdünnt mit Leveling Thinner von Gunze.
Und ja hat mich auch gewundert, wie ich ja geschrieben hab war nicht meine beste Idee :36:

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #38 am: 10. Januar 2021, 15:20 »
Hallo Leute,

ein kleines Update meiner Mustang.
Da die Lackierung soweit kommplett ist wurden nach dem klarlack die Stencils angebracht .
Und ich bin froh das die WWII Flieger so wenige haben.

Hier nun die Bilder.






Und danach kam der Matte Klarlack drauf.
In der zwischen zeit hab ich mich dann noch um´s Fahrwerk gekümmert.



So das war´s soweit.
Wünsche noch ein schönes WE.

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Online Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #39 am: 10. Januar 2021, 15:57 »
Hallo Frank,

täuscht hier das Foto oder ist das noch die Klebenaht ?  :suchen:
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #40 am: 10. Januar 2021, 18:15 »
Hallo Steffen,

ja das ist leider eine  Naht :bonk:, viel mir aber leider zu spät auf und ich möchte jetzt nichts mehr verschlimmbessern.

Und da die Maschine meine erste mit Komplett Montex masken ist werde ich sie lassen und im Büro aufstellen. :36:

Und die kollegen bemerken das eh nicht. :zwinker:

gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Nornagest

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2392
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #41 am: 11. Januar 2021, 10:22 »
Lol das gibt Abzüge in der B-Note.... :keks:
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7886
  • General
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #42 am: 12. Januar 2021, 17:49 »
Manchmal ist man halt betriebsblind, ist wohl jedem schon passiert. Aber die Lackierung gefällt mir trotzdem.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #43 am: 17. Januar 2021, 15:29 »
Moin Leute,

so ich hab mich jetzt um´s Fahrwerk gekümmert.
Da muss ich sagen die befestigung die sich Eduard da ausgedacht hat, finde ich medium schlau.
Wie ihr evtl. sehen werdet, viel es mir sehr schwer die Federbeine korrekt auszurichten.



Nach dem Fahrwerk habe ich mich um den Propeller gekümmert.
Zuerst wurde er Schwarz seiden matt Lackiert.



Soweit so unspektakulär.
Nach kurzer Trocknung wurde die Farbe mit Wasser befeuchtet und mit einem medium festen flachpinsel zum teil wieder entfernt.



Wobei hierbei darauf zu achten ist, wie bei jeder alterung nicht zu übertreiben.
Und da die Allierten hochwertigen Lack nutzten, ist hier die abnutzung eh relativ gering.

Danach hab ich noch die Decals angebracht.



Und den Propeller mit Mattlack versiegelt.

Nun wurde von mir ein Chipping angebracht, bei dem ich versucht habe nicht zu übertreiben.



Und natürlich wurde die Maschine auch etwas verschmutzt.



So das war´s soweit.

Gruß
Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline daleil

  • Generalleutnant
  • *
  • Beiträge: 4205
    • http://www.daleil.de
Re: Eduard P-51D Chuck Yeager
« Antwort #44 am: 17. Januar 2021, 16:15 »
Weiterhin super Arbeit die du hier zeigst! Da fällt es mir echt schwer nicht direkt wieder meine Mustangs rauszukramen und da weiterzuwerkeln...will aber mein jetziges Projekt nicht mitten im Bau wieder abbrechen, dafür stehen zuviele halbfertige Sachen rum...

Mit dem Chipping auf der Oberseite bin ich mir noch unschlüssig, grade an linken Flügel sieht das ganze recht grob aus. Kann aber auch gut am Foto liegen...



Gruß
daleil
www.daleil.de

Lebenslang Grün-Weiß!