Autor Thema: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa  (Gelesen 4974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« am: 29. Dezember 2019, 00:38 »
Das ist mein aktuelles Projekt.




So jetzt gehts mal bisschen los.





die Alterung beginnt:




die Auswerfmakierungen wird man am Schluss nicht mehr sehen. Die anderen habe ich entfernt ;)

So jetzt ist das Cockpit verbaut.
Passgenauigkeit ist von sehr gut bis nun ja.

Die Motoren sind auch schon fertig und die waren sehr angenehm.






so nun geht es endlich weiter.

die Spinner mit den Propellern verklebt. Nicht sehr aufregend.


die Positionslichter wurden verklebt, verschliffen und poliert.


verschliffen:


poliert:


Wobei in den Makro muss ich wohl noch mal ran :)

Grüße

Florian


Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Joefi

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2446
  • Oberleutnant
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2019, 15:02 »
Top...willst du die Deckelbild Version bauen ?

Gruß
Jörg

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2019, 20:50 »
Genau das ist mein Ziel.

Danke :)
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2019, 21:05 »
Prob hat Farbe und der Starter wurde aufgebohrt.


so jetzt geht es schon an die Details
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline michel2827

  • Oberleutnant
  • *
  • Beiträge: 1328
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #4 am: 01. Januar 2020, 11:03 »
Schöner Flieger Baubericht. Japaner sieht man nicht all zu häufig. Ich bleib dran und schau zu.
Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Leopard 2 Mann

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 767
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #5 am: 01. Januar 2020, 21:13 »
Hallo Florian,

interessantes Flugzeug. Mit den japanischen Modellen kenne ich mich überhaupt nicht aus und man sieht sie auch recht selten gebaut.
Zu den Positionslichtern aber eine Frage? Waren die Klarteile so passungenau, das du sie bereits vor dem lackieren angebaut hast? Ich versuche Klarteile erst in der Endmontage mit allen anderen Kleinteilen anzubringen.

Gruß Alexander :1:

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #6 am: 02. Januar 2020, 17:56 »
Das versuche ich auch immer. Sooo ungenau waren sie nicht, aber genug, damit es am fertigen Modell blöd ausgesehen hätte.
Man muss aber Hasegawa zugute halten, dass es ein Zurüstteil ist (in Schachtel schon dabei) und man die entsprechende Aussparung aus dem Flügel schneiden muss.
Vielleicht habe ich auch zu schlecht ausgeschnitten.

GRüße
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Leopard 2 Mann

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 767
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #7 am: 02. Januar 2020, 22:18 »
Danke für die Antwort :5: Hatte nicht gedacht das es sich hier um Bausatzeigene Zurüstteile handelt, sondern war von normalen Klarteilen ausgegangen.

Gruß Alexander

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #8 am: 19. Januar 2020, 16:35 »
weiter ging es.
Habe mir einen Kreisschneider besorgt und damit konnte ich mir ganz entspannt Schablonen für die Hoheitsabzeichen ausschneiden. Ging ganz Problem los.





Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #9 am: 21. Januar 2020, 09:50 »
Guten Morgen,

jetzt kam die Tarnung drauf. Ich bin noch nicht 100% zufrieden, aber für meinen ersten Versuch so dünne Spinnennetzmuster aufzutragen ist es ok.







Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Steffen23

  • General
  • *
  • Beiträge: 4795
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #10 am: 22. Januar 2020, 08:22 »
Moin,
Das Muster haste klasse hingekriegt!
Warum sind an manchen Stellen gelbliche Ränder ?
Nachlackieren würd ich gar nicht erst probieren. Entweder wie jetzt aus einem Guss oder gar nicht.

Schöner Flieger, elegante Form

Grüße vom Steffen
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Derzeit im Bau: SBD 5
Dewoitine D.520

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #11 am: 23. Januar 2020, 00:18 »
Hallo Steffen,

genau das war ein Versuch des nachlackierens. Bin die Problem Linien mit der hellen Farbe nochmal nach und das sieht deutlich besser aus.

Das ist nun der aktuelle Stand.


Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #12 am: 24. Januar 2020, 22:14 »
Jetzt unmaskiert.
Im großen und ganzen bin ich ganz zufrieden.





Grüße

Florian
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.

Offline eydumpfbacke

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 790
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #13 am: 25. Januar 2020, 14:22 »
 :23: :22:
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline Salamander

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Kawasaki Ki-45Kai Tei Toryu (Nick) 1:48 von Hasegawa
« Antwort #14 am: 10. April 2020, 18:00 »
So jetzt geht es mal weiter:



bald geschafft
Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze.
(K)leben und (k)leben lassen.