Autor Thema: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040  (Gelesen 3605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« am: 05. Mai 2020, 09:27 »
Guten Morgen,

so jetzt starten wir mit der Petie 2nd.



Los geht es mit dem Cockpit von Aires.



Ölfarbe für die Sperrholzoptik.


fast fertig, für meinen erten Versuch so Holz darzustellen bin ich ganz zufrieden


fertiges Cockpit





Grüße

Florian

« Letzte Änderung: 05. Mai 2020, 09:50 von Salamander »
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #1 am: 05. Mai 2020, 13:46 »
Hi Florian,
da bleibe ich dran! Die Mustang ist ein wunderschönes Flugzeug - und hier kann ich gut gucken ob der Tamiya - Bausatz seinen hohen Preis auch wert ist.

Hau rein!!!

Steffen  :1:
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #2 am: 05. Mai 2020, 22:35 »
weiter gehts.











schönen Abend noch
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Obi53

  • Unteroffizier
  • *
  • Beiträge: 367
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #3 am: 06. Mai 2020, 00:26 »
Hallo Florian,

dein Bericht sieht bis jetzt richtig gut aus und da ich noch die neue P-51 von Eduard auf halde habe , werde ich hier mit freude dran bleiben.

Gruß Frank
Echte Modellbauer werden SIEBEN,  danach wachsen sie nur noch.

-Schöne Grüße aus der Nordwestpfalz-

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #4 am: 06. Mai 2020, 21:12 »
Danke dir. Ich denke, dass die Eduard deutlich feiner ist, aber die Tamiya geht schon noch ;)

Die Reifen wurden mit einem Bügeleisen etwas geplättet. Da muss ich noch etwas üben, aber der Anfang ist gemacht.



Die Masken habe ich mir selbst mit einem Kreisschneider geschnitten.



Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #5 am: 11. Mai 2020, 11:40 »






Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #6 am: 12. Mai 2020, 23:09 »
weiter gehts






Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7886
  • General
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #7 am: 15. Mai 2020, 15:48 »
Hallo Florian,

bis jetzt ist es eine schöne Arbeit von Dir, habe gerade auch so ein Pferdchen im Stall, allerdings als Mustang III der RAF.
Mal eine Frage, ist die Farbe des Holzbodens so belegt? Ich meine es wäre Ahornholz gewesen und das wäre schwarz gestrichen worden. Ich weiß in einigen Museen stehen die Vögel mit Naturholzböden. Aber in Museen ist nicht alles original.

Gruß

Klaus
« Letzte Änderung: 15. Mai 2020, 15:51 von Klaus Lotz »
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #8 am: 17. Mai 2020, 11:34 »
Hallo Klaus,

jetzt hast du mich natürlich erwischt ;) Da kenne ich mich zu wenig aus.
Ich habe den Boden aber schwarz lackiert und Abnutzungen dargestellt.
 

Kann mir jemand sagen, ob jede Mustang einen Antennendraht ins Cockpit hatte? Ich habe mir einige Bilder, Profilzeichnungen und Zeichungen angesehen und mal mit und mal ohne gesehen. Woran kann man sich hier orientieren?

Grüße

Florian



Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Steffen K.

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 661
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #9 am: 17. Mai 2020, 13:07 »
...
Kann mir jemand sagen, ob jede Mustang einen Antennendraht ins Cockpit hatte? Ich habe mir einige Bilder, Profilzeichnungen und Zeichungen angesehen und mal mit und mal ohne gesehen. Woran kann man sich hier orientieren?
...

Hallo Florian,

das kam darauf an welches Funkgerät verbaut war.
Generell kann man sagen das die europäischen P-51 keine Antennendrähte hatten (z.B. 8th Air Force), bei den Mittelmeer und Pazifikeinheiten jedoch war sie öfters zu sehen.

Baust du eine Maschine der 8th Air Force lass sie einfach weg, bei den anderen wenn möglich Vorbildfotos benutzen.

Gruß
Steffen
"Schöne Grüsse aus der Westpfalz"

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #10 am: 17. Mai 2020, 19:57 »
Ah sehr gut, es soll ja eine der 8th Air Force sein, da ich die Petie 2nd bauen möchte. Ich habe eben nichts in der Richtung gesehen, aber dachte, dass könnte an dem dünnen Draht und der schlechten Bild Qualität liegen.

Für den Pacific möchte ich gern eine in 1:32 auf Iwojima stationierte P-51 mit den zwei doppel Holzantennen bauen.

Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #11 am: 17. Mai 2020, 20:09 »
weiter geht es





und die Decals





GRüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #12 am: 21. Mai 2020, 11:45 »
Danke euch.

so fast fertig :)









Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #13 am: 21. Mai 2020, 13:48 »
Sieht sehr gut aus.... :gut:

 :7: vom Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline michel2827

  • Oberleutnant
  • *
  • Beiträge: 1328
Re: P-51D Mustang von Tamiya 1:48 No.61040
« Antwort #14 am: 21. Mai 2020, 16:15 »
Schließe mich Steffen an, sieht gut aus der Vogel. Bin auf das Endergebniss gespannt.
Gruß Carsten

Valar Morghulis